Frauenpower beim Girls Day der café+co Samurai

café+co Samurai Obfrau Corina Korner leitet seit September 2015 den national und international erfolgreichen Judoclub café+co Samurai. Mit dem café+co Samurai Girls Day am 28. Februar 2016 stärkt Korner die Integration der Damen im Judosport.

Wien (Culinarius/LCG) – Der Judoclub café+co Samurai ist nicht nur wegen seiner Vielfalt an Kursen und den ausgezeichneten Kämpfern und Kämpferinnen einer der herausragenden Sportvereine Österreichs: Corina Korner leitet seit Anfang September 2015 den Club und zählt somit zu einer der wenigen Obfrauen von Sportclubs in Österreich.

„Die Kampfsportart Judo steht für den Aufbau von Selbstvertrauen und kräftigt uns nicht nur physisch, sondern auch psychisch. Besonders Damen und Jugendliche können ihr Selbstbewusstsein stärken und im Judo geistig sowie körperlich über ihre Grenzen hinauswachsen“, erklärt Korner ihr Engagement.

Der Verein café+co Samurai deckt sowohl den Bereich des Wettkampfsports als auch das Gebiet der abwechslungsreichen Freizeitgestaltung ab. Außerhalb der verschiedenen Kurse für alle Altersgruppen bietet der Verein gemeinsame Aktivitäten wie Turnier-Teilnahmen, Trainingslager oder Ausflüge, um das Miteinander zu stärken und ein Wir-Gefühl im Club zu entwickeln.

Im Dezember 2015 konnte das Damenteam der café+co Samurais sogar den dritten Platz bei der Golden League erkämpfen, dem Pendant zur Championsleague im Fußball. Damit sind die Samurais im Damenjudo drittbester Club in ganz Europa.

Frauenpower am café+co Samurai Girls Day
Der Samurai Girls Day, der am kommenden Sonntag stattfindet, bietet allen begeisterten Judo-Kämpferinnen einen Tag mit Judotraining, gemeinsamer Freizeitgestaltung, Erfahrungsaustausch und der Möglichkeit, von den Besten zu lernen. Von den kleinsten sechs- bis siebenjährigen Schülerinnen bis hin zur Staatsmeisterschaftsmannschaft können sich die Mädchen in einem lockeren Training austauschen.

„Am Samurai Girls Day steht die Frauenpower im Vordergrund. Wir können an diesem Tag unter uns Damen trainieren und über unsere Leistungen und besonderen Kämpfe sprechen. Es ist ein spezieller Tag, den wir ausschließlich uns Damen widmen. Normalerweise trainieren in all unseren Stützpunkten Burschen und Mädchen gemeinsam. Das ist mir als Obfrau für das Gemeinschaftsgefühl wichtig“, erklärt Korner.

Der Samurai Girls Day findet bereits zum zweiten Mal statt und wurde von Korner ins Leben gerufen, die die Stelle als Leiterin von ihrem Vater Leopold Korner übernahm. Die Kosten für den gemeinsamen Tag übernimmt der Verein für seine Mitglieder, 2016 sind weitere Samurai Girls Days geplant.

Über café+co Samurai
Der 1953 als WAT Leopoldstadt gegründete Verein verfügt seit 1992 über die Wettkampfmannschaft Samurai und verzeichnet rund 300 aktive Mitglieder. Unter der Leitung von Obfrau Corina Korner werden zehn Standorte in Wien und Niederösterreich betrieben. Das zentrale Dojo befindet sich in der Pazmanitengasse 17 im zweiten Wiener Gemeindebezirk. Seit 2011 wird der erfolgreiche Verein von café+co International als Namensgeber unterstützt und nennt sich seither café+co Samurai. Weitere Informationen online auf http://www.cafeco-samurai.at.

Fotocredit: café+co Samurai


wallpaper-1019588
INFO: „Verdammt nochmal…!!!“
wallpaper-1019588
Alles, was Sie über 55 Jahre James Bond 007 wissen müssen
wallpaper-1019588
BAG: Keine Karenzentschädigung nach Rücktritt vom Wettbewerbsverbot!
wallpaper-1019588
BAG: Arbeitsvertragliche Ausschlussfristen werden durch Vergleichsverhandlungen gehemmt.
wallpaper-1019588
67 & 68/100 Kindergartenkind
wallpaper-1019588
Ein etwas ruhigerer Juli.
wallpaper-1019588
Darksiders III: Gamescom-Trailer veröffentlicht
wallpaper-1019588
La Burocrazia zeigt sich von ihrer netten Seite