Familien-Tweets der Woche (299)

Die DSGVO, so beliebt wie das Coronavirus. Daher auch diese Woche der Hinweis: Durch die eingebetteten Tweets kann Twitter irgendetwas herausfinden, was Sie im Internet so machen. Und zwar weil ich die Tweets nicht hinter leserinnenunfreundlichen opt-in-Verfahren versteckt habe. Wenn Sie das nicht möchten, ziehen Sie am besten schnell weiter. Allen anderen viel Spaß beim Lesen.

###

Wie jeden Freitag, die besten Familien-Tweets der Woche. Auch diesmal ist die Auswahl gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz.

🧒🏼 (3 Jahre, auf meiner Brust rumdrückend): Mama, was ist das hier?
👩🏻‍🦰: das ist meine Brust.
🧒🏼: und die geht ganz tief runter, oder Mamiiii?
Niemand disst so hart wie das eigene Kind.

— Einviertelostfriesin (@1_4Ostfriesin) February 21, 2020

whatsapp von K2
„Mama bist Du zu Hause?“
„Nein, ich arbeite. Wo bist Du denn?“
„Zu Hause“
Ich nehme an, er hat den Weg in den Westflügel nicht gefunden.

— Volle Kanne Nette (@vollekannette) February 27, 2020

"K3, hast Du Dein Schwimmzeug in die Waschküche gebracht?"
"Nein."
"Dann mach das bitte noch."
"Ja, morgen."
"Nein, bitte jetzt."
"Aber es steht noch im Bioraum."

— Hummelfamilie (@HummelFamilie) February 27, 2020

Manchmal spiele ich mit den Kindern ein Spiel, das "arme Mama" heißt. Darin habe ich eine unspezifische Krankheit und muss auf dem Sofa liegen, während mir die Kinder Kissen bringen, meinen Kopf streicheln und mich mit Trauben füttern.
Keine Ahnung, wer auf die Idee kam.

— Foffy (@FoffyMcFoff) February 26, 2020

Gestern.
K2: "Ich habe heute was ganz tolles im Kindergarten gelernt!"
Ich: "Oh schön, was denn?"
K2 – singt: " Wie heißt die Mutter von Niki Lauda? MAMA LAUDA! MAMA LAUDAAAA! "
😑

— 𝒥uliepulie (@juliepulie3) February 25, 2020

Ich: „Wieso sieht das Netflix-Icon bei dir so cool aus?“
Zwölfjährige: „Ich habe mir das als Kurzbefehl angelegt und das Icon mit Procreate erstellt.“
Ich: Bin plötzlich 98 Jahre alt. pic.twitter.com/rnI4vqXcPp

— Gebbi Gibson (@GebbiGibson) February 23, 2020

"Das ist übelst nice alter" sagt der 4-Jährige und zeigt mir seine neue rote Zwergenmütze.

— Berit Glanz (@beritmiriam) February 22, 2020

Mamaaaaa wie hieß nochmal deine Oldie-Playlist?
Sie meinte meine HipHop Playlist, Eminem, Cypress Hill und Snoop Dogg würden sich im Grabe herum drehen, wenn sie schon tot wären.

— Hummelfee (@Hummelfee5) February 21, 2020

Das Kind hat in seine Präsentation schnell noch 700 Animationen eingebaut. Unter Qualen hab ich es walten lassen. Kind: "Wie machst du denn deine Präsentationen?"
"So wenig Text und so viel Bilder wie möglich. Keine Animationen."
Kind: "LOL, schläft dein Publikum da nicht ein?"

— Patricia Cammarata (@dasnuf) February 24, 2020

Baby hat sich heut den Tag über nur 257 Powernaps gegönnt und ich fürchte, das hat sie nur stärker gemacht.

— Pöbeline (@TariTarina) February 23, 2020

Schamlose Eigenwerbung (Affiliate-Link)

Familien-Tweets der Woche (299)

Ich bin sehr froh, dass es in der Kita immer einen Essensplan zum Mitnehmen gibt, ich müsste sonst nach den Berichten des Sohnes, dass es jeden Tag Suppe & Brot gibt, wirklich mal mit der Leitung reden.

— Der Adler™ (@AdlerReloaded) February 24, 2020

„Warst du noch bei Mc Donalds bevor du nach Hause gekommen bist?“
Lerne: Nur weil ein Kind seit Tagen konstant über 39 Grad fiebert, bedeutet das nicht nicht, dass es geliebte Gerüche nicht mehr erkennt.
„Nein, mein Schatz – du fieberst …“

— Katha schreibt (@KathasStrophen) February 23, 2020

„Papa, warum halten die Leute auf Aktbildern immer die Hände häufig so, dass man gar nicht alles sieht?“
Und worüber wollen eure Kinder so mit euch in völlig ausgebuchten Großraumabteilen sprechen?

