Familien-Tweets des Jahres 2018 – Teil 4

Die DSGVO, so beliebt wie gute Vorsätze zum Jahresbeginn. Auch diese Woche der Hinweis: Durch die eingebetteten Tweets kann Twitter, irgendetwas herausfinden, was Sie im Internet so machen. Und zwar weil ich die Tweets nicht hinter leserinnenunfreundlichen opt-in-Verfahren versteckt habe. Wenn Sie das nicht möchten, ziehen Sie am besten schnell weiter. Allen anderen viel Spaß beim Lesen.

Zum Jahreswechsel 2018/9 gibt es eine Auswahl der besten Familien-Tweets aus 2018. Auch dabei ist der Auswahlprozess gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz. Viel Spaß mit Teil 4 von 4! Hier finden Sie Teil 1, Teil 2 und Teil 3.

"Wie war die französisch Klausur?"
"Voll einfach eigentlich. Ich war auch voll schnell fertig!"
Instinktiv zucken erfahrene Eltern zusammen und die Mägen verkrampfen sich.

— weristderchef (@weristderchef) November 29, 2018

"Mama?"
"Ja?"
"Die Zahnfee, das bist DU, stimmt's?"
(Seufz) "Ja. Stimmt."
"Nur für mich oder für alle Kinder?"

— Fl (@mingoberlin) December 8, 2018

Ich schaffe es gerade noch soeben würgend auf die Toilette. Kind2 weint.
Sie: „Keine Sorge, der Papa ist nur ein wenig krank…“
Kind2: „Hör! Papa spielt Dinosaurier ohne mich.“

— Der Doppeldaumenmann (@doppeldaumen) November 5, 2018

Vor dem Baby.
Ich: „Ich hab nicht aufgeräumt :)“
Besuch: „Sieht toll aus hier!“
Mit Baby:
Ich: „Tetanusspritzen gibt‘s am Ausgang.“
Besuch: „Schon ok, aber könnte der Waschbär von meinem Schoß runtergehen? Außerdem hab ich wohl in Marmelade gesessen.“

— Plastdickbottle (Christmas Version 🎅🏻🎄) (@WurmAnDerSchnur) October 16, 2018

„Kind, warum steht denn die Wohnungstür offen?“
„Ich hab sie aufgemacht und draußen ein bisschen getanzt.“
Kinder wollen zwar den ganzen Tag was, schlafen nie in ihren Betten und machen Kotzgesichter beim Essen, aber trotzdem sind sie die Größten. ❤

— Rike Drust (@Muttergefuehle) December 23, 2018

Leider beantworteten beide Söhne heute morgen die Frage, ob sie ein kaltes Stück Pizza mitnehmen wollen mit „ja“.

— Andreas Weber (@Wortweber) November 8, 2018

Habe der Tochter selbst die Haare geschnitten.
Ich sag‘ mal so: Sie trägt den Fahrradhelm jetzt freiwillig.

— Nina Straßner (@DieJuramama) October 23, 2018

Ich hatte mal eine Tefonrechnung über 197 D-Mark.
Damit erkläre ich den Kindern:
Mathe
Geschichte
alte Medien
und die Liebe.

— Mary (@Mary_zaubert) November 19, 2018

*schließt die Tür auf*
– Super gemacht Mama!
Man erwartet nicht sehr viel von mir🤷🏼‍♀️

— Mimmi's Mama ❤ (@MimmisMama) November 22, 2018

Eine Abofalle für mindestens 18 Jahre, 9 Monate Lieferzeit und kein Rückgaberecht. Aus Sicht von Verbraucherschützern sind Kinder hoch bedenklich.

— mostly harmless (@NikSput) November 21, 2018

„Holt Euch eine Katze“, hamse gesagt. „Das ist ganz großartig für Kinder“, hamse gesagt.
Das der heimische Garten dann aber zum städtischen Friedhof für Mäuse und Vögel wird und man jedes Katzenopfer feierlich mit Ansprache und Kreuz beerdigen muss, hat wieder keiner gesagt!

— Alɘx (@Papaleaks) October 7, 2018

"Mama, warum nennen einige Leute ihre Katzen Muschi, aber nie Penis?"
Warum-Fragen.
Level 3.4
Kategorie Frühstückstischfragen.
FSK 8

— Quirlimum.de (@quirlimum) October 6, 2018

Die Katze der Oma ist gestorben und sie erklärt, dass die Katze nun im Himmel sei bei Gott!
Worauf der kleine Neffe fragt:
Und was macht Gott mit einer toten Katze?

