fix it – Reparieren ist nachhaltig #8

Linkparty November 2015

Herzlich willkommen zur neuen Linkparty “fix it – reparieren ist nachhaltig” im November.

Ausführliche Informationen dazu findest Du hier, da gibt es die Anleitung aber auch die Verlinkung zu allen bisherigen Blogparaden.

Müll reduzieren durch Reparieren – mein Beitrag im November

Ich habe leider schon sehr früh zu wachsen aufgehört und daher sind bei ganz vielen Kleidungsstücken die Ärmel bzw. die Hosenbeine zu lang.

In letzter Zeit habe ich bei einigen Teilen die Armlänge gekürzt und möchte heute zwei ganz einfache Möglichkeiten vorstellen.

Ärmel einfach abschneiden

Bei gerade geschnittenen Ärmeln ohne Manschetten ist die einfachste Möglichkeit natürlich die Ärmel auf die passende Länge samt Nahtzugabe abzuschneiden und einen neuen Saum zu nähen. Das habe ich bei diesem Jerseyblazer gemacht, den ich bereits in meinem Beitrag “typisch Frau nichts anzuziehen” gezeigt habe.

Der Vollständigkeit halber hier noch einmal die Fotos.

Ärmel einfach abgeschnitten

Ärmel einfach abgeschnitten

Auch bei meiner Jeansjacke waren die Ärmel zu lang. An den Ärmeln waren zwar Manschetten dran, aber ich wollte mir nicht viel Arbeit antun und habe die Ärmel daher einfach abgeschnitten.

Der Schlitz von den Manschetten näht man zu und dann kann man wiederum einfach einen neuen Saum nähen.

nun passt die Armlänge auch für mich

nun passt die Armlänge auch für mich

Manschetten bzw. Armabschluss erhalten

Es gibt jedoch auch Teile, wo man den Armabschluss bzw. die Manschetten gerne erhalten möchte. Man kann natürlich kompliziert die Manschette abtrennen, den Arm abschneiden, einen neuen Schlitz nähen und dann die Manschette wieder annähen.

Da wird mir beim Schreiben schon schwindlig. Also habe ich eine ganz andere Methode entwickelt.

Armlaenge kuerzen Blazer

Du wendest den Arm nach innen (gearbeitet wird vorerst auf der linken Seite) und steckst am Oberarm oder in der Armbeuge die Hälfte der Breite ab, um die der Arm zu lang ist (Bild 2). Auf den Fotos siehst Du es wahrscheinlich besser, was ich meine.

Einmal rund herum nähen (Bild 3). Dann den überstehenden Stoff abschneiden und die Schnittkante mit ZickZackStich versäubern (Bild 4).

Den Ärmel wieder auf die rechte Seite wenden, umbügeln und einmal knapp und ein zweites Mal mit etwas Abstand abnähen (Bild 5). Das sieht dann ganz ähnlich aus, wie die bestehenden Ziernähte auf dem Blazer.

Auf den beiden unteren Fotos kannst Du erkennen, wie ich das meine und was ich gemacht habe. Am linken Bild sind die Originalnähte zu sehen und am rechten Bild der von mir gekürzte Ärmel.

sieht doch aus wie die Originalnaht

sieht doch aus wie die Originalnaht

Auch bei einer Bluse waren die Ärmel viel zu lang. Also habe ich die Blusenärmeln nach dem gleichen Schema gekürzt.

nun hat der Ärmel die richtige Länge

nun hat der Ärmel die richtige Länge

In dem Fall habe ich die Naht direkt in der Ellenbeuge gemacht. Durch den karierten Stoff wäre die Naht am Oberarm relativ auffällig geworden, da die Muster nicht mehr zusammen passen. In der Ellenbeuge schiebt sich der Stoff immer zusammen und es ist daher viel unauffälliger.

Armlaenge kuerzen Bluse

Tipp: Alle Bilder können durch Anklicken vergrößert werden, um weitere Details zu betrachten.

Linkparty:


Banner fix itGerne kannst Du im November hier Deine Reparaturbeiträge verlinken.

Wer also selbst Beiträge zum Thema “fix it – reparieren ist nachhaltig” auf seinem Blog veröffentlicht, kann diese hier über “inlinkz” oder in den Kommentaren verlinken.

fix it – Reparieren ist nachhaltig #8

Durch Anklicken des Linkbuttons kannst Du sowohl selbst Beiträge verlinken als auch alle verlinkten Beiträge samt Beitragsbild sehen!

Zusätzlich werde ich auf meiner Pinterest-Pinwand “fix it – reparieren ist nachhaltig 2015” alle Bilder samt Verlinkungen für Dich sammeln. Am Ende des Monats wird das Pinboard auch im Monatsrückblick zu sehen sein.

Das Banner kann gerne auf den eigenen Blog mitgenommen werden. Bitte setze in Deinem Artikel einen Backlink zu diesem Blogbeitrag.

Mit der Aktion “fix it – reparieren ist nachhaltig” möchte ich andere dazu motivieren, Dinge zu reparieren statt sie wegzuwerfen.

Egal ob Kleidungsstück, elektronisches Gerät oder ein Möbelstück – verlängere das Leben von Dingen durch Reparatur und trage so zur Schonung der Ressourcen unserer Erde bei.

Weiteres verlinkt zu EiNaB, Create in Austria, gkkreativ, Scharly Klamotte und Nähfrosch.


wallpaper-1019588
Wann sollte man seine Heckenschere schärfen?
wallpaper-1019588
Frühling in Schwedens Mitte: Outdoor-Urlaub in Jämtland
wallpaper-1019588
OnePlus Nord 2T bei yourfone mit kostenlosen OnePlus Kopfhörern
wallpaper-1019588
Einen kleinen Garten gestalten: So nutzen Sie den Platz bestmöglich