Familien-Tweets des Jahres 2017 – Teil 3

Zum Start des Jahres 2018 gibt es eine Auswahl der besten Familien-Tweets aus 2017. Auch dabei ist der Auswahlprozess gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz. Viel Spaß mit Teil 3 von 4! Hier finden Sie Teil 1 und Teil 2.

"Das ist ja die gleiche Hymne wie bei den Männern."
Der Sohn arbeitet sich vorsichtig in das Thema Frauenfußball ein…

— Bernd Neufelich (@Neufelich) 25. Juli 2017

"Papa, was gibt's zum Essen?"

Lachsfilet und Basmatireis.

"Jaaa, Smartiesreis!"

🙈

— BayKoru (@BayKoru) 23. Juli 2017

"Was möchtest du zum Abendbrot essen?!"
"Pudding mit Smarties, Kinderschokolade und Eis!"

Was frag ich auch.

— FrauXausY (@FrauXausY) 18. Juli 2017

Kochen mit Zwillingen ist wie Hochleistungssport. Nie war meine Manndeckung besser als am Herd.

— iLikeBrains (@iLikeBrains) 3. August 2017

Egal, wie satt das Baby ist, ein Tempotaschentuch geht immer noch rein.

— FamilieZuViert (@FamilieZuViert) 12. September 2017

Ich habe den Fußboden gekehrt, während das Baby noch gegessen hat. Wie so eine Anfängerin!

— Mamamania (@MamamaniaBlog) 3. August 2017

Jedes Mal nach dem Frühstück überlege ich den Tisch abzuwischen oder besser direkt zu renovieren.

Oder ein Umzug.
Ein Umzug ginge auch.

— momo (@momoguckt) 14. August 2017

"Verdammte Mietnomaden, verwüsten unsere Wohnung und zahlen keine Miete."

"Das sind unsere Kinder."

— Anne Birne-Matsch (@AnneBirne) 31. Juli 2017

Kinder spielen Siri. Ein Kind schreit Fragen, das andere brüllt "Ich weiß nicht, ob ich das richtig verstanden habe."
Soweit alles normal.

— Sonja (@Mama_notes) 20. Juli 2017

"Ich will auch Familien-Waffeln, aber für mich alleine!"

Tochter 4J. hat Familienwappen falsch verstanden, und ist jetzt sehr traurig.

— PrincessPeach👑🍑 (@Cut_with_an_E) 15. Juli 2017

Die Tochter hat ein »Gießtempomerter« erfunden!

Wir werden so unfassbar reich! Ich muss nur noch 'rausfinden, was zum Henker das macht.

— Alex (@Papaleaks) 16. Juli 2017

Der Klang von "Ich habe Durst":
Bei Sportlern nach dem Spiel: nüchtern.
Bei Frauen an der Bar: sexy.
Bei Kindern: immer vorwurfsvoll.

— Charlotte Gnändiger (@DaCharlieGShow) 26. Juli 2017

"Hoffentlich lernen wir hier im Urlaub keine Leute kennen, Mama. Dann müssten wir uns mit denen unterhalten"

Mutterschaftstest unnötig.

— Julia Singlesias (@JuliaSinglesias) 28. Juli 2017

Ich hab G20 überstanden und gestern den Schlagermove, dann schaff ich auch morgen den Kindergeburtstag mit 8 Kindern.

— was sonst?! (@DuMusstLachen) 16. Juli 2017

Ich Glaube, das Kind wäre jetzt gerne etwas allein.

Aber ich kann mich auch täuschen… pic.twitter.com/AKa6nedtny

— Herz&Buch (@herzundbuch) 15. Juli 2017

"Warum ist Salz im Meer Mama?"
"Das sind Einhorntränen, weil du dein Gemüse nie isst!"

Druckfreie Erziehung ist ja so wichtig.

— Ruhrmuddi (@Lurle) 18. Juli 2017

Kind (4): "Wenn ich jetzt nicht Fernsehen darf, guck ich nie wieder Fernsehen."

Deal!

