Fenchel-Rührei

Moin ihr Lieben,

der Mittwoch ist meistens unser Fischtag. Häufig kochen wir uns dann ein leckeres Lachsfilet mit glasierten Möhrchen. Wenn uns dies nicht genügt, stellt sich uns oft die Frage nach der Sättigungsbeilage. Diese soll - grad bei einer Abendmahlzeit - nicht zu mächtig und dennoch lecker sein.

Heute fand sich noch eine Fenchelknolle im Gemüsefach und ein wenig restlicher Ricotta wollte auch noch verwertet werden. Somit experimentierte ich etwas und zauberte uns ein Fenchel-Rührei. Und da es überraschend sehr, sehr lecker war, muss ich dieses Rezept mit euch teilen...

Fenchel-Rührei
Zutaten

250 g Fenchelknolle

100 g Zwiebeln
2 EL Olivenöl
etwas Dill
1 Ei
80 g Ricotta (oder Magerquark)
20 g feine Haferflocken
Salz
Pfeffer
Zubereitung

Wascht die Fenchelknolle, befreit sie vom Grün und würfelt diese fein. Die Zwiebeln schält ihr und würfelt diese ebenso fein. In einer Pfanne erhitzt ihr 1 EL Olivenöl und dünstet den Fenchel und die Zwiebeln leicht an. Anschließend die Pfanne vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.

Zupft den Dill ab und hackt diesen. Mischt den Dill mit dem Ei, dem Ricotta, den Haferflocken und der Fenchel-Zwiebel-Masse. Würzt alles kräftig mit Salz und Pfeffer.

Das restliche Öl erhitzt ihr in der Pfanne und bratet die Masse, bis diese eine goldbraune Bräunung hat.

Lasst es euch schmecken!

Lieben Gruß,

Isa