— Frau Schlau (@Frau_Schlau__) November 27, 2018

K1 erzählt. Ich sage etwas zum Mann
K1 empört: wenn einer spricht, muss man warten.
Mann: aber dann könnten wir nie etwas sagen, wenn du wach bist
K1: Irgendwann werde ich ja auch mal ausziehen, dann habt ihr genug Zeit euch zu unterhalten.#siegebeneinemsovielwieder

— Dörte2001 (@Doerte2001) October 7, 2018

🌥Liste unvorstellbarer Zeiträume
3.Proterozoikum: 1,959 Milliarden Jahre
2. Präkambrium: 4,059 Milliarden Jahre
1. Vierköpfige Familie macht sich ~strandfertig~

— Till Raether (@TillRaether) October 6, 2018

Der Sohn (8) hat die Schiebetüre vom Mietwagen geöffnet, obwohl die Tochter (5) damit an der Reihe war.
Nur Eltern verstehen, dass der Urlaubstag damit gelaufen ist.

— FamilienLabor ☢ (@FamilienLabor) October 6, 2018

"Mama, guck mal – da ist Nacktschneckenverbot!"#kindermund pic.twitter.com/DMqK5ccR4x

— Matthias Klein (@Triologe) October 3, 2018

Die 3J. kam heute mit Fernglas und Augenklappe in die Küche und rief laut: „Ahoi Arthrose!“
In die Jahre gekommenen Seemännern gefällt das.

— Mama 2.0 (@mama2punkt0) October 11, 2018

Der Fünfjährige meinte gerade „Angela Merkel ist die Deutsche Kandesbunzlerin“.
Ich finde das sollte dauerhaft die offizielle Bezeichnung werden!

— Thomas Poppe (@DerPoppe) October 9, 2018

"Na K2, wollen wir zusammen die Wasserrutsche in einem Affenzahn runterrutschen?"
K2: "Nein, mit einem Löwenzahn!"
Mein kleiner Sohn, der Naturliebhaber ❤🌱

— L'enfer, c'est les autres (@Chris_Zwitscher) October 5, 2018

Der Zwerg(3) fragt, ob ich mit ihm spielen kann, ich sage ich muss noch kurz die Küche aufräumen, er soll doch die Oma fragen.
Zwerg:"Oma, kannst du bitte die Küche aufräumen??"
Den Blick hättet ihr sehen sollen.

— Lotterle(s)en (@leselotte7) October 14, 2018

MAMAAA,
Guck mal, wir spielen im Bad Mäuserennen.
😩😬
Ich hab dann für heute Alles gesehen. pic.twitter.com/EBA1GR79yw

— Momo (@MoMoguckt) October 12, 2018

Ich möchte festhalten, dass bei Wochenendbeschäftigungen mit Kindern das Konzept "Kaputtspielen", damit sie früh müde werden und nur noch schlafen wollen, sehr gut funktioniert.
Bei uns Eltern.

— Hans Olo (@Lobotobi) October 15, 2018

"Lass jetzt mal die Spangen reinmachen, sonst bekommst du ein Pony!" war jetzt auch nicht der schlauste Spruch, den man zu einer 4-Jährigen sagen kann.

— Sue (@KlapsTasche) October 14, 2018

„Mama, ich finde der Hund kaut wie Papa.“
„Wie kaut Papa denn?“
„Na wie der Hund!“
Was frag ich eigentlich….

— TishBein (@diva4464) October 16, 2018

K (4 J): Mama, der Finian hat mich gefragt, ob ich ihn heirate.
I: Awwww 😍 Und, was hast du geantwortet?
K: Nein, danke.
Okay, wenigstens bricht sie ihm höflich das Herz. Erziehungsziel erreicht.

— Recht freundlich (@Rechtfreundlic1) December 9, 2018

“Mama, x hat mich zu seinem Geburtstag eingeladen. Ich habe ihm gesagt, daß ich erst nächstes Jahr komme, falls ich ihn bis dahin nett finde.“
Ähm, tjanun…

— Silke (@SimplySilke) October 18, 2018

K1 erklärt K2 den Weg zum Spielplatz:
„Und da, wo ‚rassistische Kackscheiße‘ an der Mauer steht, dann rechts.“
Gute Orientierungspunkte sind ja so wichtig.

