Fenchel-Quiche von Tina von LECKER&Co {Übern Tellerrand}

Fenchel-Quiche von Tina von LECKER&Co {Übern Tellerrand}

Heute darf ich endlich mal wieder einen Gast auf dem Blog begrüßen: Die liebe Tina vom Blog LECKER&Co hat euch ein wirkliches tolles Rezept für eine Fenchel-Quiche mitgebracht. Wie genau diese aussieht, soll sie euch aber selber erzählen.

Hallo liebe Marsmädchen Leser,

heute darf ich euch ein Rezept auf Melanies Blog präsentieren. Vielen Dank liebe Melanie, dass Du mich bei dir als Gast begrüßt.
Mein Name ist Tina, ich bin Chemikerin und blogge seit nun 2,5 Jahren auf LECKER&Co über alles Mögliche: von veganen Plätzchen, über ayurvedische Desserts bis hin zu saftigen Schweinebraten. Besonders gerne koche ich Marmeladen und Chutneys und sammle die Zutaten dafür gerne auf Wald und Wiesen. Ich mag nichts was nach Kaffee schmeckt, aber dafür liebe ich Schokolade in allen Variationen.

Am liebsten backe ich Quiche im Brotteig, dieser ist nämlich schön würzig und bröckelt nicht so leicht wie ein Mürbeteig, ausserdem ist er zusätzlich auch leichter auszurollen. Eines meiner Lieblingsgemüse ist der Fenchel, vor allem in der kalten Jahreszeit, und genau deshalb habe ich euch auch die Fenchel-Quiche mit diesem und einem würzigen Taleggio gefüllt.
Fenchel-Quiche von Tina von LECKER&Co {Übern Tellerrand}

Rezept (für eine große Fenchel-Quiche in einer 25er Form*):

Für den Teig: Für die Füllung:

1 TL frisch geriebene Muskatnuss1 TL frisch geriebener weißer Pfeffer2 gestr. TL Meersalz500 g Fenchel100 g Taleggio oder anderer würziger Weichkäse
etwas Öl zum Anbraten des Fenchels

  1. Für den Brotteig löst ihr zunächst die frische Hefe mit dem Zucker in lauwarmem Wasser auf und lasst diese Mischung für 10 Minuten stehen, bis sich Blasen an der Oberfläche bilden.
  2. In einer Schüssel vermischt ihr dann schon mal die Mehle, Salz und die gemörserten Gewürze bevor ihr das Hefe-Wasser hinzu gebt. Knetet den Teig gründlich durch.
  3. Bemehlt die Arbeitsplatte und wirkt den Teig dort noch etwas.
  4. Lasst ihn dann für ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen, bis er sein Volumen fast verdoppelt hat und rollt ihn anschließend aus. Am Besten direkt auf ein Backpapier, dass ihr schon vorher auf die Größe eurer Form zuschneidet.Meine Form hat einen Durchmesser von 25 cm.
  5. Schneidet den Fenchel klein und bratet ihn in etwas Öl an. Behaltet euch das Fenchelgrün zurück, dieses geben wir später mit in die Quiche, beim Anbraten würde es aber verbrennen. Sobald der Fenchel teilweise gebräunt ist, gebt ihr in die mit Teig ausgelegte Form.
  6. Schneidet den Käse klein und verteilt ihn auf dem Fenchel.
  7. In einer Schüssel verquirlt ihr die Eier mit der Sahne und den Gewürzen und gießt die Mischung in die Form.
  8. Backt die Fenchel-Quiche nun für ca. 35 Minuten bei 180 °C Umluft. Zur Quiche passt wunderbar ein frischer Blattsalat.

Lasst es euch schmecken, eure Tina.

Fenchel-Quiche von Tina von LECKER&Co {Übern Tellerrand}

*Affiliate-Link: Wenn ihr über diese Links ein Produkt kauft, bekomme ich eine kleine Provision, die mir hilft diesen Blog zu finanzieren. Danke!