— Dr. Mura (@Frau_Mura) 18. Juli 2017

"Und wie machst du den Verband nun fest?"

»Warte«

[holt einen Hammer]

Sie (3) wird mal eine große Ärztin, ich spür' das!

— Monelotte® (@MonelotteR) 15. Juli 2017

Die Kinder benutzen Steine als Hammer und hauen auf dem Beton herum. Es ist wie die Musik von Depeche Mode in den 80ern.

— cнrιѕ тнeιѕen (@ChrisTheisen) 21. Juli 2017

"Mama, wenn du mir 2 Euro gibst, kriegst du eine Bastelei gratis."

Ich prophezeie für den Sechsjährigen einen Job im Marketing.

— Mariki (@buecherwurmloch) 16. Juli 2017

“Schau mal Kind. Links die Ruine!“
“Hallo Mama!“
Und plötzlich? War sie obdachlos und lief die restlichen 159 Kilometer…

— Sophistikaethe (@Sophistikaethe) 15. Juli 2017

"Warum kann ich nicht einfach eine 28-jährige, ganz normale Versagerin sein?"

"Du bist zu alt, Mama."

Kind zu verschenken.

— Anna (@c3llofrau) 21. Juli 2017

Der Mann so.
"Für dich tue ich doch alles!"
Ich so hach.
6jährige:
"Der meint das nicht ernst! Der kann gar nicht alles!"
Voll abgebrüht.

— Teresa van de Kowski (@KleineHyaene) 22. Juli 2017

"Mama, meine Nüsse tun wieder weh…"

"MANDELN! DIE DINGER IN DEINEM HALS HEISSEN MANDELN!"

— Cinnabrise (@Cinnabrise) 24. Juli 2017

"Hier, möchtest du mal unser Baby sehen."

"Ja, es sieht voll funktionsfähig aus."

Als Ingenieur geht man da eher pragmatisch ran.

— Ursel aus Mais (@Ursel_aus_Mais) 24. Juli 2017

Meine Frau ist im siebten Monat und ich habe endlich meine Burg aus Ben&jerrys Verpackungen fertig.

— Sixstringsamurei (@3plus3_head) 21. Juli 2017

Falls ihr mal ein Minecraft-YouTube-Video seht, in dem ne uncoole Mutti im Hintergrund "Essen ist fertig, PC aus!!" schreit, winkt mir doch.

— Frollein Sturm (@frauherbststurm) 28. Juli 2017

Hätte mir einer gesagt wie das Leben mit einem Pubertier ist …

Hätte ich mir was harmloses angeschafft…

Ein Krokodil oder so …

💕ChaosWeibchen💕 (@ChaosWeibchen) 29. Juli 2017

Das Schöne an Pubertierenden ist, solange man ab und zu eine Stange Toastbrot ins Zimmer wirft und das Wlan funktioniert hat man seine Ruhe.

— Papp Satt (@HeidiLinden) 1. August 2017

Wenn mich meine Töchter mal ärgern, mach ich Abnäher in ihre Jeans, damit sie denken, sie hätten zugenommen.

— "Gänsefüßchen" (@quotionmarks) 5. August 2017

Der Tochter so lange sinnfreie WA schicken, bis sie den Ton ausmacht.

Erziehungsmethoden funktionieren individuell abgestimmt am besten.

— WILDHEART (@TheWildflower72) 6. August 2017

Gerade hab' ich den Junior mit
»Halo. I bims. DEINE MUDDA!«
begrüßt.

Um Himmels Willen!

SPERRT. MICH. WEG.

— [ˈtantə ˈfʀiːda] (@dietantefrieda) 28. Juli 2017

Wie das Kind mal gucken wollte, ob sich Kaugummi zu Fäden dehnen lässt wie bei Spiderman, und jetzt haben wir am Mittwoch nen Friseurtermin.

— Sleepy McTiredface (@Natollie) 31. Juli 2017

Meine 70jährige Mutter hat "irgendwas Komisches neu" auf dem Telefon, das ich wegmachen soll. Ich rechnete mit allem, aber nicht mit Tinder.

