Fünf Dinge aus dem Real Life...

... oder Instagram, denn irgendwie haben sich meine digitalen Aktivitäten dorthin verschoben,... vielleicht weil es dort noch schneller und einfacher geht (früher hat das Blogger-Dashboard viel smoother funktioniert, aber heute,... ich weiss ja nicht,... Google war auch schon besser!).
Oprah, diese kleine, etwas stärker pigmentierte Amerikanerin mit dicker Geldbörse war in Zürich und hat sich persönlich benachteiligt gefühlt (irgendetwas mit Rassismus und so... wegen einer Verkäuferin... und einer Krokotasche für 35k). Das Dossier "Täschligate" ist danach um den ganzen Globus gezogen und hat vielerorts für Kopfschütteln gesorgt. Dabei bin ich mir ganz sicher, dass Oprah einfach nur Hunger hatte!
Fünf Dinge aus dem Real Life... Dank Geschäftspartnern bin ich beim ersten 3D OpenAirKinoFestival dabei,... wird bestimmt spassig, wenn das Wetter stimmt!
Fünf Dinge aus dem Real Life...
Nach einem Zwischenfall im heimischen Schlafzimmer musste ich mit meiner Liebsten kurz beim Schwedischen Möbelgiganten vorbeischauen,... aber sowas tut man sich nicht ohne Stärkung an. Ich finde Köttbullar geht immer!
Fünf Dinge aus dem Real Life...
Am Mittwoch Abend hat mir meine Liebste einfach so eine Tüte aus dem Haus Hermès in die Finger gedrückt und gelächelt. Normalerweise wird Mann dabei vorsichtig (in der Regel folgt ja noch was...!), aber sie hatte einfach Zeit und Lust, mir einen Ledergürtel aus feinstem Box-Kalbsleder mit Metallschliesse aus Palladium zu schenken. Scheinbar war ich in letzter Zeit wirklich brav genug!
Fünf Dinge aus dem Real Life...
Gestern einen zweiten Augenschein im Baur au Lac genommen... und die verantwortlichen Leute vor Ort getroffen... zum ersten Meeting in eigener Sache. Mann oh Mann, die haben es wirklich drauf,... könnte echt was werden! Den Wunschtermin haben wir jedenfalls mal reserviert.
Fünf Dinge aus dem Real Life...