Gelesen: Januar 2015

Gelesen: Januar 2015
Im Januar sind ja alle Pläne noch jung und frisch. Ich lese wieder (etwas mehr) und möchte Euch am Ende eines jeden Monats, die Bücher kurz vorstellen. Ich verlinke zwar noch zu amazon (und audible - also auch amazon), nehme aber nicht mehr am Partnerprogramm teil.
Hoffnung auf Kirschblüten
Der vierte und letzte Teil der Sternschnuppen-Reihe dreht sich diesmal um Mia, die letzte der vier Schwestern aus dem Dorf bei München. Wie die anderen drei Bücher, hat mir auch dieser Teil sehr gut gefallen. Und eigentlich möchte ich die Familie gar nicht "verlassen". Die Bücher waren als Ebooks so ein großer Erfolg, dass sie Mitte des Jahres auch als Taschenbücher im Rowohlt-Verlag erscheinen werden. Ich freue mich sehr mit Katrin Koppold, dass sie gleich mit ihrem ersten Mehrteiler so einen Erfolg gelandet hat! Ich hoffe, dass es noch mehr von ihr zu lesen geben wird.

Entscheidung für die Liebe
Ashley landet in einer Reality-Show, obwohl sie eigentlich mit Fernsehen überhaupt nichts am Hut hat. Und dann ist es nicht nur irgendeine Reality-Show, sondern "Der Bachelor". Sie versucht alles um so schnell wie möglich wieder aus der Show auszuscheiden, aber das ist leichter gesagt als getan. - Wie ich auf dieses Buch gestoßen bin, weiß ich überhaupt nicht. Ich habs jedenfalls genossen und bekenne mich hiermit öffentlich: ich lese diese Art Buch (ist das ChickLit auf neudeutsch?) sehr gerne.
Anna and the French Kiss
Ich habe angefangen booktube-Videos zu gucken. Und dabei bin ich über diese Empfehlung gestolpert, das Ebook war recht günstig, also bin ich eingetaucht. Ich würde das Buch (wie auch die beiden Folgebücher) als Young Adult/Teenie-Romanze einsortieren. Es geht um Anna, die ihr letztes High School Jahr in Paris verbringen soll und sich dort in Étienne verliebt. Im Prinzip handelt es sich um eine typische Herzschmerz-Liebesgeschichte. Was das Buch von der typischen Liebesgeschichte unterscheidet, ist die Fähigkeit der Autorin, die Gefühle der Protagonistin so intensiv zu vermitteln, dass es in meinem Bauch mitgekribbelt hat. So intensiv hatte ich das schon lange nicht mehr und darum habe ich mir dann auch gleich noch die beiden weiteren Bücher gekauft:
Lola and the Boy Next Door und
Isla and the Happily Ever After.
Wie bei der Sternschnuppen-Reihe sind die Bücher keine Serien, sondern Mehrteiler, in denen die Hauptcharaktere der verschiedenen Bände, Nebenrollen in anderen Bänden haben. Ich mag das ja total, ich lese und höre gerne Bücher, in denen ich die Personen bereits kenne und weiß, worauf ich mich einlasse.
In diesem Monat habe ich dann auch noch den 8. Teil der Kommissar Van Veteren Reihe "Der Tote vom Strand" von Hakan Nesser gehört. Ich hab eine Weile gebraucht bis ich ins Buch reingefunden habe. Das lag weniger am Buch und der Geschichte an sich, sondern eher daran, dass ich jede freie Hörminute (Wäsche zusammenlegen, Putzen und Kochen) mit Scrapbooking- und Booktube-Videos bei youtube verbracht habe.

wallpaper-1019588
7 Content-orientierte Blog-Geld-Methoden
wallpaper-1019588
Spielend Anatomie lernen
wallpaper-1019588
#1253 [Review] Manga ~ Candidate for Goddess
wallpaper-1019588
[Manga] Hell‘s Paradise [3]