— Cora-Lee (@co_ra_lee) October 11, 2018

Die Zweijährige zu ihren Bauklötzen: „Nein, es wird nicht runtergefallen! Bleibt da sitzen! Es gibt Abendessen!“

— Kugelweib (@das_weib) October 15, 2018

Grundschule, Sachunterricht:
„Nenne mir Bewohner des Waldes.“
„Jäger und Hexe!“
Korrigieren oder abwarten, was die Lehrerin darunter schreibt?

— yes (@_toertchen) October 10, 2018

Auf die Frage, was das Schönste bisher am Urlaub sei, haben die 3-jährigen mit „Peppa Wutz schauen“ und „der Lutschlippenstift von der Raststätte“ geantwortet.
Grüße allerseits vom 800km-entfernten Meer mit Sandstrand!

— JeyOh (@OhJeyF) July 25, 2018

Mein Patenkind ist sehr traurig, weil seine Mutter so
"schöne, glitzerne Fischhaut"
hat und er nicht.
Ladies, wir haben das mit den Dehnungsstreifen falsch eingeordnet.
Ich trag sie jetzt wie ne Krone.

— Juniper (@JuniperThePearl) August 28, 2018

Das Kind rennt durchs Haus und schreit, es braucht ein Zebra. Ein Zebra!
Nachdem ich mich intensiv im Internet über die Anschaffung, Haltung und Kosten informiert habe, stellte sich heraus, dass es nur ein Zewa benötigt.
Auch recht. Schneller machbar und so viel kostengünstiger.

— ᏝᏬᏁᏗᏕᏖᏋᏒᏁ✨ (@Enna_Be) October 17, 2018

"Kinder, ich habe eine gute und eine schlechte Nachricht für Euch!"
"Zuerst die gute!"
"Ihr müsst die Spülmaschine nicht mehr ausräumen."
"Juchu!
Und die schlechte?"
"Sie ist kaputt und ihr dürft jetzt von Hand spülen."
Warum ich doch nicht mehr Mutter des Jahres werde…

— Ochnö (@Chaosundich) October 21, 2018

Im Zeitraum von „15 Minuten nach dem Aufstehen“ und „5 Minuten vorm Losgehen“ ist das Erinnerungsvermögen von Kindern am höchsten.
„Papa, ich brauch einen A2 Block!“
„Papa, ich brauch einen neuen Rucksack!“
„Papa, wir müssen heute eine Drechselbank in die Schule mitbringen!“

— Sæяdпå™ (@_KandreaS_) October 23, 2018

Mein Kind kann laut eigener Aussage seit dem Erste Hilfe Kurs nun die stabile Seifenblase.
Hab mich noch nie so sicher gefühlt.
Der Kurs hat sich gelohnt.

— Frau M. aus B. (@Frau_M_aus_B_) October 24, 2018

Das Lieblingsgericht der 7jährigen:
Kaiserschwan
aber ohne Rosinen.

— Viktoria (@webhaeckse) October 22, 2018

Kind 1: „Ich wünsch mir zum Geburtstag einen Luftballon.“
Ich: o/
Kind 1: „Und eine Trompete.“

— papaquatscht (@papaquatscht) October 29, 2018

Ich hätte heute beinah für das Laufrad des 2-jährigen eine Klingel gekauft.
Donnerlittchen, das war knapp.

— Juniper (@JuniperThePearl) October 24, 2018

„Söhnlein, warum sind deine Handschuhe klatschnass?”
„Ich war auf Toilette, Mama!”
„Jaaa, und?”
„Ich hab beim Händewaschen vergessen, dass ich die anhatte.”
– wenigstens hat er Hände gewaschen 🙄

— Miss Teached (@Miss_teached) October 26, 2018

„Papa, wann mähst du dir mal wieder das Gesicht.“
…Diese Momente, wenn der Mann mal sprachlos ist!

— Frl. Stine (@FrolleinStine) November 1, 2018

Sohn (4) möchte ganz alleine in den Keller gehen, um ein Glas Marmelade zu holen. Nach nur 5 Minuten sind seine Expeditionsvorbereitungen abgeschlossen:
– Stirnlampe
– Schwert (aus Schaumstoff!)
– Stoff-Tiger
– zwei Butterkekse

— Narkoseonkel (@Narkoseonkel) November 2, 2018

Ich zum Kind: „Wo arbeitet die Mama?“
Kind: „Im Büro!“
Ich: „Und als was?“
Kind: „Als Äffchen.“
Besser hätte sie es nicht formulieren können.

