Fats Waller – Jazzpionier & Entertainer

Fats Waller, der bekannte amerikanische Jazzpianist kam am 21. Mai 1904 in Harlem zur Welt.

Er war (gefördert von James P. Johnson und Willie „The Lion“ Smith) maßgeblich beteiligt an der Entwicklung des Jazz ab den 1920er Jahren.

Seine musikalische Karriere begann er als Organist in einem Kino.

Seine ersten Aufnahmen veröffentlichte Waller noch auf den sog. Pianola-Rollen, später auf Schellackplatten. Waller spielte in unzähligen Bands und Formationen.

„Fats Waller & His Rhythm“ nannte sich dann seine eigene Gruppe, in der er auch Entertainer-Qualitäten entwickelte.

Eine Europa-Tournee führte ihn 1938 auch nach England, wo er erstmals im dortigen Fernsehen auftrat.

Unzählige Kompositionen gehen auf sein Konto, darunter das unsterbliche „Honeysuckle Rose“.

Sein ausschweifender Lebensstil bereitete ihm allerdings immer mehr körperliche Probleme; Waller starb am 15. Dezember 1943 an einer Lungenentzündung.



wallpaper-1019588
Neuer Bundeskanzler Olaf Scholz
wallpaper-1019588
Blühende Kletterpflanzen, die winterhart sind und schnell wachsen
wallpaper-1019588
Raffles London at The OWO: Grossbritanniens einstiges Kriegsministerium wird Luxushotel
wallpaper-1019588
13 Immergrüne winterharte Sträucher für den optimalen Sichtschutz