Familien-Tweets der Woche (298)

Die DSGVO, so beliebt wie das Wort Fasching in Köln. Daher auch diese Woche der Hinweis: Durch die eingebetteten Tweets kann Twitter irgendetwas herausfinden, was Sie im Internet so machen. Und zwar weil ich die Tweets nicht hinter leserinnenunfreundlichen opt-in-Verfahren versteckt habe. Wenn Sie das nicht möchten, ziehen Sie am besten schnell weiter. Allen anderen viel Spaß beim Lesen.

###

Wie jeden Freitag, die besten Familien-Tweets der Woche. Auch diesmal ist die Auswahl gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz.

5j: "Morgen dürfen wir uns im Turnen verkleiden. Ich zieh die rosa Fellweste an!"
Mann leise zu mir: "Fellweste? Geht sie als Escort aus Baden-Baden?"
5j: "WAS IST DAS?"
Mann: "Äh Baden-Baden ist ne Stadt 100 km weg. Kannst du bis 100 zählen?"
5j: "Ja! 1, 2, 3…"
Profi-Vater.

— Foffy (@FoffyMcFoff) February 17, 2020

„Mama, du musst mir hier die Anmeldung für den Malwettbewerb ausfüllen.“
„Ok. Wie heißt dein Bild?“
„Grausames Monster des Schreckens.“
„Und das Thema?“
„Glück.“
Der Sieg ist nahe.

— Schwesterfraudoktor (@SchwesterFD) February 18, 2020

Kriege Anruf, bin gerade im OG im Bad, noch nicht angezogen.
Kind geht ran und ruft, dass es für mich sei.
Ich rufe runter: „Bin grade nackt, rufe zurück, wenn ich was anhabe!“
Kind zu Anrufer: „Sie ist grade nackt und ruft zurück, wenn sie was an hat!“
Danke, Sohn!

— DraMa (@OakwayLeavale) February 17, 2020

Heute morgen in der KiTa das Kind (5) erst der Erzieherin auf den Arm gegeben, dann aber leider aufgrund von Zeitdruck aus Versehen der Erzieherin zum Abschied aufs Köpfchen geküsst 🙄

— Narkoseonkel (@Narkoseonkel) February 14, 2020

Diese Kindereinkaufswagen sind ja echt ne tolle Erfindung.
Wenn das Kind wegläuft und im Vorbeisausen den Wagen mit den Worten "das wir auch brauchen" voll Haut, kann man in der Ferne immerhin dieses Fähnchen noch sehen.
Außer, der Wagen kippt um in ein Regal. Dann nicht.

— Glueckskeks (@Glueckskekse1) February 14, 2020

Alexa so einstellen, dass sie, wenn man die Kinder erfolglos ruft mit "The child you have called is temporarily not available" antwortet…

— Der Dave (@guycalleddad) February 15, 2020

Ich (aus dem anderen Zimmer): "Du kannst schonmal in die Wanne gehen!"
Die Vierjährige: "Bin schon drin! – Aber jetzt ist mein Schlafanzug ganz nass!!!"
Ich muss lernen mich deutlicher auszudrücken. 😳

— Miss_Verständnis (@schnapperlapapp) February 15, 2020

"Papa, warum darf man nicht in eine Waschanlage laufen?" fragt der Dreijährige.
"Weil sich da ganz viele Teile bewegen und wenn du da reinläufst, schlagen die dir den Kopf ab."
Ich hätte ja gesagt, dass er dann nass wird, aber ich stehe ja auch auf so Sachen wie Nachtschlaf.

— Frau Hackenpiep (@FrauHackenpiep) February 16, 2020

Der Sohn war heute beim Pulmologen. Dieser fragte am Schluss, ob es noch Fragen gibt.
"Ja! Duuuuuu, hörst du dich manchmal selbst mit dem Stetoskop ab?"

— Yvo❁pro❁Feen (@yvo_za) February 17, 2020

K1(3,5) hat im Kindergarten gemalt:
„Schau mal Papa, das ist ein Lutscher, das eine Tür, mein Bruder, die Mama und ich!“
Ich:„Und wo bin ich?“
K*dreht Blatt um:„Das bist du Papa, du sitzt wie immer auf der Toilette!“
Nur falls ihr euch fragt, was ich den ganzen Tag so mache!

— [paˈpaːja] (@papa_Ya5915) February 17, 2020

Schamlose Eigenwerbung (Affiliate-Link)

Familien-Tweets der Woche (298)

Die schwangere Kollegin erzählt, dass ihr Freund und sie sich nicht einigen können, wessen Nachnamen das Baby bekommen soll.
Er wählt ein klassisches Argument für seinen Nachnamen: Er möchte nicht, dass der Name ausstirbt.
Er heißt Müller.
Liebe Müllers, es gibt Hoffnung!

— Kasminchen (@kasminchen) February 18, 2020

Haben heute den Austritt des Siebenjährigen beim Fußball klargemacht. Noch ist unklar, was er als Nächstes ausprobiert. Mir wäre nur wichtig, dass es eine Sportart ist, bei der die Eltern keine WhatsApp-Gruppen haben.