— Schusseltier (@42Farbstifte) 31. Juli 2017

"Dein Papa und ich hatten am Samstag einen Dreier."

Der Zusatz 'im Lotto' wäre hilfreich gewesen, Mama.

— Tuersche (@tuersche) 2. August 2017

Meine Eltern nennen die Katze, die ich vor Jahren zu ihnen abgeschoben habe liebevoll "Enkelkatze" und sie haben sich wohl damit abgefunden.

— Genug Anouk (@GenugAnouk) 2. August 2017

"Wenn Mama von Frisör wieder kommt sagst Du, sie ist wunderschön. Egal wie sie aussieht"

"Mama du bist wunderschön, egal wie du aussiehst!"

— Just an awesome Guy (@Jo_himself) 2. August 2017

Erklärte meiner Cousine (11) das Stillen.

"Ach, wie mega praktisch ist das denn?! Und man muss dann auch nichts abwaschen, stimmts? Geil!"

— Frau Neujahrsdingsdabums 🍸 (@FrauDingsda) 1. August 2017

"Papa, kannst du das machen? Weil ich bin zu faul."

Da kann ich mir noch was abgucken.

— Mami anders (@mamianders) 3. August 2017

-Was sind Ihre Ziele als Vater?

-dass die Kinder bald schlafen.

-nein langfristig

-dass sie ausziehen

— Onkel Harrowmaster (@Natasnoctem) 3. August 2017

Das Kind bringt mir Nougat Bits während ich auf der Toilette sitze.

Erziehungsziel errreicht.

— Florian (@grossstadtkuest) 8. August 2017

Der Mann macht Kartentricks mit den Kindern.: "Der nächste Trick geht nur mit geputzten Zähnen."

Er schreibt jetzt Erziehungsratgeber.

— Frollein van Bulette (das o ist stumm) (@Frollein_van_B) 5. August 2017

Da kommt man nach Hause, hat der Sohn gespült. Tag drei in Folge.

Liebe Aliens:
Nett gemeint, aber ich möchte bitte MEINEN Sohn zurück!!

— мeridα (@_never_gr0w_up) 3. August 2017

Und unter Experten ist man sich wirklich sicher, dass ein Kind auch Ja sagen kann?

— papaquatscht (@papaquatscht) 5. August 2017

Mutter: "Jonas mag nur Gries- und Kai nur Reisbrei."
Ich (mit Kennermiene): "Ah, zweibreiige Zwillinge."

— Pengoblin (@Pengoblin) 4. August 2017

Ihre größten Erfolge als Mutter:

🔲 Kind hat ausgezeichnete Umgangsformen

🔲 Kind ist hochbegabt

✔ Kind lebt noch und müffelt nur leicht

— Pumpkin (@__Pumpkin___) 5. August 2017

– Junior, wollen wir gleich in den Zoo fahren?
– Oh jaa..!
– Und was magst du dir da angucken?
– Steine!!

Sie finden uns im Steingehege.

— Vater und Sohn (@Vater_und_S) 8. August 2017

Erwische das Kind im Wohnzimmer vorm TV.
"Wollt nur gucken, ob euer Fernseher kaputt is. Keine Sorge, is er nicht."
*geht zurück ins Zimmer*

— Christmas!Blüte 🎄✨ (@chrisiif) 8. August 2017

"Papa! PAPA! Komm schnell gucken! Ich hab einen Buchstaben rausgekackt!"

So schön, wenn Vorschulkinder schon lesen lernen.

— Felix Rabe (@fr4be) 9. August 2017

Kinder hauen und beißen sich. "Was macht ihr da??"
– "Wir machen eine Gewaltspirale!"

Dahin führt also eine Erziehung voller Fachbegriffe.

— Jenni (@flaviusbrutus13) 7. August 2017

Haare zerrauft, verschwitzt, glücklich, leichte Bissspuren.

