Für kalte Tage! Mein wärmendes Wohlfühl-Gemüse-Curry mit Dinkel-Reis

curry18

Mich hat’s erwischt. Ich bin krank.

Das kommt wirklich selten vor. Ich kann mich kaum noch daran erinnern, als ich zum letzten Mal fast den ganzen Tag im Bett verbracht hab und literweise Tee vor mich herschlürfte. Naja vermisst habe ich es auf alle Fälle nicht. Ich mag es ja gar nicht, wenn ich nicht all die schönen Dinge tun kann, auf die ich gerade Lust habe.

Heute fiel meine tägliche Joggingrunde aus (das bringt mich ein bisschen aus dem Rhythmus, aber gut wenn es nicht geht…).  Ich konnte nicht mit meiner geplanten und geliebten Adventsbäckerei anfangen und Schreibarbeit stapelt sich auch schon…. Stattdessen plagen mich fiese Hals-und Kopfschmerzen und mein Schnupfen beschert mir eine feine rote Nase. Ich werd mich wohl rechtzeitig bis Weihnachten zum Rudolph verwandeln…

curry15 curry8

So aber der Tag hatte natürlich auch viele positive Momente für mich. Zum Einen sind heute die neuen Gilmore Girls Folgen auf Netflix erschienen. Als ob die gewusst hätten, dass ich heute genug Zeit für meine geliebten Gilmores habe. Ach wie sehr hab ich Lorelai und Rory vermisst. Ich glaub ich hab jede Folge schon mindestens zehnmal gesehen und könnte bestimmt auch schon ein paar Dialoge der bezaubernden Lady mitsprechen.  Eigentlich hatte ich ja geplant zu meiner liebsten Bianca nach Wien zu düsen und mit ihr gemeinsam ein Mädlswochenende mit den Gilmores zu verbringen. Eine ganze Menge Kaffee, leckeres und vor allem viel Essen und lustige Gespräche – ja das war unser Plan für diese Tage. So den Plan schieben wir einfach auf. Bianca ich verspreche dir, sobald ich wieder topfit bin, holen wir das alles nach! Auch wenn wir dann die neuen Folgen schon zum zweiten, dritten oder vierteln Mal sehen…

curry9

Zum Mittagessen hab ich mich heute dann aber dennoch nicht lumpen lassen und mich mit Mama tapfer in die Küche gestellt. Ich bin ja schließlich nicht todkrank nur etwas angeschlagen. Gemüse schnipseln, anbraten und warten bis mein liebstes Gemüsecurry vorsichhinköchelt bekomm auch ich noch ohne Problemchen hin.

Dieses Essen gehört bei mir unter die Kategorie „Wohlfühlküche für kalte, gemütliche Tage, die dein Herz erwärmt und deinen Körper gesund hält“.

Viel buntes Gemüse tummelt sich in diesem Gericht und wird mit meinen liebsten gerösteten Cashewnüssen schon fast zu einem wahren Festmahl. Da schnapp ich mir schnell eine große Schüssel, befüll diese mit dem Curry und einer ordentlichen Portion Dinkel-Reis und verkrieche mich ganz flott wieder unter meiner Kuscheldecke. Nicht dass noch jemand auf die Idee kommt, etwas von meiner Portion abhaben zu wollen.

curry14

Was ist eigentlich euer Lieblingsreis? Basmati, Jasmin, Langkorn?

Bei mir kommt am allerliebsten dieser Dinkel-Reis in den Topf und gart langsam vor sich hin. Ich liebe den Geschmack dieser gesunden Körner sehr und mit frischer Petersilie könnt ich ihn auch glatt pur essen. Ok gut! Mit Curry und viel Soße schmeckts natürlich schon viel besser. Da brauch ich nur einen Löffel, ein gemütliches Plätzchen und die nächsten glücklichen zehn Minuten (oder ein paar mehr..) sind gesichert.

curry17 curry1

Habt ein schönes und vor allem gesundes Wochenende! Ha, haaats, haaatschiii…

Hier das Rezept:

Zutaten: (für etwa 4 Portionen)

Für das Curry: 

  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer (ca. 2 cm)
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Tandoori Masala (z.B. von Sonnentor)
  • 1 TL Garam Masala (z.B. von Sonnentor)
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 100-150 ml Wasser
  • 2-3 Karotten
  • 1 Zucchini
  • 2 rote Paprikaschoten
  • eine Handvoll braune Champignons
  • 1/4 Karfiol (Blumenkohl)
  • 1/4 Brokkoli
  • 1 Dose weiße Riesenbohnen
  • Chiliflocken, nach Belieben
  • Salz
  • Saft einer halben Limette
  • etwas Sesamöl zum Anbraten

zum Bestreuen:

  • 100 g Cashewkerne
  • eine Handvoll Petersilie, frisch gehackt

zum Servieren:

  • 300 g Dinkelreis
  • Salz
  • eine Handvoll Petersilie, frisch gehackt

Zubereitung:

Für das Curry

  1. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Etwas Sesamöl in einer großen Pfanne erhitzen und darin anschwitzen.
  2. Karotten und Paprika in Streifen schneiden und kurz mitanschwitzen.
  3. Die Gewürze (Tandoori, Masala, Tomatenmark, Salz, Chili) zugeben und ebenfalls kurz mitanschwitzen. Mit Wasser und Kokosmilch aufgießen.
  4. Zucchini in Streifen schneiden. Brokkoli und Karfiol in kleine Röschen teilen. Champignons vierteln. Das ganze Gemüse in die Pfanne geben und zugedeckt ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen.
  5. Wenn das Gemüse gar, aber noch leicht bissfest ist, die abgetropften Bohnen unterrühren.
  6. Das Curry mit Salz, Limettensaft und evtl. Chili noch einmal gut abschmecken.
  7. Die Cashewkerne in der Pfanne oder im Ofen rösten und vor dem Servieren mit frisch gehackter Petersilie über das Curry streuen.

Für den Dinkel-Reis

  1. Den Reis mit der doppelten Menge Wasser und 1/2 TL Salz in einen Topf geben.
  2. Einmal aufkochen lassen. Dann zugedeckt bei geringer Hitze ca. 10-15 Minuten leicht köcheln lassen.
  3. Wenn der Reis gar ist, die frisch gehackte Petersilie untermischen.
curry8 curry16 curry2 curry19 curry13

wallpaper-1019588
Warum stehen bleiben manchmal die richtige Vorgehensweise ist?
wallpaper-1019588
Akku-Scheinwerfer IXON SPACE überzeugt
wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
Ein Abend mit Steven Soderbergh
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019 🎄 Türchen Nr. 13
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019: 13. Türchen
wallpaper-1019588
12. Die Geschichte vom Sterntaler
wallpaper-1019588
11. Upcycling von Schallplatten