— Mama darf keine 🍫 (@mamawillschoko) November 2, 2018

Hab meine Kinder gestern Abend gefragt, wo man in meinem Alter abends mit ner Freundin mal so hingehen könnte
Kids einstimmig: “ Friedhof “
*HANDGEMENGE

— Drea (@Jumanji1811) November 4, 2018

Hab das Mittelkind gerade gefragt, ob er nächstes Jahr zu Halloween nicht einfach als Brokkoli gehen möchte, so sehr wie er sich davor ekelt.
Fand er nicht lustig.
Ich schon 🥦😱😂

— Pia Drießen (@dailypia) November 7, 2018

"Mama, ich will kein Schokocroissant, ich will ein gesundes Brot."
Wen ziehe ich hier groß, Rosemaries Baby, oder was?

— Coffeegirl (@schonwiederrosa) November 4, 2018

Ich habe lange darüber nachgedacht, wo das Kind seine ganze Energie hernimmt, und nun weiß ich es:
Von mir!

— MadameDatam (@MadameDatam) November 5, 2018

Das Kind hat seinen Teller in die Spülmaschine gestellt 🙄 pic.twitter.com/67CcEMqRaU

— schnipsi (@Heikeschmidt) November 5, 2018

"Mamaaa, wann gehen wir zum Laternen-Unfug?!"

— Tanja (@bindungstraeume) November 9, 2018

„Papa wir spielen -Du musst dir eine Zahl ausdenken und wenn sie mir gefällt bekommst du einen Punkt!-“
Zwischenstand nach 15 Minuten: 0 Punkte! Es bleibt spannend…

— Etienne Gardé (@EtienneToGo) December 23, 2018

Das Kind erfindet ein neues Spiel und erklärt die Regeln: "Die älteste Person fängt an, auch wenn sie keine Ahnung hat, was sie tun soll."
Alles wie immer hier.

— hauptstadtpflanze (@svenja_berlin) December 17, 2018

Habt ihr schonmal ein Onlinebankkonto eröffnet? Ich soeben. Und da ruft plötzlich dieser Typ zum Videochat an, um meine Daten zu prüfen.
Während ich am stillen war. Mit Brust raus und so..

— Missy Chrissi (@Missy_Chrissi) November 9, 2018

Wir sitzen im Bürgeramt und K1 ist leicht entrüstet, dass es hier keine Burger gibt.
Und evtl. ist das gar keine so schlechte Idee.

— WIEBKE (@VerflixteAlltag) November 15, 2018

Das Kind war direkt nach Geburt perfekt von Kopf bis Fuß, umgeben von einem Lichterschein und tanzenden Glitzerpartikeln.
Auf den ersten Fotos wurde es ganz mies mit einem roten, geschwollenen Zwerg mit Kegelkopf ausgetauscht, per Photoshop. pic.twitter.com/4kBoPdMLAn

— Danger Mo-ho-house (@octodontidae) 9. November 2018

"Wie war es im Krankenhaus?"
"Die Ärztin sagte, ich solle mich schonen und etwas kürzer treten. Dann erzählte ich von meinen kleinen Kindern und dann haben wir gelacht und gelacht und dann hat sie meine Entlassungspapiere unterschrieben und gesagt, wir sehen uns bald wieder."

— Die Mel von der Karmatankstelle (@karmatankstelle) November 9, 2018

Ich versuche, Adresse u Wohnort mit dem Kleinen zu üben.
Ich: "Wo kommst du denn her?"
Er: "Aus dem Bett."
Ich: "Und wo wohnst du?"
Er: (etwas irritiert) "Na gleich hier!"

— Yven Ascari (@yvenAscari) November 16, 2018

K2 fängt urplötzlich an zu weinen und will auf den Arm
Ich: "Kind was haste denn?"
K2: "ALLES!"
Geht's nicht jedem manchmal so?

— tjanu (@prinzkatze) November 17, 2018

»Ich halte mich ja fit, in dem ich sehr viel esse und sehr viel trinke.«
5-Jährige sind die besten Coaches.

— mareicares (@Mareicares) November 17, 2018

Heute mit dem Kind einkaufen. „Mama, gehen wir auch zur Fleischwurst-Apotheke?“
Joa, irgendwie passt das ja auch.