Früher: grossartigen Sex gehabt

Heute: Spielnachmittag mit Tochter

— Frau Frech (@estrellaks1501) 20. August 2017

"Papa, kann ich Dein Fahrrad haben, wenn es Dir zu klein wird?"
"Das wird mir nicht zu klein werden."
"Dann halt, wenn Du stirbst!"
😳🙄😂

— Thomas K. (@claylob) 23. August 2017

Uroma macht sich gerade Vorwürfe, weil Junior ihr glaubhaft versichert hat, sie hätte eben beim Putzen den WLAN-Schlüssel mit aufgesaugt.

— Schmagülzchen (@MissSchmaguelze) 24. August 2017

Emotional wars,als mein Kind beim Gottesdienst für d.1.Klasse auf die Frage

"wen möchtest du loben"

"Opa's Frikadellen"

geantwortet hat♥

— Frau M. aus B. (@Frau_M_aus_B_) 23. August 2017

Keks: "Papa, soll ich besser immer auf dich hören?"

Ich: "Das wäre echt super."

Keks: "Ich drück dir die Daumen"

— Herr Krochi (@Herr_Krochi) 24. August 2017

"Mama, wir wollen UNBEDINGT einen Hund. Wir machen auch alles, alles, ALLES mit dem!"
"So, wie für die Kaninchen?"
"Welche Kaninchen?"

— Mary (@Mary_zaubert) 16. August 2017

"Mamaaaaaaa!!!?!?!"

-"Wenn du was willst, musst du die Treppe hochkommen."

***stürmt Treppe hoch***

"Ich hab Hunde-AA anden Schuhen!"

— Doro Back (@DoroBack) 15. August 2017

K1 will aufhören zu Schnullern. Schlage Schnullerfee vor.
"Dann wünsche ich mir ein echtes, lebendes Pferd."

So, Schnuller it is.

— Julia Hartmann (@gutekinderstube) 20. September 2017

Memo an mich: Wenn die Tochter erzählt, wie sehr sie Pferde mag, ein spontanes "Mama reitet auch gerne!" tunlichst unterlassen!

— |Propofolpropeller™| (@Doktor_FreakOut) 15. August 2017

Gerade, wenn Du denkst, Du hast einen schönen Mutter-Tochter-Moment, merkst Du, dass sie Dir nicht die Haare kämmt, sondern schneidet.

— Míka Eríksdóttir (@MikasAtelier) 13. August 2017

"Hey, cooles Spiel, aber jetzt reiße ich dir ein paar Haare aus, ok??!" Babys. Immer.

— Ninia LaGrande (@NiniaLaGrande) 8. September 2017

Die Nichte (4) schreit durch eine Glastür:"Kannst du uns hören?"
Ich:"Nein."
Nichte:"Die kann uns wirklich nicht hören."

Natürlich.

— Eris (@aenea_jr) 1. September 2017

Meine Nichte kommt mit kunstvoll zerrissener Jeans herein.
Ich: "Bist Du gestürzt?! Deine Hose ist ja kaputt!"

Ich bin mein Vater geworden!

— Gedankenbalsam (@Gedankenbalsam) 6. September 2017

Meine Superkraft: Mich selbst beinahe in den Schlaf singen, während die Tochter fröhlich wach daneben liegt…!

— Max (@Karachow_) 5. September 2017

ein erstklässler hat ein biegsames lineal.
drei erstklässler haben seit heute ein zweiteiliges lineal.
keine pointe.

— coffeefee (@frau_charlotte) 4. September 2017

19:25 Uhr: Feierabend. Balkon. Ruhe. Sonnenuntergang. Im Einklang mit der…
19:26 Uhr: "SCHATZ, DENKST DU DRAN! HEUT IST ELTERNBEIRATSWAHL"

— Papirazzo (@papirazzo_de) 26. September 2017

Beim Blick auf den Kalender gesehen: nächste Woche, diese Zeit #elternabend pic.twitter.com/FfiPIiZ9s7

— Ansgar Vaut (@ansgarvt) 5. September 2017

Ich überlege, ob ich zum diesjährigen ersten Elternabend Amaretto in den Kaffee nehmen soll oder den Kaffee weglassen kann

— Nina Jaros 🏳️‍🌈✡ I survived 2017 (@Ninchen_ohne_Ka) 4. September 2017

Auf Facebook wirst du gehasst, wenn du Kaffee mit Schuss beim Elternabend dabei hast.

