Fes – Sehenswürdigkeiten in der größten Medina

Nach unseren Besichtigungen in Meknes und Volubilis wollen wir als nächstes die Sehenswürdigkeiten in Fes erkunden. Wir sind auf die ehemalige Königsstadt mit der größten Medina von Marokko gespannt. Fes ist die älteste der vier Königsstädte und soll die schönste sein. Wir sind sehr gespannt.

Fes ist die drittgrößte Stadt Marokkos mit ca. 1 Mio. Einwohner. Fes liegt in einer fruchtbaren Tiefebene und wurde 789 von Idris I. gegründet. Zum Ende des 17. Jahrhunderts wurde Fes zur Hauptstadt. Es wurden Paläste und Moscheen gebaut. Die Stadt erblühte. 1912 wurde Rabat die neue Hauptstadt.

Aussichtspunkt Borj Sud

Für einen ersten Überblick über die riesige Medina in Fes fahren wir auf den Aussichtspunkt Borj Sud. Die Altstadt von Fes liegt uns hier zu Füssen.

Über einem Olivenwald thront die alte Zitadelle.

Nach diesem Blick über die Altstadt kennen wir die gewaltigen Ausmasse der Medina. Wir fahren zur Altstadt hinunter und starten mit der Erkundung der Sehenswürdigkeiten in Fes.

Medina - Sehenswürdigkeiten in Fes

Die meisten Sehenswürdigkeiten befinden sich in der Medina. Die Medina gehört zum UNESCO Weltkulturerbe.

Blaues Tor - Bab Bou Jeloud

Unser Hotel liegt nur wenige Schritte vom Blauen Tor entfernt. Somit besichtigen wir dieses zu Beginn. Es liegt im Nordwesten der Medina. Besonders schön ist der Blick durch das Tor auf die beiden Minaretten Bou Inania und Sidi el-Lazzaz.

Das Bab Bou Jeloud mit dem Blick durch das Tor gehört zu den beliebtesten Fotomotiven. Das Tor ist auch Nachts ein sehr schönes Motiv.

Islamische Hochschule Medersa Bou

Hinter dem Blauem Tor erreichen wir eine sehr farbenfrohe Gasse. Wir sind auf dem Weg zur ältesten Hochschule.

Das Gebäude ist eine Koranschule und stammt aus dem 14. Jahrhundert. Es ist die älteste Koranschule im Iwan-Stil. Das Minarett haben wir bereits durch das Blaue Tor zuvor gesehen.

Medersa Bou ist Hochschule und zugleich eine Moschee.

Beeindruckend sind die Fließen und Stuckarbeiten. Darüber befindet sich Zedernholz. das Tor ist der Eingang zum Hörsaal.

Stadttor Rcif

Wir wechseln von der Nordwest-Ecke der Medina in den Südosten zum Platz Rcif. Der Platz Rcif liegt unterhalb des Aussichtspunkt Borj Sud.

Zuerst trinken wir in einem der Cafe einen Minztee. Dazu erhalten wir ein Wasser serviert.

Beim Tee konnten wir schon das Stadttor Rcif bewundern. Es befinden sich in Fes noch weitere schöne Stadttore.

Fluss Oued Bou Khrareb

Ich staune danach nicht schlecht, als ich an einem Fluss durch die Altstadt stehe.

Die Häuser rechts und links vom Fluss sehen sehr schön aus.

Die Altstadt hat viele Facetten und Überraschungen. Ich bin gespannt, was wir noch entdecken werden.

Schmale Gassen in der Medina

Ich staune nicht schlecht als ich plötzlich eine sehr schmale Gasse entdecke. Von oben dringt etwas Licht hinein. Auch das zählt für mich zu den Sehenswürdigkeiten in Fes.

Durch die Gasse passt gerade einmal eine Person. Ich habe Glück und es kommt kein „Gegenverkehr".

Ich genieße das Gewirr aus Gassen. Die Orientierung ist dabei nicht immer leicht.

Gerberviertel - Sehenswürdigkeiten in Fes

Neben Toren, Moscheen und Gassen ist das Gerberviertel eine der Sehenswürdigkeiten in Fes. Rund um die Tonnen der Gerberei befinden sich Läden, in denen Ledersachen verkauft werden. Im Laden erhalten wir ein Büschel mit Minze, um den Gestank nicht einatmen zu müssen. Dann gehen wir auf die Dachterrasse hinauf.

