Frisée-Himbeer-Salat mit Ziegenfrischkäse

Frisée-Himbeer-Salat mit Ziegenfrischkäse

Draußen regnet es, aber auf unseren Tellern scheint die Sonne 🙂
Solch ein Salat bringt doch quasi den Sommer zurück.
Aber, der sieht nicht nur gut aus, der schmeckt auch noch so!

Zutaten:

  • 1 Friséesalat; wir: Frisée „Myrna“
  • 250 g Himbeeren
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 75 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Honig; wir: Orangenblüten-Honig
  • 1 EL Rotweinessig
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 TL Dijon-Senf
  • Salz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 100 g Ziegenfrischkäse (in „Talerform“)
  • 1 Nashi

Zubereitung:

Des Frisée in mundgerechte Stücke „zupfen“.

100 g der Himbeeren durch ein Sieb passieren.
Knoblauch fein würfeln und mit etwas Salz zu einer feinen Paste zerdrücken.

Rotweinessig, Salz, frisch gemahlenen Pfeffer und den Senf in einen Becher geben und so lange verrühren, bis sich das Salz aufgelöst hat.
Unter Rühren das Öl in dünnem Strahl einlaufen lassen.
Rühren bis eine homogene Emulsion entstanden ist.

Knoblauch und das Himbeermark unter die Vinaigrette rühren.

Die Frischkäsetaler auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze auf der obersten Schiene 4 bis 5 Minuten backen.

Die Nashi vierteln, Stiel-, Blütenansatz und Kerngehäuse entfernen.
Die Nashi in dünne Spalten schneiden.

Den Frisée auf Tellern anrichten.
Die restlichen Himbeeren und die Nashispalten darauf verteilen.
Den gebackenen Ziegenfrischkäse ebenfalls auf den Salat geben und alles mit der Vinaigrette beträufeln.

Frisée-Himbeer-Salat mit Ziegenfrischkäse


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte