Föhrien 2013 – 11. Tag: Von kleinen Lüftchen

Habe erneut morgens einen erkenntnisreichen Lauf und lerne dabei, dass das aufgrund der Ohrstöpsel und des vollaufgedrehten iPods von einem selbst als dezent empfundene Aufstoßen für den gerade überholenden Radfahrer anscheinend ein anderes Hörerlebnis darstellt und einem ein missbilligendes Kopfschütteln einbringt #sollteeinliedwerden #zumglückkeinföhrzchen #check.

Lese am Strand mit Freude das letzte John Irving – Werk ‘In One Person’, das nahezu alle Elemente eines guten Irvings enthält: Der Ich-Erzähler ist Schriftsteller, er wächst ohne seinen leiblichen Vater auf, lebt mit seiner Mutter und seinem Stiefvater auf dem Campus einer Privatschule, es wird Theater gespielt, der Großvater besitzt ein Sägewerk, es wird gerungen und ein Teil der Handlung spielt in Wien. Fehlen lediglich noch Bären und Prostituierte. Kann ja aber noch kommen. Vielleicht in einer Person? #bärigeprostituierte #prostituierenderbär?

Werde derweil durch das Föhrer Mobilfunknetz, das ungefähr so stabil wie das zypriotische Bankenwesen ist, langsam in den Wahnsinn getrieben. Egal ob ein E, H, G oder ein sonstiger Buchstabe im Handy-Display erscheint, ob Pfeile leuchten oder einer bis alle Empfangsbalken angezeigt werden, sollte keines dieser Zeichen voreilig und leichtgläubig als Möglichkeit, im Internet surfen zu können, missverstanden werden. Der Ort für den besten Internetempfang #euphemismus in der mäandert in der Ferienwohnung zwischen Balkonnähe und Gäste-WC. Verbringe so viel Zeit auf dem Klo wie bei einer Salmonellenerkrankung.


wallpaper-1019588
Wintergarten anbauen: 6 Kriterien, die es zu beachten gilt
wallpaper-1019588
Facebook plant neuen Namen
wallpaper-1019588
Will to Please?
wallpaper-1019588
[Comic] King in Black [3]