Fit werden, fit bleiben, fit sein Teil 5 – Pilates

Fit werden, fit bleiben, fit sein Teil 5 – Pilates

  • 15. Dezember 2014
  • NaturallyAriana
  • Keine Kommentare
  • Bewegung, Diät, Pilates, Sport, Tipps

Ariana

Pilates ist eine komplett unterschätze Sportart. Besonders wenn man, wie ich, gerne etwas mehr die Bauchmuskeln trainieren möchte. Richtig gemacht kann es ganz schön Muskelkater verursachen, da die tiefer liegenden, oft nicht trainierten Muskeln aktiviert werden.

Was ist Pilates genau?

Pilates hieß früher “Contrology” und wurde von Joseph Pilates erfunden. Abgeleitet von seiner Erfahrung in verschiedenen Übungen wie Yoga, Gymnastik, Gewichtheben und Kampfkünste, verwendet Jo Pilates diese Methode verwendet, um seinen Körper zu stärken, nachdem er an vielen Krankheiten in seiner Jugend litt.

Pilates ist eine Übungsform, die sich auf die Stärkung und Dehnung der Rumpfmuskulatur konzentriert, dabei aber auch für eine Körperhaltung sorgt. Sportler, Golfer, Schwimmer und viele weitere Sportler nutzen Pilates heutzutage als Hauptbestandteil ihres Trainings. Das Tolle an Pilates ist, dass es für jeden geeignet ist – es kann langsam und sanft oder dynamisch und intensiv durchgeführt werden. Egal, ob du dich gerade von einer Verletzung erholst, straffer werden willst, oder bereits stark und fit bist, es gibt für jeden etwas.

Die häufigst durchgeführte Form von Pilates nennt sich „Matwork“. Wie der Name schon sagt, wird Pilates hier auf einer Matte, ähnlich wie bei Yoga, ausgeführt. Es kann Kleingeräte, wie Bälle, Bänder und Hanteln einbeziehen und gibt dir die Freiheit, es immer und überall zu üben!

Es gibt aber auch Reformer Pilates, was ist das?

„Reform“ bedeutet, dass sich etwas in eine verbesserte Form oder Zustand ändert. Es bedeutet generell „zu ändern oder zu verbessern“ oder „Beseitigung von Störungen, Rückkehr zu einem reinen ursprünglichen Zustand; reparieren, wiederherzustellen oder zu korrigieren”.

Der Reformator in Pilates ist eine Maschine, deren Federn, Seile und Rollen an einem beweglichen Wagen angebracht sind, um einen Widerstand hinzu zufügen. Der Pilates Reformer verbessert die Rumpfstabilität und Körperhaltung beim gleichzeitigen Arbeiten von peripheren Muskeln in einer Reihe von Bewegung. Die einstellbaren Federn ermöglichen einen Widerstand, der die Muskeln verlängert und verstärkt, anstatt Muskelmasse aufzubauen. Dies führt zu einem wirksamen Dehnungs- und Toning-Training, das die Gelenke schont. Je nachdem, welchen Widerstand du verwendest, können die Übungen schwieriger oder leichter sein.

Meine 5 Tipps für deinen ersten Pilates-Kurs:

  1. Genau wie bei anderen Sachen auch, wenn man etwas Neues beginnt kann man Fehler machen. Das ist bei Pilates nicht anders! Aber keine Sorge. Die Präzision der Bewegung ist, was es für deine Gelenke und Muskeln so vorteilhaft macht. Besuche Anfänger-Kurse und lass dir die Grundhaltungen und Atemtechnik gleich zeigen. Darauf baut nämlich alles auf.
  2. Entspannen dich! Manchmal ist weniger mehr. Lass deine Anspannung zu Hause, damit du für mehr Bewegungsfreiheit sorgen kannst.
  3. Sei nicht voreingenommen. Pilates hat den Ruf, dass es beispielsweise nur für Tänzer ist, eine Atemübung ist oder sich nur auf deinen Beckenboden konzentriert… Die Wahrheit ist, dass du nur einen Kurs, das richtige Level und den richtigen Lehrer finden musst. Genauso stimmt es nicht, dass Pilates nur etwas für Frauen ist. Welcher Mann will nicht gerne ein Sixpack!?
  4. Atmen! Den Atem anhalten macht dich verkrampft und behindert deine Bewegung. Wenn du es schwierig findest. Bestimmten Atemmustern zu folgen, bewege nur deinen Körper. Vertraue darauf, dass die richtige Atemtechnik später kommen wird.
  5. Sei bequem! Trage etwas, indem du dich selbstbewusst fühlst und nicht einschneidet (also Kleidung mit Reißverschluss und Knöpfen möglichst vermeiden).

Wenn du schon etwas erfahrener bist und die genaue Ausführung der Grundübungen kennst, kann ich dir die Videos von „Method Yoga“ empfehlen. Lass dich von dem Namen nicht irritieren, denn neben Yoga-Videos hat er hervorragende Pilates-Workouts bei YouTube.

Das ist mein Favorit:

In der Regel mache ich zwei davon zwei Mal die Woche nach einem Lauf.


wallpaper-1019588
Heilung durch Ohrakupunktur
wallpaper-1019588
Du fehlst
wallpaper-1019588
Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen (2018)
wallpaper-1019588
Skitourenschuh: Tipps fürs Kaufen und Anpassen
wallpaper-1019588
Nix als bescheißen können unsere Politiker
wallpaper-1019588
Auflagen-Übersicht von altraverse!
wallpaper-1019588
Klimahysterie; Deutschland auf dem Weg zum Teuerland ohne Lebensqualität
wallpaper-1019588
Heute ist der Area 51 Raid, na, habt ihr schon was vor?