Es stinkt erbärmlich. Unter uns sind die Männer am Arbeiten. Die meisten Männer habe die Hosen hochgekrempelt und arbeiten mit nackten Füssen. Die Männer trampeln auf dem Leder herum. Häute von verschiedenen Tieren liegen herum, die von den Fellresten befreit werden müssen. Es sollen hier nur natürliche Mittel zum Einsatz kommen. Danach gibt es in den Fässen verschiedene Farbstoffen zum Färben.

Bei dem Gestank frage ich mich, wie diese Arbeit für die Männer sein muss. Nach einigen Bildern flüchten wir vor dem Gestank. Unten in der Gasse ist nichts von dem spürbar, welche Arbeiten auf der anderen Seite verrichtet werden.

In der Medina wird nicht nur gefärbt sonder auch Kleider gewaschen.

Es ist Freitag und leider sind heute einige Läden geschlossen. Dafür sehen wir diese Gasse jedoch auch fast menschenleer und können den Anblick in Ruhe genießen.

Koranschule Medersa Attarine

Die ehemalige Koranschule Medersa Attarine ist eine sehr schönsten Sehenswürdigkeiten in Fes. Von außen ist sie in den Gassen der Medina sehr unscheinbar. Durch das Tor blicken wir hinein. Der Hof ist nicht überdacht und der Fußboden besteht aus einem mehrfarbigen Mosaik. Dieses zeigt das typische Muster der Mereniden-Dynastie. In der Mitte befindet sich eine Brunnenschale. Wir dürfen nur einen Blick von diesem Tor hineinwerfen.

Neben dem Blick in den Hof lohnt sich ein Blick in die Kuppel. Die Decke ist mit Stuckdekor und vielen Ornamenten überzogen.

Die ehemalige Koranschule gehört mit anderen Bauwerken seit 1981 zu der von der UNSECO anerkannten Medina als Weltkulturerbe.

Mausoleum von Moulay Idriss

Den Ort Moulay Idriss hatten wir einen Tag zuvor besucht. Nun stehen wir beim Mausoleum von Moulay Idriss II. Dieser war der Stadtgründer von Fes. Der Zutritt ist nicht erlaubt. Der Eingang ist schon optisch sehr verlockend.

Durch das Zedernholzportal kann ich einen Blick hineinwerfen. Ich blicke auf das maurische Dekor mit farbigen Kacheln und Inschriften aus dem Koran.

Auf dem weiteren Weg durch die Gassen erblicken wir diesen Brunnen. Mit gefallen die Ornamente sehr. Es gibt in der Medina einfach unheimlich viel zu entdecken.

Sehenswürdigkeiten in Fes außerhalb der Medina

Königspalast

Der Königspalast liegt in einem neueren Teil von Fes. Dieser liegt westlich der Medina. Wie üblich kann der Königspalast nicht besichtigt werden. Sehr beeindruckend ist das Tor zum Königspalast. Das Tor stammt aus dem Jahr 1971.

Mellah - Jüdisches Viertel

Nur wenige Meter vom Königspalast entfernt befindet sich Mellah. Mellah ist ein jüdisches Viertel. Am Baustil der Häuser ist das zu erkennen. Die Häuser im jüdischen Viertel haben große Fenster und Balkone.

Normalerweise haben die Häuser keine Balkone und wegen der Hitze auch nur kleine Fenster.

Tor as-Semmarine

Wieder einige Meter weiter befindet sich das Tor as-Semmarine. Das Tor ist schon eine Sehenswürdigkeit in Fes, doch mein Blick geht zu den Störchen.

Auf jeder Zinne sitzt ein Storch. Sowas habe ich noch nicht gesehen.

Aussichtspunkt Borj Nord

Gegenüber vom Aussichtspunkt Borj Sud liegt der Borj Nord. Vom blauen Tor aus laufen wir los. Wir wollen vor der Dämmerung auf dem Aussichtspunkt sein. Auf dem Weg dorthin liegen die Marinid Gräber.

Wir gehen den direkten Weg nach oben. Wollen keine Zeit verlieren. Wir sind kurz vor Sonnenuntergang oben. Wir können in der Medina von Fes die riesige Moschee Medersa Atterine.

Leider hatten wir keinen klaren Himmel und die Sonne verschwindet in einer Wolkenschicht.

