Flughafen Berlin: Wo kommt denn plötzlich der Reaktor her?

Flughafen Berlin1

Die Eröffnung des Flughafens Berlin könnte noch weiter verschoben werden. Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat soeben die Flugroute über den Wannsee verboten. Die führe zu nah an einem Forschungsreaktor vorbei, so die Richter. Bei einem Flugunfall odereinem trroristischen Anschlag sei das Risiko nicht beherrschbar und vor der Routenfestlegung nicht ermittelt woden.

Vaya, steht da doch plötzlich noch ein Reaktor im Weg! Ob der gestern auch schon da war? Muss wohl, denn geklagt hatten die brandenburgischn Gemeinden Stahnsdorf und Kleinmachnow, die Stadt Teltow sowie die Deutsche Umwelthilfe und mehrere Grundstücksbesitzer und Anwohner des Wannsees. Sie hatten angegeben, die Wannsee-Route “verlärme” nicht nur die Region im Südwesten Berlins, sindern berge auch Gefahr für den Forschungsreaktor des Helmholtz-Zentrums in Wannsee, sollten Flugzeuge abstürzen oder gar Terroristen die Anlage als Ziel auswählen. Vor diesem Hintergrund klagte auch ein Mitarbeiter des Helmholtz-Zentrums.

Auch die EU-Kommission beschäftigt sich mit den Flugrouten. Vor zwei Wochen teilte sie mit, die vorgesehenen Strecken müssten ihrer Ansicht nach neu geprüft werden, weil die Folgen für Natur und Umwelt nicht untersucht worden seien. Das Bundesverkehrsministerium teilte mit, es gebe “keine Versäumnisse in dieser Hinsicht”. Aus den EU-Richtlinien im Verfahren zur Festlegung von Flugrouten ergebe sich keine Pflicht zu einer solchen Prüfung.

flughafen berlin2

Gut, dass die Eröffnung des Flughafens Anfang Januar auf unbestimmte Zeit verschoben worden war. Wegen der Brandschutzanlage. Jetzt auch noch dieser wie aus dem Erdboden aufgetauchte Reaktor! Und als sei all das nicht genug, wird es auch noch Neuausschreibungen für verschiedene Leistungen des Projekts geben müssen, weil die nicht ordnungsgemäss erfolgt waren. Ob das in diesem Jahrhundert noch etwas wird mit dem Berliner Flughafen, wird man abwarten müssen. Vielleicht sollte man das Vorhaben erst vorstellen, wenn die Inflation erheblich steigt, dann wird es vielleicht nur noch fünfmal so teuer wie geplant.

Man mag sich gar nicht vorstellen, welche hämischen Kommentare das Ganze in Deutschland begleitet hätten, wenn es in Spanien oder Türkei geplant worden wäre und nicht im Land des Organisations- und Effizienzweltmeisters.


wallpaper-1019588
Samsung Gear S3 classic/frontier erhalten neues Firmware-Update
wallpaper-1019588
Ist Freelancing das neue Hamsterrad?
wallpaper-1019588
Verspäteter Halloween-Ride
wallpaper-1019588
Sommer-Sonne-erdbeerwoche: Tipps für entspannte Urlaubs-Tage
wallpaper-1019588
ICH HABE ZWEI REAKTIONEN, WENN ICH DAS HAUS...
wallpaper-1019588
José James – Ain’t No Sunshine (From Pier 59 Studios, NY) [Video]
wallpaper-1019588
Nintendo hat noch keine Pläne, auf das 3DS zu verzichten
wallpaper-1019588
Börsenverein reicht Beschwerde gegen die Deutsche Post beim Bundeskartellamt ein