Frühchen...


Frühchen...
Heute habe ich mir einen Bericht auf http://m.t-online.de/index.html#article?id=68298866 gelesen. Dieser war über die kleine bezaubernde Kampf Maus Frieda. Sie erblickte das Licht der Welt schon in der 21+5 ssw mit ihren kleinen 26 cm und 460 g. Aber die kleine Maus war und ist eine Kämpferin. Heute ist Sie 3 Jahre alt und ein glückliches gesundes Kind. 
Dieser Bericht hat mich sehr nachdenklich gemacht. Meine größte Angst, ist eine weitere Spätabort zu erleiden. Diese Angst kann mir auch keiner nehmen, in meinen beiden Schwangerschaften war ich immer positiv gestimmt.  Ich habe mir jeden Tag gesagt " Du musst stark sein und für dein Wunder im Bauch positiv denken" aber  das hat nicht viel gebracht. Ich habe meine wundervolle Prinzessin und meinen wunderbaren Sohn gebären müssen um sie Minuten später in denn Himmel ziehen lassen zu müssen. 

Klar weiß ich heute das diesmal alles anders sein kann. Und ich bin einfach nur froh, so kompetente Ärzte an meiner Seite zu haben. Aber die Angst ist trotzdem groß, wir hatten schon einen Termin beim Chefarzt der Kinderklinik in München. Und er sagte uns, man sollte sich immer bei so einer Vorgeschichte mit dem Gedanken befassen was wenn es doch ein Frühchen wird. 

Es ist so schwer sich mit so einem Gedanken an zu Freunden.  Mein Wunsch für diese Schwangerschaft ist, das mein Baby zumindest bis zur 35 ssw im Bauch bleibt. Ich weis das jeder Tag ein Kampf ums überleben sein wird. Aber ich muss hoffen, und ich muss jeden Tag beten das Gott bitte mein Baby beschützen soll und es lange in Mamas Bauch behalten soll. Ich weis viele Leute glauben nicht an denn "Gott". Ich habe meinen Glauben auch verloren, nachdem ich meine Emma Lebens gebären musste und in dem KH Zimmer mit dem Kreuz an der Wand lag. Habe ich mich oft gefragt, gibt es einen Gott? Und wenn es ihn gibt wo bitte ist er, wieso nur lässt er mich so leiden. Was haben ich so schlimmes in meinem Leben verbrochen das er mich so sehr bestraft. Oft habe ich mich gefragt, habe ich das alles vielleicht verdient? Ich habe immer ein ehrliches Leben gelebt, und habe Menschen so behandelt wie ich behandelt werden will. Wieso nimmt mir Gott zwei meiner gesunden Kinder? Es gibt so viele fragen, die ich mich immer noch fragen. Aber ich finde keine Antwort, vielleicht waren meine Kinder für denn Himmel bestimmt. Meine Schwester sagt oft " Sweetie they died cause the good once always die young" vielleicht wollte Gott meine zwei Engel einfach bei sich im Himmel haben. Sie waren einfach zu kostbar für diese doch so grausame Welt. Aber ich als Mutter werde mit denn Gedanken spielen, wieso musste mir das alles passieren. Wieso kann eine Drogenabhängige Mutter ein gesundes Kind bekommen, und ich nicht. 

Ich vermisse meine Kinder jeden Tag meines Lebens. Ich stehe in der früh auf, und gehe in unser "kleines Baby Zimmer" es sollte das Zimmer für Sebastijan und dann Emma sein. Ich gehe dort rein, und schaue mir meine Sebastijan& Emma Ecke an. Dort habe ich ihre Bilder eingerahmt und viele kleine Engel und Figuren aufgestellt. Dort stehe jetzt auch süße große Osterhasen die Papa für euch zwei gekauft hat. Ich liebe es eure Bilder anzuschauen, ihr seit die schönsten Kinder auf dieser Welt für mich. Keiner auf dieser Welt wird jemals unsere Liebe brechen können. Die Liebe die ich für euch habe ist unzerbrechlich. Eines Tages wenn ich im Himmel bin, weis ich das wir uns sofort erkennen werden. Denn die Liebe zwischen einer Mutter und ihren Kinder stirbt NIE. 


Ich liebe euch so sehr, das mein Herz jeden Tag weint.  



wallpaper-1019588
Das CO2-Ziel 2020 wird wohl verfehlt
wallpaper-1019588
BAG: keine sachgrundlose Befristung bei Vorbeschäftigung vor 8 Jahren möglich!
wallpaper-1019588
Getestet: Blinkist
wallpaper-1019588
Mercedes W140 W210 Klimabedienteil Fehlercode auslesen
wallpaper-1019588
Walnussstangen
wallpaper-1019588
Mark de Clive-Lowe presents: CHURCH Sessions • full Album-Stream
wallpaper-1019588
Moschino Toy Boy Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Samstagsplausch [45|19]