— DragonGirl (@FrauMondschein) November 21, 2018

Kind kommt rein.
Kind dreht Licht ab.
Kind stellt Leichtfigur Schneemann rein.
Kind geht wieder raus.
Wäre ja total schön wenn ich ned grad am Klo sitzen würd.

— nitsch (@nitschi__) November 20, 2018

Kind 5 Jahre, lautstark in der Kita beim abholen: „Denk dran Mama, du wolltest noch Gras kaufen. Fürs Wochenende. Gras.“
Dabei will ich nur Rasensaat holen. Nun gut.

— Mary (@MaryMonchichi) November 18, 2018

Ich lache Tränen. Ach, Mama. pic.twitter.com/2qMK3qQUac

— welle (@wellenart) November 15, 2018

"Ich rieche was, hast du gepupst, Mama?"
"Nein."
"Ich auch nicht. Du Papa?"
"Nein."
"Dann war es Papa."
Bitte??

— Alex Znase (@Suraenjit) November 25, 2018

Habe den O-Saft von Sohn 3 ausgetrunken und hatte plötzlich Marmelade im Mund. Ich lern's auch einfach nicht.

— Gehobene Unterschicht (@Occupy_Mama) November 29, 2018

Ich probiere ein Kleid an und die Tochter so: Mama, in dem Kleid siehst du aber schlank aus!
Hab der Tochter YouTube-Verbot gegeben. Und das Kleid gekauft.

— Frau Laufstrumpf (@FrauLaufstrumpf) November 24, 2018

„Papa, wer ist das?“
„Das ist Mr Spock.“
„Ist der ein Elf?“
„Nein, der ist Vulkanier.“
„Aber seine Ohren sehen aus wie bei einem Elf.“
„Du hast auch grosse Füsse und bist kein Hobbit.“
„MAAAAAAMAAAAA….!“

— Darth Bambusbjørn (@pandaoptikum) November 28, 2018

Dass K3 "Mama, abputzen!" Vom Klo brüllt, kenne ich ja. Dass er sein Tablet mitnimmt und per Threema anruft, ist neu.

— Krampfemanze (@natjoja) December 2, 2018

"Papa, als du ein Kind warst, hast du da auf deinem Tablet lieber gespielt oder lieber Filme geschaut?"
Okay, wo fange ich da jetzt an…

— Stefan Heinrichs (@stefnhs) December 3, 2018

Wecker klingelt. Ich stehe auf und gegen Duschen. K1 kommt schlaftrunken ins Bad.
"Papa, warum duschst du mitten in der Nacht??".
DAS frage ich mich auch!

— Max (@Karachow_) December 5, 2018

„Es liegt an meinem Schlafkörper. Der will nicht einschlafen. Der Wachkörper will das schon, der hat sich schon ausgeschaltet. Aber der Schlafkörper schaltet den ständig wieder ein.“
Der 5jährige erklärt mir die Welt.
Also die seines Körpers.
Um 21.50 Uhr.
Ey, Schlafkörper!

— OhMeinGlück (@OhMeinGlueck) December 2, 2018

"Okay, Oma. EINEN Kloß esse ich noch. Dir zuliebe."
Oma bläst in ein Horn aus Gondor, 4 Ritter ziehen einen 280 Kilo-Kloß auf einem Mordor-Katapult in die Küche, während sie eine Fanfare auf einer Trompete spielt.
Rauch und Schreie in der Ferne. Ein Banner weht im Wind.

— Das Netzteil (@Grolmori) December 4, 2018

Eredtarmijohnmmsopkpapm (4) kann schon richtig gut ihren Namen schreiben! pic.twitter.com/UloQuHMmss

— Herr Passabel 🚜 (@einzellkind) December 6, 2018

Mein Vater hat mir grad ein 3-stündiges Urlaubsvideo von einer Kreuzfahrt Rotterdam-Le Havre, zusammengeschnitten aus Fotos und kurzen Handyvideos und unterlegt mit Elektroschlager, gezeigt.
Und wie zeigen Euch eure Eltern, dass sie Euch hassen?

— denwunderts (@ersdieserjunge) December 8, 2018

"Mama, ich habe eine tolle Neuigkeit. Verrate ich aber erst wenn Papa auch zu Hause ist."
Zum Glück hat K1 noch keinen Freund.