Essen in Fes

Unser Riad liegt in der Nähe vom blauen Tor. In der Gasse vom blauen Tor in die Medina hinein liegen sehr viele Restaurants. Einige Restaurants bieten schöne Dachterrassen. Wir hatten einmal diesen Blick auf das blaue Tor und ein anderes Mal waren wir in dem Restaurant, das auf dem Bild links zu sehen ist.

Auf der Terrasse direkt am blauen Tor genießen wir unseren Zitronensaft.

Wir nehmen einmal wieder die vegetarische Tajine. Verschiedene Sorten von Gemüse sind in der Tajine.

Zum anderen nehmen wir Fisch. Dieser wird hier mit Reis und Pommes serviert.

In weiteren Gassen in der Nähe des blauen Tors befinden sich sehr viele Restaurants. Statt auf der Dachterrasse kann man auch direkt in der Gasse essen.

Hotel in Fes

Fes bietet für die Übernachtung unzählige Riads und Hotels innerhalb und außerhalb der Medina.

Für die beiden Tage sind wir im Riad Amor in Fes. Die Lobby beeindruckt uns mit orientalischem Flair. Im Hintergrund ist ein kleiner Pool blau beleuchtet.

Die Katze wartet in der Lobby auch schon auf uns. Sie scheint sich sichtlich wohl zu fühlen.

Für die Teezeremonie scheint schon alles vorbereitet zu sein.

Auch von oben ist es ein wunderschöner Blick in die Lobby des Riad Amor.

Nicht nur in die Lobby haben wir einen schönen Blick. Von der Dachterrasse blicken wir auf die Medina von Fes.

Wir haben ein geräumiges Zimmer und von dem Fenster können wir in die Lobby blicken.

Nicht nur die Lobby ist orientalisch sondern auch der Frühstücksraum. Sehr bequem sitzen wir hier zum Frühstück.

Zum Frühstück werden uns verschiedene Brote und Schälchen serviert.

Wir fühlen uns im Hotel sehr wohl.

Weniger Meter entfernt liegt das Riad Fes. Ich frage, ob ich das Riad besichtigen kann. Ich bin Willkommen. Das Riad Fes gehört zu Relais & Chateaux. Die Einrichtung versprüht ebenso ein orientalisches Flair.

Mein Fazit und Tipps zu Fes

  • Fes bietet sehr viele Sehenswürdigkeiten und du solltest auf jeden Fall 2 Übernachtungen hierfür einplanen.
  • Aussichtspunkte in Fes
    • Der Aussichtspunkt Borj Sud bietet sich am Vormittag an.
    • Der Aussichtspunkt Borj Nord besuchst du eher am Nachmittag und zum Sonnenuntergang.
  • Medina
    • Die Medina ist wirklich riesig und ein Gewirr aus Gassen.
    • Die Orientierung ist schwierig. Hin und wieder sind wir in Sackgassen gelandet und mussten wieder zurück.
    • Mit der App Maps.Me habe ich mich durch die Medina navigiert.
    • Freitags sind einige Läden geschlossen.
  • Hotels
      Es gibt sehr viele Hotels und Riads innerhalb der Medina. So hast du keine weiten Weg zu den Sehenswürdigkeiten in Fes.
  • Ausflüge und Weiterreise von Fes
    • Römische Ausgrabungsstätte Volubilis
    • Heilige Stadt Moulay Idriss
    • Ehemalige Königsstadt Meknes
    • Wintersportort Ifrane mit schweizerischen Häusern
    • Blaue Stadt Chefchaouen
  • Weitere Informationen zu Fes bei Wikipedia.
Fes – Sehenswürdigkeiten in der größten Medina

Seit über 30 Jahren auf der Welt unterwegs. Ich liebe Individualreisen und auch den Komfort und Luxus in der Zwischenzeit. Vom Backpacker zum Flashpacker. Meine bevorzugte Reiserichtung ist Asien. Hinzu kommen Reisen in Europa mit vielen Wochenendtrips.


wallpaper-1019588
Huawei Mate 20 Pro: 3D Face Unlock mit ähnlichem Gesicht ausgetrickst
wallpaper-1019588
alimentierte Messermänner
wallpaper-1019588
Peppermint – Angel Of Vengeance Pommes-arme und dicke Knarren
wallpaper-1019588
Dringende Verkehrsmeldung
wallpaper-1019588
Sleaford Mods: Mia san Mods!
wallpaper-1019588
Eine Reise in die Zukunft
wallpaper-1019588
Shutta Mixtapes – All the Stars
wallpaper-1019588
#ticinomoments: Familien-Wochenende im Tessin