Bei Twitter bist du dafür ein Held!

— Jane Regenbogenmutti (@Regenbogenmutti) 13. September 2017

Diskussion mit dem Mann:
“Ich mag morgen nicht zum Elternabend, geh du!“
“Das ist deine Klasse, meinst du nicht, die würden komisch gucken?“

— Frau X. (@Jesteresse) 12. September 2017

1. Kind Schultüte:
Liebevoll selbst gebastelt

2. Kind:
Schultüte gekauft

3. Kind:
Haben wir nicht noch ne alte Schultüte aufm Dachboden?

— Corinna (@vom_Deich) 16. August 2017

"HAST DU AUCH ALLE ELTERNZETTEL UNTERSCHRIEBEN?? ICH HAB KEINE LUST, WEGEN DIR ÄRGER ZU BEKOMMEN!!!" Das mit dem Kind fing ganz harmlos an.

— dIE kEMP (@dIE_kEMP) 12. September 2017

K2 soll etwas "Antikes" von zu Hause für den Geschichtsunterricht mitbringen.

Ich gucke mal die Grillsoßen im Kühlschrank durch.

— Hummel Kills Marc (@HummelFamilie) 5. September 2017

Ein Schüler heißt Albano, will aber Alban genannt werden. Mein Kopf springt also immer hin und her zwischen "Felicità" und "It's my life".

— Ms. Fossington-Gore (@Miss_Schnuck) 10. September 2017

Puh, das war knapp.
Beinahe hätte die Kinder in der Schule berichten können: "Das Baby hat meine Hausaufgaben gefressen."

— Mama Maus (@MamaMausBlog) 17. September 2017

"Mama, wir machen in der Schule einen Kochkurs. Ich werde fragen, ob du mit uns mitlernen darfst!"

Ok, danke …

— Pez 2.0 (@alltagssplitter) 12. September 2017

Aktuelles Elternlevel: Ich schaue nicht einmal mehr hin, was mir unter dem Fuß klebt, sondern kicke es direkt weiter unter den Tisch.

— Anna Berg (@bergdame) 13. September 2017

Die Vierjährige will Babygeschichten ihrer (Stoff-)Katze hören und schreit dann mittendrin: "Das sind doch alles Lügengeschichten!"

— magentablau (@magentablau) 12. September 2017

DAS ist meine Tochter. ♥ pic.twitter.com/jXudBUjzoc

— Dein heiner Ferr (@wortuose) 12. September 2017

K1 erzählt, dass seine Erzieherin "Papa sehr, sehr nett findet.".

Ich hab dann heute die KiTa wohl zum letzten Mal von innen gesehen.

— Bergfried (@stadtwaechter) 14. September 2017

Ich hab meinen Kindern vom Büro aus Pizza bestellt und schon online bezahlt.*

*Mutter der Jahres

— Praktikantin (@Anscheinsbeweis) 8. September 2017

"Wünschst Du Dir ein Brüderchen oder ein Schwesterchen?"

Kind2: "Einen Bagger!"

Da werden die Großeltern aber gucken.

— Der Doppeldaumenmann (@doppeldaumen) 15. September 2017

“Mama, ich hab einen Glitzer-Osteopathen auf dem Pulli“ Eigentlich ist es ein Glitzer-Leopard, aber wer will so kleinlich sein. #kindermund

— Nätty (@bilderbuchbaby) 12. September 2017

Wenn die komplette Wohnung von Spielsachen zugemüllt ist, nennt man das übrigens nicht "glückliche Kindheit", sondern "feindliche Übernahme"

— die Sebaldine (@SpeedySebaldine) 17. September 2017

"Mama, wie alt ist deine Freundin?"

"Gleich alt wie ich."

"Und warum sieht sie so viel jünger aus?"

"Weil sie keine Kinder hat."