— Tim & struppig (@MKLtxt) February 21, 2020

Dem Kind "Das Sams" vorgelesen und es ist verwirrt: Klar, Dienstag Dienst, Mittwoch ist Mitte der Woche, aber wieso kommt dann Donner und nicht Donald?
Hat lange gedauert, bis ich begriffen habe: Das Kind hat bisher "Dienstag, Mittwoch, Donaldstag" verstanden 😭

— Coldamber (@Coldamber) February 22, 2020

Zähne putzen beim Kleinkind. Zum Verzweifeln. Nichts klappt.
Knödi 5 Tage bei Oma:
'Wir haben die Zähne gekitzelt, klappt jetzt wunderbar'.
😳ich lasse sie ein Ratgeber schreiben.

— Juli (@Fuchshoernchen) February 23, 2020

"Du bist aber eine hübsche Elsa."
"Ich bin nicht Elsa! Ich bin Elsa Teil 2!"
Liebe Eltern! Achten Sie beim Abholen vom Kinderkarneval in der KiTa also darauf. Es reicht NICHT wie die letzten Jahre IRGENDEINE Elsa mit nach Hause zu nehmen – die unterscheiden sich jetzt!

— Mutter_im_Einsatz (@FlavorZQueen) February 25, 2020

K1(3,5):„Papa, ich will gar kein Elsa Kostüm!“
Und da schicke ich sie los meine kleine Biene, eine der letzten Widerstandskämpferinnen des Kindergartens!

— [paˈpaːja] (@papa_Ya5915) February 25, 2020

Verkleidetes Kind von Schule abholen.
Alle Jungs sind tapfere Ninjas aus dem Geschlecht Ninjago.
Stirnrunzeln überblicke ich die Truppe.
"Kann ich Ihnen helfen?"
"Geben Sie mir irgendeinen mit. Pflegeleicht, 7 Jahre."
"…"
Sie twittert definitiv nicht.

— Teresa van de Kowski (@KleineHyaene) February 21, 2020

In der WhatsApp Gruppe des Babykurses verkauft die Kursleiterin jetzt Meta Converter zur Vitalisierung giftiger 5G Handystrahlung und wir müssen leider umziehen.

— Haiko Hörnig (@DerGrafX) February 25, 2020

Kühlschranktür auf
“Warum ist da Schnee im Kühlschrank?“
“Für später Mama!“
Was frag ich auch so blöd.

— Ruhrmuddi (@Lurle) February 26, 2020

Schamlose Eigenwerbung (Affiliate-Link)

Familien-Tweets der Woche (299)

Klasse 1, es wird im B-Buch gearbeitet.
– Frau Schmidt, guck mal! Ich habe einen Pilz ins B-Buch gemalt.
– Hmm, überleg mal, fängt Pilz mit B an?
– … (überlegt) Klar! Das ist doch Bob, der Pilz!
Tja, wer kennt ihn nicht, unseren alten Freund Pilz Bob!?😂

— Eine von den Guten (@pricipessa_) February 26, 2020

Bei der Auswahl der Sanitäranlagen haben wir offensichtlich die Fäkalfaszination des Kindes nicht richtig einkalkuliert.
"Ach Schade, Mama. Ich wollte mir die Kackawurst noch anschauen!"

— Frau GPunkt (@crunchbit18) February 26, 2020

Spielen Pantomime mit den Kids.
Ich muss „Balletttänzerin“ darstellen.
„Eine Ente! Ein Roboter! Ein Kuh auf Rollschuhen!!“
Ich mach nicht mehr mit.

— Nana Minze (@frau_minze) February 23, 2020

Baby: "Hey Mama, ich kann ein neues Geräusch. Und ich nenne es – watchatchatchabrffftgnaaa!"
Ich: "Baby, es ist zwei Uhr nachts."
Baby: "Ich bin ein Beatboxer!!!"

— Miss_Verständnis (@schnapperlapapp) February 23, 2020

„Sie haben da eine Lücke in Ihrem Lebenslauf.“
„Da habe ich meinem Sohn die Fingernägel geschnitten.“
„Und dort? 3 Jahre später?“
„Andere Hand.“

— Sillium (@Sillium) February 22, 2020

Was ich zur 5-Jährigen sage: „Zieh‘ dir bitte etwas Warmes an, wir sind eine Weile draußen unterwegs.“
Was die 5-Jährige versteht:
Badeanzug reicht.

— Kleckerwingeln (@Kleckerwingeln) February 22, 2020

Das Kind um 23:30 Uhr: "Ach, schlafen – wach sein. Das sind doch alles bürgerliche Kategorien. "
Warum noch mal, habe ich mit ihr die Känguru-Chroniken gehört?

— Biblio-Thea (@herzundbuch) February 25, 2020

"Was hat der für ein komisches Handy?"
"Das ist ein Fotoapparat."
Als nächstes zeige ich der Tochter eine Telefonzelle.

