Garnelenpfanne mit grünem Spargel

Diese Vorräte sind hinterher weg (2 Personen):

  • 500 g grüner Spargel
  • 250 g Bio-Garnelen (roh)
  • 3 Tomaten
  • 1 Schalotte
  • 1 ordentliche Zehe Knoblauch
  • 1 Zweiglein Rosmarin
  • 2-4 Zweiglein Thymian
  • Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

Und so funktioniert die Vereinigung:

Den grünen Spargel jeweils am Spargelende etwas schälen. Etwa dritteln und in kochendem Wasser, das etwas mit Zucker und Salz entfadet wurde, etwa 7 min. garen. Die Spitzen habe ich etwas später als den Rest ins Kochwasser gegeben.

Dann in (der im Titel bereits erwähnten) Pfanne ordentlich Olivenöl auf hohe Temperatur bringen. Die Kräuter in die Pfanne geben, die unscheinbar grauen Garnelen im heißen Fett in kleine zartrosa Exemplare verwandeln. Dazu muss man ständig umrühren und auf keinen Fall den Kameraden zu lange einheizen. Sie bestrafen das sofort mit Zähigkeit.

Sind sie perfekt à point, herausnehmen. Die Hitze etwas zurück nehmen. Im heißen Fett die Schalotte anbräunen. Den Knoblauch dazu geben in gehackter oder gepresster Form. Dann gewürfelte Tomaten und Spargel dazu und alles kurz durchschwenken. Garnelen und Kräuter wieder dazu, Hitze ganz abschalten. Wenn die Garnelen noch mal durchgekocht werden, zeigen sie die gleiche beleidigte Reaktion wie im Fall zu langen Bratens.

Deswegen: Schnell servieren. Dazu passt entweder Reis oder knuspriges Weißbrot, z. B. Foccacia oder Ciabatta. Und ein knackiger grüner Salat.



wallpaper-1019588
[Comic] Justice League von Scott Snyder [1]
wallpaper-1019588
Sockelfarbe Test – Grosser Ratgeber mit Anleitung und Tipps
wallpaper-1019588
[Manga] Green Garden [2]
wallpaper-1019588
Isolierfarbe Test – Ratgeber mit Anleitung sowie Tipps und Tricks