Gastbeitrag: Wassertaxi & Panoramaview – Highlights für 3 Tage in Rotterdam

Zwischen den Jahren - Zeit um inne zu halten und das vergangene Jahr zu reflektieren. Oder Zeit, um ein letztes Mal im Jahr zu verreisen. 2017 hat uns das gut gefallen, also haben wir überlegt noch einmal loszufahren. Und zufällig haben wir die richtige Wahl getroffen: mit dem Auto nicht mehr als vier Stunden Fahrt, Holland wäre schön und etwas Neues sollte es sein. In Rotterdam habe ich dann ein gutes Angebot für ein Hotel mitten in der Stadt gefunden. 3 Tage in Rotterdam? Auf geht's!

Warum Rotterdam?

Rotterdam wurde im 2. Weltkrieg durch einen Luftangriff der deutschen Wehrmacht (14.05.1940) zum großen Teil zerstört. Da es aber die größte Industrie- und Handelsstadt der Niederlande ist, wurde viel gebaut. Und das war einer Punkte, die uns interessiert haben. Die Architektur und die beim Aufbau entstandenen Besonderheiten.

Tag 1: Anreise & Sehenswürdigkeiten rundum die Markthalle

Die Anreise mit dem Auto ging sehr zügig. Im Stadtzentrum zu parken ist allerdings finanziell kein Vergnügen. Im Hotel zu parken war möglich und nicht die teuerste Lösung, also haben wir es so gemacht. Das Hotel liegt auf einer kleinen Insel, mitten in der Stadt und war wirklich passend für den Städte-Trip, den wir uns vorgenommen hatten.

Gastbeitrag: Wassertaxi & Panoramaview – Highlights für 3 Tage in RotterdamAusblick aus dem Hotel in Rotterdam

Wie man auf den Fotos sehen kann ist es außerdem ein tolles Bauwerk, in dem viel zu sehen und zu erleben ist. Während unseres Aufenthaltes waren wir mehrfach dort, zum Essen, Trinken, Gucken, Ausruhen und - Fotografieren. Da sollte man also unbedingt hin, aber es lässt sich auch wegen der Lage kaum vermeiden.

Hier beginnt auch die Einkaufs- und Fußgängerzone. Wir mögen an Holland, dass es noch viel mehr unabhängigen Einzelhandel gibt als in Deutschland. Aber in Rotterdam sind natürlich auch alle Ketten und Franchises vertreten. Es gibt viel zu gucken und interessante Menschen auf den Straßen.

Gastbeitrag: Wassertaxi & Panoramaview – Highlights für 3 Tage in RotterdamLinks sind die Kubus-Häuser zu sehen.

Einhundert Meter weiter östlich, an der Straßenbahn vorbei stehen die bekannten Kubus-Häuser, die einen Wald darstellen sollen. Wir haben es leider nicht geschafft, eins von innen anzusehen, aber so bleibt noch Raum für die Fantasie...

Gastbeitrag: Wassertaxi & Panoramaview – Highlights für 3 Tage in RotterdamDas Erasmus-Denkmal in Rotterdam Gastbeitrag: Wassertaxi & Panoramaview – Highlights für 3 Tage in Rotterdam

Wer Rotterdam besucht, sollte sich unbedingt abends noch einmal zu einem Spaziergang aufraffen, da ergeben sich sehr schöne Aussichten!

Tag 2: Mit dem Wassertaxi zum Panorama-Ausblick

Am nächsten Morgen haben wir zu uns dann zuerst die Markthalle von innen im Betrieb angesehen. Stände mit Obst, Gemüse, Käse, Leckereien und auch Restaurants bieten immer etwas Passendes.

Gastbeitrag: Wassertaxi & Panoramaview – Highlights für 3 Tage in RotterdamDie Markthalle in Rotterdam von innen.

Das Design und die Wohnungen und Restaurants sind wirklich besonders. Es gibt Fenster in den Wohnungen, durch die die Bewohner direkt in die Markthalle herunter sehen können!

Gastbeitrag: Wassertaxi & Panoramaview – Highlights für 3 Tage in RotterdamVon den Wohnungen kann man direkt auf den Trubel der Markthalle blicken.

Danach sind wir zur Luchtsingel Brücke gelaufen. Eine Brücke, die mehrere Nachbarschaften über Schienen hinweg verbindet. Die Brücke ist durch Spenden finanziert worden.

Gastbeitrag: Wassertaxi & Panoramaview – Highlights für 3 Tage in RotterdamLuchtsingelbrücke in Rotterdam: Ein Instagram-Spot

Die Spender werden auf den markanten gelben Brettern des Holzgeländers namentlich genannt. Von der Brücke hat man eine tolle Aussicht. Zum Aufwärmen gibt es unmittelbar an der Brücke einen Starbucks.

Gastbeitrag: Wassertaxi & Panoramaview – Highlights für 3 Tage in Rotterdam

Eine besondere Art der Fortbewegung in Rotterdam sind die Wassertaxis. An einem Anleger stehend ruft man die Zentrale an und bittet um Transport von Haltestelle A zu Haltestelle B. Es hängen Pläne aus und die Haltestellen sind nummeriert. 5 Minuten später kam unser Taxi und hat uns in einer rasanten Fahrt mit ganz neuen Blickwinkeln zum Euromast gebracht.