— Mami Huntzefuntz (@krispels) February 24, 2020

Von „Oooh! Du bist die BESTE Mama!“ auf „Du bist die blödeste Mama auf der Welt!“ in unter 10 Sekunden.
Böse Zungen behaupten, in dieser Zeitspanne sei das Wort „Spaziergang“ gefallen.
Tja nun… 🤷🏻‍♀️

— Frau von Krümel-Chaos (@kruemelbude) February 24, 2020

Beim Fensterputzen.
Sohn kommt rein.
Guckt aus dem Sauberen.
"Ahhhh, eeeendlich… Wir leben nicht mehr in den Minen von Moria, nachdem die Orks sie leergeräumt haben..!"
Danke.

— …GrÜnAuGe™…~ (✿◠‿◠) (@Dornstoesschen) February 22, 2020

Schamlose Eigenwerbung (Affiliate-Link)

Familien-Tweets der Woche (299)

"Mama, magst Du auch ein Stück Schokokuchen?"
"Nein Schatz, ich will ja, dass mir mein Bikini im Sommer nocht passt"
"Wenn nicht, dann lasst ihn doch einfach weg!"
Die 9-jährige verteilt wieder kostenlos Lebensweisheiten und ich lieb sie dafür.

— WiViElMa (@WiViElMa) February 23, 2020

Kinder sind zuckersüße, kuschelige, kleine Wesen, denen nachts sieben zusätzliche Knie und acht weitere Ellenbogen wachsen.

— Kaffeemann (@43ermilch) February 22, 2020

Egal mit welchen Dino-Figuren meine Kinder spielen – der grösste Dino mit den meisten Zähnen ist immer „Mama Dino“.
Ich bin nicht sicher, was das über mich aussagt.

— Cinnabrise (@Cinnabrise) February 23, 2020

4 Kinder haben gefrühstückt.
Eröffne jetzt einen Barfußpfad in der Küche.

— Frau NPunkt (@Frau_NPunkt) February 22, 2020

Ich habe heute Nacht die Zahnfee gesehen!
Er ist 40 Jahre alt und ist im Dunkeln am Türrahmen hängen geblieben.

— Der Gasser (@magdasWasser) February 26, 2020

Es gibt Momente im Leben, nach denen nichts mehr ist, wie es zuvor war.
Gerade haben die Kinder entdeckt, dass der Lichtschalter fürs Badezimmer außen ist.
Dies ist so ein Moment.
Aus dem Dunkeln mit kichernden Kindern vor der Tür gesendet.

— Eine von den Guten (@pricipessa_) February 24, 2020

Ich habe heute Morgen meinen Bus verpasst, weil ich auf dem Rückweg vom Kindergarten Schnecken vom Gehweg zurück in einen Garten gesetzt habe.
Ich bin meine Kinder.

— Child of Life (@wousel) February 26, 2020

Die Kinder spielen Yatzee mit Oma und Opa.
Opa würfelt und sagt: Jetzt hab ich eine Glücksträhne.
K2 guckt ihn an und sagt: Nee Opa, mit deinen Haaren wird das nix.

— Jumamama (@lugasmeri) February 27, 2020

"Kind, hilf mir bitte die ganzen Einkäufe rein zu tragen."
"Ich muss dir immer helfen! Was hast du eigentlich früher ohne mich gemacht?"
"NICHT SO VIEL EINGEKAUFT!"

— Tomster (@namenlos4) February 27, 2020

Kind3 nimmt sich eine Scheibe Mortadella, kauert sich unter den Tisch und flüstert „meine Wurst…“
Jetzt weiß ich, wie die Idee für Der Herr Der Ringe entstanden sein muss.

— Der Doppeldaumenmann (@doppeldaumen) February 27, 2020

Mit einem Kindergartenkind Federball spielen.
Oder auch: jeder Ball kein Treffer.

— Lilli Marlene (@MarleneHellene) February 24, 2020

Ich:“Schatz, ich habe dir Ananas gekauft.“
Der Mann freut sich über sein Lieblingsobst und fängt an zu lachen.
Kind:“Warum lachst du jetzt? Ist das wieder so ein Stroh-Ding? Sag nichts, ich will es nicht wissen.“

— Pfefferine (@Pfefferine) February 24, 2020

K1 (5 Monate) brabbelt vor sich hin und gibt dabei undefinierbare Laute von sich. Ich versuche dann immer zu erraten, was sie gesagt hat.
Ich glaube eben war es Hyaluronsäre.

— Schebacca® (@Schebacca) February 28, 2020

In der Schlange beim Späti, wir wollen Eis kaufen. An der Kasse sind Bilder von Marihuanablättern. Meine Vierjährige ruft begeistert: "Papa, kuck mal, die gleichen Blumen wie bei uns im Garten!"
Bloß weg hier! 😳

— Stefan Heinrichs (@stefnhs) February 27, 2020
Familien-Tweets der Woche (299)

Der virtuelle Spendenhut

" data-orig-size="1024,512" sizes="(max-width: 592px) 100vw, 592px" aperture="aperture" />

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte