Frühstücksmuffins

Pin It Frühstücksmuffins
Einst waren die Muffins als schnelles Frühstück für zwischendurch gedacht. Eigentlich eine sehr gute Idee. Aber es hat sich schnell herausgestellt, dass die Küchlein noch viel mehr können.  Mitbringsel, Stimmungsaufheller, Belohnung, kleine Sättigung für den süßen Hunger und, und, und. Also vielseitig einsetzbar in jeder Situation und für jede Stimmungslage. 
Frühstücksmuffins
Frühstücksmuffins Rezept für 12 Stück Zutaten Muffins:
  • 280 g Vollkornmehl
  • 1/2 EL Backpulver
  • 2 EL Espressopulver/ Carobpulver
  • 1 TL Zimt
  • 175 g Zucker
  • 100 g gehackte Walnüsse
  • 250 ml Mandelmilch
  • 60 - 80 g Kokosöl
  • 1/2 Vanilleschote
Zutaten Kruste:
  • 50 g Haferflocken
  • 1 EL Kokosöl
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 1 EL Kokosbutter/ Kokosflocken

Frühstücksmuffins
Zubereitung:
Mehl, Backpulver, Espressopulver/ Carobpulver, Zimt und Zucker mischen. Walnüsse klein hacken und dazugeben. Mandelmilch, flüssiges Kokosöl und Vanille separat verrühren und dann zu den trockenen Zutaten gießen. Alles zu einem Teig verarbeiten.
Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.
Quadrate aus Backpapier zuschneiden oder fertige Papierförmchen nehmen und in eine Muffinform legen. Den Teig gleichmäßig darauf verteilen.
Für die Kruste flüssiges Kokosöl, Agavendicksaft, Kokosbutter/Kokosflocken mit Haferflocken mischen und über die Muffins streuen. 20 - 25 Minuten backen, eventuell mit einem Spieß testen, ob kein Teig mehr haften bleibt.
Frühstücksmuffins



wallpaper-1019588
Schnell abnehmen am Bauch – diese Übungen sind effektiv
wallpaper-1019588
Too Good To Go: Liebe auf den ersten Blick
wallpaper-1019588
Was gibt es in Nepal zu Essen?
wallpaper-1019588
Run Hide Fight – dieser Titel ist Programm