Freiheit für kanadische Kiffer

grassDie Kanadadier sind nicht für viel Wirbel um Neues bekannt. Auch Reformen, selbst wenn sie geradezu visionär sind, vollziehen sich dort in der Regel eher unaufgeregt.

Dabei wäre gerade jetzt laut Frankfurter Allgemeine „ein lauter Trommelwirbel angebracht“, weil der neue Ministerpräsident des Landes, Justin Trudeau, am Freitag das Ungeheuerliche verkündet hat:

Auch Kanada legalisiert den Cannabis-Konsum

Als erste der führenden Industrienationen wird Kanada den Konsum der sanften Droge Cannabis jetzt legalisieren. Im Laufe des kommenden Jahres sollen die dazu nötigen Gesetze beschlossen werden.

Auch andere Länder haben inzwischen die Zeichen der Zeit erkannt. Selbst die Vereinigten Staaten, die lange Zeit die wohl hartleibigsten Verfechter eines Verbots waren, sind inzwischen umgeschwenkt: Vier Bundesstaaten der USA, allen voran Colorado, haben den Konsum von Hanf freigegeben, und in mehr als der Hälfte der Staaten ist Cannabis zumindest aus medizinischen Gründen erlaubt.

Die Situation in Deutschland

Das sind Verhältnisse, von denen Freunde des Hanfkrauts in Deutschland nur träumen können. Ein einzelnes Hanf-Pflänzchen lässt deutsche Strafverfolger geradezu panisch reagieren: Es ist noch gar nicht lange her, da ermittelte die Staatsanwaltschaft gegen den Grünen-Politiker Cem Özdemir, weil eine Hanfpflanze auf seinem Balkon stand.

Dabei gibt es viele gute Gründe für die Liberalisierung des Hanfes. Bei uns blüht der Schwarzmarkt, dem Staat entgehen Milliarden an Steuern, und die Strafverfolgung, die in aller Regel zur Einstellung der Verfahren führt, macht horrende Kosten ohne Nutzen.

Bei uns in Deutschland werden selbst gelegentliche Nutzer zu Kriminellen stigmatisiert, die mit der ganzen Härte der Strafverfolgungsbehörden rechnen müssen. Dabei zeigt das Cannabis-Verbot so gut wie keine Wirkung. Über zwei Millionen Menschen konsumieren in Deutschland Cannabis – und zwar aus völlig dubiosen Quellen, die sich genau deshalb jeder staatlichen Kontrolle entziehen, weil es sie ja eigentlich gar nicht geben dürfte.

Bis rechte Biertrinker (Alkohol ist übrigens eine harte Droge) in der Politik endlich auch bei uns handeln und die Diskriminierung der Gras-Raucher beenden, dürfte es aber erfahrungsgemäß noch dauern…


wallpaper-1019588
[Comic] Under the Moon – Eine Catwoman-Geschichte
wallpaper-1019588
10 große Zimmerpflanzen, die wenig Licht brauchen
wallpaper-1019588
nhow Brussels – ganz viel neue Kunst in Brüsseler Hotel
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy A12 preiswert bei Aldi