Fitnessübung: Push-ups

Fitnessübung: Push-upsPush-ups sind, und das muss hier eigentlich nicht weiter thematisiert werden, DIE Basic-Übung Nr. 1. Überall und zu jeder Zeit kann man mit dieser Übung trainieren. Und zwar von der Morgengymnastik zum wach werden, bis hin zum 30-Minuten-Crossfit-Workout. Zudem lässt sich die trainierte Muskulatur und damit der Schwierigkeitsgrad durch unterschiedliche Arm- und Beinstellung variieren. Dies gilt mehrheitlich für den primär trainierten Brustmuskel, wirkt sich aber auch auf die sekundär angesprochenen Muskelgruppen wie Trizeps und Schultermuskel aus. 
In der Ausgangsposition gehst du auf die Knie und stützt dich mit den Händen etwas mehr als schulterbreit auf dem Boden ab. Die Hände sollten in der Ausgangsposition auf höhe der Brust liegen. Während der gesamten Ausführung solltest du darauf achten, dass Beine, Oberkörper und Kopf eine gerade Linie bilden. Weder sollte der Hintern weit nach oben gedrückt sein, noch sollte sich das Becken zum Boden neigen. Außerdem sollten die Arme in der Startposition nicht durchgedrückt sein. Nun senkst du deinen Oberkörper ab. Dabei wird die Spannung gehalten und ganz aus der Brustmuskulatur gearbeitet. Sobald deine Nase kurz vor dem Boden angelangt ist, drückst du den Oberkörper wieder in die Ausgangsposition zurück. Grundsätzlich beim Ablassen einatmen und beim Hochdrücken ausatmen. Viel Spaß beim Training. 

wallpaper-1019588
Das Maifeld Derby gibt erste Bandwelle mit The Streets bekannt
wallpaper-1019588
Google Page Speed Tool – Update
wallpaper-1019588
NEWS: Silversun Pickups veröffentlichen neues Album “Widow’s Weeds”
wallpaper-1019588
Alles über das 2. Chakra – Sakralchakra
wallpaper-1019588
Sleater-Kinney: Kleine Hoffnung, großer Wille
wallpaper-1019588
Date A Live Staffel 2 Vol. 1: Mittlerweile auch bei Amazon vorbestellbar
wallpaper-1019588
VF Mix 162: Al Jarreau by Cassy
wallpaper-1019588
Haufenweise Lebensräume