— Mrs. M (@pearl__ham) December 9, 2018

Tochter: Papa weißt du wann ich merkte, das ich in der Pubertät bin?
Ich: Als die Pickel kamen?
Tochter: Ne, als du schwierig wurdest 🙄

— Herr Lehmann a.D. ★ (@_herrlehmann) December 10, 2018

Ich: Wie war die Schule?
Tochter: Naja.
Ich: Was heißt 'naja'?
Tochter: Duden deklariert die Bedeutung des Wortes "naja" mit der Gleichsetzung von "es geht so"!!
Ich: … #ausgekontert

— Carina K. (@SimplyMeRina) December 13, 2018

„Ich kann nur mit Licht!“
„Ich brauch ein WEICHES Kissen!“
„Ich hab' aber immer Musik an!“
„Hasi muss SO liegen!“
„Ich kann nur ohne Licht schlafen!“
„Kann ich zu euch ins Bett?“
Rockbands mit Backstage-Sonderwünschen sind nichts gegen Übernachtungsgäste aus der Grundschule.

— Tim & struppig (@MKLtxt) December 9, 2018

Klappen die Meerjungfrauen ihre Schuppen hoch, wenn sie Pipi müssen?
Die Frage dürft ihr dem Vierjährigen jetzt mal beantworten!

— Claire Werk (@dieClaireWerk) December 16, 2018

Ein sehr unterschätztes Geschenk zur Geburt ist ja auch die komplette Reihe Fleckenentferner von Dr. Beckmann.

— Penny PLANCK (@Mushiq) December 20, 2018

Wenn Dir die 5 jährige um 4.15 Uhr auf einmal entgegenkommt.
"Guten Morgen, Papa. Guck ich bin schon fit und angezogen"
"Äh und wo willst Du hin? Es ist Vieruhrfünfzehn"
Das'n Trick..Ich fragt mich gerade, ob sie um die Häuser gezogen ist und eben erst nach Hause kommt.

— M.Ti.heißt Empty (@Mr_Empty_hier) December 19, 2018

Das Kind läuft mit dem Tiptoi-Stift durch die Wohnung.
Papa wird nervös, rutscht unruhig herum und flüstert schließlich aufgeregt: "Du, ich glaube, der hat was von dir gefunden!!"
Der Tag, an dem mein Vater dachte, ich würde mein Kind mit einem Vibrator herumlaufen lassen!

— Telefant (@Telefant5) December 21, 2018

Jüngling steht mit seinen Kumpels am Verhütungsregal im DM.
"Boah Alter, voll krass, das kostet 6.99!"
Ich hab meinen Zwerg hoch und sage zu ihm:
"Der hier kostet dich mehr!'
(Er kauft Kondome für 11.90)

— Der heine Ferr (@wortuose) December 28, 2018

Es hat ne Weile und ein paar Wutanfälle gebraucht, um zu verstehen, was der Frosch möchte, wenn er "fetter Sohn und Pintus" einfordert.#pettersonundfindus

— Julie (@Puddingklecks_) December 20, 2018

Ich habe gerade eine verschimmelte, zermatschte Mandarine aus meinem Rucksack entfernt.
Gut, dass meine Mutter nicht twittert, sonst wäre ich hier unter "K3 (38)" bekannt.

— frkirsche (@frkirsche) December 10, 2018

Wer denkt, die Liebe von Eltern zu ihren Kindern kenne keine Grenzen, hatte im Elternhaus noch nie den Kühlschrank länger als 30 Sekunden lang offen.

— Christopher Macheath (@mistermacheath) December 24, 2018

Wir fahren an den völlig überfüllten Altglascontainern vorbei. Mutter: "Sieh an, die anderen Leute trinken auch viel zu viel. Dann müssen auch wir uns nicht schämen."

— Anja (@AnjaAmaranth) December 22, 2018

„Das schau ich morgen wieder! Und dann jeden Abend!“ Könnte ein Fehler gewesen sein das Kind Frozen schauen zu lassen…

— Beate S. (@signoraBS) December 23, 2018

Habe meiner Oma gerade offenbart,dass ich kein Bügeleisen besitze.
Als ich damals statt wie erwartet die süße Lisa aus der 9b den 10 Jahre älteren Max mit nach Hause brachte,reagierte sie deutlich weniger empört

— Mika (@okkkmika) December 24, 2018

„Heute waren wir in Mathe im Computerraum“ – „Und was habt ihr da gemacht?“ – „Erst alle Rechner hochgefahren, dann gab’s ein paar Probleme, dann haben wir neue Passwörter vergeben und dann war die Stunde rum.“

