Freundin mit Benzin besprüht und angezündet

Ein 48-Jähriger Düsseldorfer besprühte seine 51-Jährige Freundin mit Feuerzeugbenzin und zündete sie an. Der Tat soll ein heftiger Beziehungsstreit vorangegangen sein, der schließlich eskalierte. Die Frau musste mit schweren Brandverletzungen in eine Spezialklinik eingeliefert werden, so die Polizei.

Gegen 21.00 Uhr am Dienstagabend kam es in Düsseldorf-Pempelfort zum Streit zwischen dem Pärchen. Der 48-Jährige besprühte seine Freundin mit Benzin, zündete sie an und flüchtete dann aus der Wohnung. Die 51-Jährige konnte die Flammen selber löschen und rief den Notarzt.

Als die Polizei am Tatort eintraf, wurde die Frau bereits notärztlich versorgt. Anschließend musste sie zur Behandlung ihrer Verbrennungen in eine Spezialklinik eingeliefert werden. Laut der Ärzte soll keine Lebensgefahr bestanden haben. 

Der 48-Jährige Lebensgefährte der Frau hatte gleich nach der Tat die Flucht ergriffen. Die Polizei konnte ihn ein paar Straßen weiter stark alkoholisiert aufgreifen. Dort soll er sich heftig gegen eine Festnahme gewehrt haben, gab aber bei seiner ersten Vernehmung die Tat gleich zu. Heute wird der Mann wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte dem Haftrichter vorgeführt.

 


wallpaper-1019588
Das Stellenanzeiger ABC Teil I
wallpaper-1019588
Toter Kollwitzplatz
wallpaper-1019588
1. Nachtrag DSGVO
wallpaper-1019588
Thema 4: Männer sind länger tot
wallpaper-1019588
The Postie stellt vor: Flohio ist der neue, wütende Grime-Star aus UK
wallpaper-1019588
Schnappt euch alle Ash-Pikachus in Pokémon Ultrasonne und Ultramond
wallpaper-1019588
Zukunftstag: Wie der Vater, so die Söhne
wallpaper-1019588
Schnappt euch Shiny Kapu-Fala