"…"

— Mama on the rocks (@MamaOTR) 17. September 2017

Beide Kinder aufm Gümmi
NIE MEHR LATERNE BASTELN!!

— doppelleben (@hochfrequent) 15. September 2017

"Papa, was sind das für Flecken bei euch im Bett?"

"Haben Eis im Bett gegessen."

"…"

"…"

"Wir haben Eis da?"

Bin dann mal einkaufen

— Lee Globu (@LiGlobu) 16. September 2017

Wenn die Kinder gesund sind, du alle Sachen eingepackt hast und ihr pünktlich seid, kann das nur eins bedeuten: Turnen fällt aus.

— Gebrüder Krawalli (@MamaKrawalli) 19. September 2017

Wie der 2,9 jährige weinend vom Töpfchen zurückkam. Mit der Klobrille um den Hals.

Wir werden nie wissen, wie das passieren konnte.

— Papa? Papa? Papa? (@ichbinpapa) 16. September 2017

"MAMA!"
"Ja?"
"DIE LINA HAT GESAGT, MEIN PIPIMANN HEISST PENIS!! PEEENIS!!"
Jetzt weiss die Mama das.
Und der ganze Rest der U-Bahn auch.

— Outatimer (@mstr0815) 15. September 2017

Früher. Als die Kinder Sandmännchen noch mitgeguckt haben. Das war cool.

— Mitch (@SonsOfGandalf) 20. September 2017

"Klasse, das Baby kann mit dem Löffel essen", dachte ich und widmete mich meiner Tomatensuppe. Malern kann das Baby übrigens auch nicht.

— Bella (@familieberlin) 24. September 2017

Der Mann:
“Was habt ihr denn heute in der Kita gemacht?“
Der Fünf:
“Ich weiß es nicht mehr genau, Papa. Aber ich war auf jeden Fall dabei.“

— Batty Bummens (@BattyMe) 22. September 2017

Schulbrief 1: Läuse!
Stelle vorsichtshalber Antiläusemittel i. d. Schrank.

Schulbrief 2: Krätze!
Stelle vorsichtshalber Sohn i. d. Schrank.

— Kerstin Jordan (@Lucky47) 25. September 2017

"Setz dich ordentlich hin."
Sagt die Zweijährige.
Zu mir.

Gleich geh ich ohne Abendbrot ins Bett.

— RandalePaula (@notzitrotz) 27. September 2017

Kellnerin schenkt Wein ein.
"MAMA, DU HATTEST SCHON EINEN!"

Der 3jährige kann also schon zählen. Wie nett.

— Coffeegirl (@schonwiederrosa) 21. September 2017

"Nachdem das Kind laut schreiend das Müsli durch die Gegend gepfeffert hatte wurde mir klar: es ist eindeutig zu selten bei den Großeltern."

— Kle (@kle_blatt) 24. September 2017

Baby (14 Mon.) zieht seit 10 Minuten Tüte mit Möhren hinter sich her.
Er bekommt demnächst ein richtiges Haustier. Einen Kürbis oder so.

— Outlaw Pete (@DonOutlawPete) 23. September 2017

"Mama, wieso hast du andere Haut?"
Und ich hab mich noch gefragt, ob es vielleicht zu viel Make-Up ist …

— Silke Schröckert (@Hello_Silky) 29. September 2017

Meine Kinder spielen immer nur im Kinderzimmer.
Wir wohnen übrigens in einer 4Kinderzimmer/Küche/Bad – Wohnung.

— Chrissi (@cHHrissi) 29. September 2017


wallpaper-1019588
DSGVO
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Savoy – See The Beauty In Your Drab Hometown
wallpaper-1019588
Heimische Kräuter – nicht nur lecker, sondern auch gesund
wallpaper-1019588
Bloggen wie Damals
wallpaper-1019588
Wochenbeginn und ein Abendhimmel
wallpaper-1019588
Schweizer Brot: So duftet und schmeckt die Kindheit!
wallpaper-1019588
Das gemeinsame Feuer
wallpaper-1019588
Gartenplanung