Gemeiner Beinwell

Gemeiner Beinwell

Seit Menschengedenken wird Beinwell als Heilpflanze benutzt. Schon Paracelsus und die Äbtissin Hildegard von Bingen bedienten sich der Wurzel, um Knochenbrüche, Wunden und Geschwüre zu heilen. Im Dreißigjährigen Krieg benutzten die Landsknechte Beinwell bei Hieb- und Schussverletzungen aller Art mit gutem Erfolg. Daher stammt auch der Name "Soldatenwurz", den man in alten Schriften gelegentlich noch findet.

Quelle

Continue reading Gemeiner Beinwell at ☉ Aventin.de.