Gastbeitrag: Wassertaxi & Panoramaview – Highlights für 3 Tage in Rotterdam

Ein kurzer Spaziergang durch den Park (Het Park) führt zur Haltestelle für Busse und Straßenbahn. Weiter geht's also!

Auf dem Rückweg zum Hotel haben wir uns mit ganz frischen Stroopwafels (Sirupwaffeln) gestärkt.

Gastbeitrag: Wassertaxi & Panoramaview – Highlights für 3 Tage in Rotterdam

Die werden in einigen Food-Trucks frisch hergestellt und sind übrigens aufgeschnitten, um mit Sirup bestrichen zu werden. Sehr lecker! Dann noch ein paar Churros in der Markthalle, und die abgelaufenen Kalorien sind wieder da...

Gastbeitrag: Wassertaxi & Panoramaview – Highlights für 3 Tage in Rotterdam

Abends sind wir dann noch einmal mit Stativ zum Fotografieren losgelaufen. Ich kann nicht oft genug betonen, wie sehr sich das in Rotterdam lohnt. Die Erasmusbrücke wird eindruckvoll beleuchtet, wie man auf den Fotos sehen kann.

Gastbeitrag: Wassertaxi & Panoramaview – Highlights für 3 Tage in RotterdamDie Erasmusbrücke bei Nacht.Gastbeitrag: Wassertaxi & Panoramaview – Highlights für 3 Tage in Rotterdam

Dann mal wieder ein Jamie Oliver Abendessen: In der Markthalle gibt es ein Jamie's Italian Restaurant. Ein bodenständiges italienisches Restaurant mit schönem Ambiente, leckerem Essen und sehr aufmerksamem Service. Ein richtig leckerer und lustiger Abend.

Gastbeitrag: Wassertaxi & Panoramaview – Highlights für 3 Tage in RotterdamJamie's Italien in Rotterdam.

Tag 3: Auf zum Hauptbahnhof & Maritiem Museum

Auch am dritten Tag war wieder viel laufen angesagt. Wir wollten uns den Hauptbahnhof ansehen. Ein schöner Spaziergang zu diesem außergewöhnlichen Gebäude. Viel Betrieb, mitten in der Stadt.

Gastbeitrag: Wassertaxi & Panoramaview – Highlights für 3 Tage in RotterdamDer Hauptbahnhof in Rotterdam.Gastbeitrag: Wassertaxi & Panoramaview – Highlights für 3 Tage in Rotterdam

Zurück ging es dann wieder durch die Einkaufsmeile, da gibt es auch immer etwas zu sehen. Dann sind wir auch noch am Maritiem Museum vorbei gekommen. Hierbei handelt es sich um ein Multimedia-Schifffahrtsmuseum, das auch interaktive Ausstellungen für Kinder bietet.

Gastbeitrag: Wassertaxi & Panoramaview – Highlights für 3 Tage in Rotterdam

Draußen gibt es dazu noch einen Museumshafen mit alten Schiffen und historischen Verlade-Stationen. Da entlang zu bummeln ist sehr interessant!

Gastbeitrag: Wassertaxi & Panoramaview – Highlights für 3 Tage in Rotterdam

Um abends den tollen Burger vom Encore Bar & Grill zu verdauen, sind wir noch zu Fuß über die Erasmus-Brücke zum nhow-Hotel gelaufen.

Gastbeitrag: Wassertaxi & Panoramaview – Highlights für 3 Tage in RotterdamBurger in der Encore Bare in RotterdamGastbeitrag: Wassertaxi & Panoramaview – Highlights für 3 Tage in RotterdamDie Erasmus-Brücke vom nhow Hotel

Ein letzter Drink in der Bar war ein toller Abschluss des Reisejahres 2018 und einer sehr interessanten Städtetour nach Rotterdam. Da fahren wir bestimmt noch mal hin.

Der Beitrag „3 Tage in Rotterdam" ist von Dirk Menker geschrieben worden. Mehr Eindrücke von seinen Reisen findest auf

Weitere Gastbeiträge von Dirk Menker

Gastbeitrag: Wassertaxi & Panoramaview – Highlights für 3 Tage in Rotterdam


wallpaper-1019588
Akku-Scheinwerfer IXON SPACE überzeugt
wallpaper-1019588
WAVE AKADEMIE für Digitale Medien erhält staatliche Anerkennung
wallpaper-1019588
Lifestyle X: Was ich aus 12 verrückten Selbstversuchen gelernt und beibehalten habe
wallpaper-1019588
Fam. Eder-Feldbauer steirischer Bauernhof des Jahres 2019
wallpaper-1019588
Future Astronauts Horizons Podcast Episode #053 // free download
wallpaper-1019588
Schoko-Cookie-Törtchen mit Baiser
wallpaper-1019588
Gewalt: Ohne Beipackzettel
wallpaper-1019588
luna. ein fliegenpilz im erdbeerkleid