— Heiko Bielinski (@heibie) December 20, 2018

Plätzchen Backen mit Kindern
Vorstellung:
Niedliche Kekse und Kinder
Familienflausch
Realität:
Drölfzigtausend × "kannichaaaain?"
Sabberklumpige Zuckerstreusel
1000 Streusel auf dem Boden
Monsterkekse
Mehr Streusel als Plätzchen
Zuckerschock
Küchenchaos
Renovierungsbedarf

— Perlenmama (@Yahneena) November 29, 2018

Wenn du von drei Stunden Schlaf nach der Weihnachtsfeier erzählst, Mütter so: „Geil, am Stück?“

— Hannes Leitlein (@hannesleitlein) December 7, 2018

Ich stöbere im Kinderzimmer in den Nikolaussüßigkeiten.
"Du bist hier echt gut versorgt!"
Kind: "Ja, im allergrößten Notfall muss ich auch nachts auch Mal Schokolade essen, damit mir bis zum Aufstehen nicht schlecht wird."
Jetzt bin ich neidisch.

— Die Wölfin (@frauhahpunkt) December 11, 2018

Flötensohn: “Ich hab die beste Rolle fürs Krippenspiel ergattert.“
Ich: “Hey super, spielst du den Josef?“
Er: “Neee Mama, ich bin ein Schaf, ohne Text!“
Orrrrr

— Sie_meinen? (@Sie_meinen) December 6, 2018

„Was steht da?!“
Und ich Trottel hab’s ihm übersetzt.
„Ab morgen früh? Muss ich dann noch in in die Kita? Habe ich einen eigenen Schlitten? Darf ich einfach wachbleiben? Gibt’s jetzt nur noch Plätzchen?!…“ pic.twitter.com/0awvrGpj2Y

— Johanna Sprondel (@jsprondel) December 11, 2018

Meine Frau schaut Weihnachten "Der kleine Lord".
Ich schaue "Es weihnachtet sehr" mit Chevy Chase.
Unsere Tochter schaut "Weihnachten mit Barbie".
Unsere Jungs setzen ihren Kämpfern bei Fortnite einfach ne Weihnachtsmütze auf. Muss reichen.

— Durden Lebowski (@Lord_Sixtus) December 20, 2018

Auf dem Weihnachtsmarkt. „Kind, willst du einen Früchtepunsch?“ „Niemals, da hat bei #TKKG mal einer von gekotzt!“

— Stadt-Land-Mama (@StadtLandMama) December 21, 2018

Belausche das Kind. Es betet.
"Lieber Weihnachtsmann, ich war artig. Bring mir bitte alles. Alles, was Du hast."
Ich hab in Sachen konsumkritischer Erziehung wohl versagt.

— Ygramul (@ygramulsgift) December 8, 2018

Der 8jährige hat mir seine Weihnachtswünsche aufgezählt.
Wenn Sie also morgen am Aldi diesen Typen mit Panflöte und Hund sehen, dann werfen Sie ihm doch bitte ein paar Euro in den Hut.

— Flötenton (@_Floetenton) November 23, 2018

Geschenkt wurden: Lego, Einhornkostüm, Puppe, Bücher, Einhornreittier.
Womit die Kinder seit 3 Tagen spielen: pic.twitter.com/PYO5PdY1qE

— Katharina (@geradeso) December 27, 2018

die kleine nichte sagte, der weihnachtsmann spreche wie ich. kann ich leider nicht beurteilen, weil ich zufälligerweise gerade spazieren war, als er kam.

— katjaberlin (@katjaberlin) December 25, 2018

Hier finden Sie Teil 1, Teil 2 und Teil 3 der Familien-Tweets des Jahres.


wallpaper-1019588
Jobverlust und Kündigung – was Sie wissen sollten
wallpaper-1019588
Erfolgreich starten – 4 Tipps für Ihren ersten Arbeitstag
wallpaper-1019588
Wie lange dauert ein Gütetermin beim Arbeitsgericht?
wallpaper-1019588
Erfrischung³
wallpaper-1019588
Trotec BM31 Test
wallpaper-1019588
TV Simulator Test – Der einfache Schutz vor Einbrecher
wallpaper-1019588
Stiebel Eltron UFP 5 t Test
wallpaper-1019588
Glossybox 2019 - Beauty School ♥