Feng Shui: Hat Ihr Backofen die richtige Ausrichtung?

AEG Küchenambiente (1)

Gutes Feng Shui in der Küche hängt von vielen Faktoren ab. (Bild: AEG)

Am letzten Freitag nachmittag “Mieten, Kaufen, Wohnen” auf Vox: Eine Feng Shui-kundige Interessentin ging mit einem Kompass-LoPan durch eine Wohnung, machte in der Küche am Einbaubackofen Halt, hielt die Analysescheibe vor die Ofentür und konstatierte: “Super. Die Tür öffnet sich in die richtige Richtung.”

Als Feng Shui Beraterin erlebe ich immer wieder, wie Gutes Feng Shui in der Küche  Gesundheit und Wohlbefinden auf vielfältige Weise fördern kann.  Aber ist es für gutes Feng Shui wirklich so wichtig, in welche Himmelsrichtung sich die Tür des Backofens öffnet? Lesen und entscheiden Sie selbst….

Bei ihrem Rundgang war mir schon aufgefallen, dass die Wohnung Dachschrägen hatte und so kompliziert geschnitten zu sein schien, dass der harmonisierte Grundriss wahrscheinlich eine Menge Erweiterungen und Fehlbereiche ergeben würde. Aber kein Wort davon. Auch kein Wort davon, wo auf dem Wohnungsgrundriss bzw. in welchem Bagua-Segment die Küche lag.

Das Ehepaar war begeistert von den Farben der Küche. Ob Schwarz, Grau und Weiß jedoch zur Ausrichtung der Küche passten – kein Wort davon. Aber: Die Tür des Einbaubackofens öffnet sich in die richtige Himmelsrichtung, der persönlichen Glücksrichtung der Hausherrin. Hipp. Hipp.

Nun sind die privaten TV-Sender nicht gerade darauf aus, dem Zuschauer gehaltvolle Information zu bieten. Infotainment steht im Vordergrund. Information ist das Vehikel, die Unterhaltung bringt Quote. Dementsprechend muss da was zum Zeigen her und im Gegensatz zu einem langweiligen Grundriss macht so eine goldfarbene LoPan-Scheibe schon mehr her, so optisch, mein ich. Und so ganz verkehrt ist die Frage nach der Herdposition auch nicht.

Nach Feng Shui wird der Südosten u. a. dem Reichtum und der Fülle zugeschrieben. Reichtum und Fülle bedeuten natürlicher Reichtum in Pflanzen- und Tierwelt in guter sauberer Luft. Nicht nur für die Bauern im alten China bedeutete Reichtum und Fülle, genug zu essen und es warm zu haben. Reichtum und Fülle bedeuteten auch, so viel davon zu haben, dass man es mit den Knechten und Mägden teilen und auch mal Nachbarn und Reisende bewirten konnte.

Der Wind spielt ebenfalls eine besondere Rolle. Seit der Steinzeit scharen sich Menschen um das Feuer, um zu kochen und zu essen, zu erzählen, zu streiten und wieder zu lachen, um Freude zu haben und zu genießen. Das Feuer durfte nicht ausgehen, und dazu braucht es Holz und frischen Sauerstoff.

In den kleinen Bauernhäusern im alten China wurden die Kochstellen im Südosten installiert. Der Südostwind hatte genau die richtige Stärke, das Herdfeuer lange am Leben zu erhalten und die natürlich gewachsenen Lebensmittel zuzubereiten.

Was hat das nun mit dem Einbaubackofen zu tun?

Heute haben wir keine offenen Herdfeuer mehr, sondern halten vielleicht kleine Gasflammen in Schach. Meist kochen wir unser Essen auf modernen Elektroherdenherden. Die Energie des Feuers ist ist heute gleichzusetzen mit Elektrizität. Die Frage ist: Aus welcher Richtung kommt nun die Energie für den Herd?

Mit Energie für den Herd ist nicht – wie in der Sendung angedeutet – das Essen gemeint, das hinein geschoben wird und wieder rauskommt, auch nicht die Energie des Kochs, der den Kartoffelauflauf hinein schiebt und rausholt (auch wenn die Energie des Kochs für ein gutes Essen förderlich ist). Es ist also nicht wichtig, in welche Richtung sich die Ofentür öffnet. Wenn überhaupt, dann ist wichtig, in welche Richtung die Rückseite mit dem Stromanschluss zeigt.

In diesem Fall öffnete sich die Einbaubackofentür freundlicherweise nach Nordwesten. (Zufälligerweise die persönliche Glücksrichtung der Hausherrin. Die spielt aber keine Rolle.) Die Rückseite mit dem Stromanschluss lag also richtig, entgegengesetzt im Südosten. Na, das ist  ja noch mal gut gegangen!

Bei uns Feng Shui-unkundigen Westlern sind solche Richtungsfragen Detailfragen, mit denen man den fünften Schritt vor dem ersten macht. Das Klären der Gesamtanlage ist das Wichtigste, dann kommt die Platzierung der Küche, danach ihre Einrichtung. Die Geräte sollten meiner Meinung und Erfahrung nach so platziert sein, dass sie miteinander einen ergonomischen, zeit- und kraftsparenden Arbeitsablauf in der Küche gewährleisten und reibungslos funktionieren. Kommen eine klare Formensprache im Küchen-Design, pflegeleichte Küchenmöbel, eine gute, lärmbefreite Duchlüftung und eine passende Beleuchtung an der richtigen Stelle dazu, entsteht das Wohlgefühl, all seinen Sinnen etwas Gutes zu tun. Reichtum und Fülle werden spürbar, sichtbar und erlebbar. Wenn der Herdanschluss noch in die richtige Richtung zeigt, ist das Tüpfelchen auf dem i auch gegeben. Wenn nicht, erkennt man das i auch so.

Wie steht es mit dem Wohlgefühl in Ihrer Küche? Gibt es Optimierungsbedarf? Haben Sie Fragen zu Feng Shui? Nutzen Sie das Antwortformular oder

Besuchen Sie meine Website: www.feng-shui-koeln.com


wallpaper-1019588
BAG: Kopftuchverbot in Privatwirtschaft zulässig?
wallpaper-1019588
Absolut menschlich
wallpaper-1019588
# 04.11.2018
wallpaper-1019588
Weihnachtsstimmung beim Mariazeller Advent
wallpaper-1019588
Tour von La Paz nach San Pedro de Atacama: 5 Tage Hochanden, Uyuni und Vulkane
wallpaper-1019588
NEWS: Kraftklub-Sänger Felix Kummer kündigt Solo-Debüt “KIOX” an
wallpaper-1019588
Endspurt auf dem Wolds Way: Von Ganton nach Filey (19.6 Kilometer)
wallpaper-1019588
Meine neue Handtasche ist etwas ganz anderes als meine anderen, aber ich finde sie so toll! #abyfashion #Fashion #Schmuck