— Gebbi Gibson (@GebbiGibson) February 18, 2020

"Mama, darf ich dir helfen bei kochen?"
"Na klar mein Schatz😍 Hilfst du der Oma auch manchmal beim Kochen?"
"Nö, die kann das schon alleine!"
😲😭 Kind (3) abzugeben! Manchmal etwas frech, aber sonst noch ganz ok

— Frau Mü-aus-Ü (@UFrau) February 19, 2020

Der Dreijährige war heute zum ersten Mal im Kasperletheater.
Zuhause erzählt er Papa lebhaft vom Huhn, dass der böse Räuber gestohlen und in einen Hühnerkäfig gesperrt hat. Und wie Kasperle am Schluss Eier ass.
Spannend ist, dass im Theaterstück kein einziges Huhn vorkam.

— Cinnabrise (@Cinnabrise) February 16, 2020

Mein Siebenjähriger spielt Polizist und hält meine Vierjährige an:
-Du warst zu schnell.
-War ich nicht!
-Doch.
-Dann gib mir doch ein Strafzettel!
-Hier, Strafzettel.
-Hier, Strafzettel schmeiß ich in den Müll! Interessiert mich nicht!
Sie wird eine gute Rechtsschutz brauchen.

— Stefan Heinrichs (@stefnhs) February 16, 2020

K2 kommt ins wegen Umbau und neuer Dachisolierung komplett zerlegte alte Spielzimmer und ruft fassungslos:
„Was hat K1 gemacht????“

— Königin (@ufKaffeebohne) February 18, 2020

„Ich muss ein Referat über Paul Tschakowitz halten.“
*gott, wer ist das denn wieder 🤔
„Mhm … Tschakowitz. So so.“
„Ja, orrr, Musik nervt echt.“
*g**glet Tschakowitz & Musik 🤨
Kind schiebt Arbeitsblatt über den Tisch: Pjiotr Tschaikowski
😂😂😂

— Tina (@vomHeiderand) February 19, 2020

Der Fünfjährige spricht heute mit 50 Mamas/Minute.

— Frau Schattenlittenkowski (@FrauSmartie) February 16, 2020

"Was gibt es zum Frühstück?"
"Guten Morgen, Kind. Es gibt Brot. Du kannst schon mal den Tisch decken."
"ICH BIN GERADE ERST AUFGESTANDEN! ICH GEHE ZUERST MAL AUFS KLO!"
Ich wünsche den Kindern Kinder.

— Tomster (@namenlos4) February 16, 2020

„Du biss sehr ssöön!“
Das Nachbarskind ist hochbegabt.
Meine Meinung.

— Topfritte (@Topfritte) February 18, 2020

Schamlose Eigenwerbung (Affiliate-Link)

Familien-Tweets der Woche (298)

Liebe Nachbarn, rufen Sie bitte nicht die Polizei.
Auch wenn der 1-Jährige bitterlich weint, behandeln wir ihn gut.
Seiner Meinung nach baue ich nur das Spielzeugauto immer wieder falsch zusammen.

— Der Gasser (@magdasWasser) February 17, 2020

Wie schlecht die Kids in der Schule Englisch lernen, merke ich vor allem daran, dass ich immer noch völlig entspannt beim Kochen Cypress Hill hören kann und keins der Teeniekinder auch nur überrascht guckt.

— Hummelfee (@Hummelfee5) February 19, 2020

Hab heute mal diese 30-Minuten-Medien-Regel ausprobiert, die viele Eltern fahren. An mir selbst. Aber dann war es 7:42 Uhr und ich war noch nicht mal auf der Toilette gewesen!!

— Hummelfamilie (@HummelFamilie) February 18, 2020

"Papa, schau' mal…"
(Schaut)
"Warte…"
(Wartet)
"Schau'! Warte…"
(Schaut. Wartet.)
"Schau'… Warte!"
(Schaut. Wartet.)
"Warte… Schau'…"
(Wartet. Schaut.)
Der Unterschied zwischen mir und Ihnen ist, dass Sie jetzt durch die Zeichenbegrenzung gerettet werden.

— Sovielzurück (@AffairsFam) February 17, 2020

Im Januar. „Möchtest du Karneval feiern?“
Kind:“Ihhh! Nein!“
Anfang Februar. „Möchtest du Karneval feiern?“
Kind:“Ich habe nein gesagt!!!“
Zwei Tage vor Karneval.
„Mama, ich brauche ein Kostüm!“

— Pfefferine (@Pfefferine) February 18, 2020

Nichts ist so laut wie das Knacken der Gelenke, wenn man sich nachts endlich aus dem Kinderzimmer schleicht.
Sagt einen ja vorher auch keiner.

— Der Doppeldaumenmann (@doppeldaumen) February 16, 2020

„Ihr Sohn ist so ausgeglichen. Nie wütend. Immer freundlich und hilfsbereit.“
Geheimes Doppelleben im Kindergarten. Die Eltern erfahren es immer als letzte.

— Lilli Marlene (@MarleneHellene) February 17, 2020

"Oh, ein Zwillingskinderwagen! Habt Ihr Zwillinge?"
"Nein, unser Baby ist einfach nur sehr fett."

— Bleifux (@Bleifux) February 18, 2020

Die Kinder schauen eine Kinderserie.
Ich:
"Kinder, macht jetzt bitte aus. Es ist Bettzeit."
(Keine Reaktion)
"Kinder! Ausmachen!"
(Nichts)
"Es gibt Eis!"
Beide schauen hoch:
"Echt?"
"Nee – es geht ins Bett jetzt!"

— Fl (@mingoberlin) February 17, 2020

In dem Buch, das ich grad vorlese, kommt der Begriff „Satan“ vor. Die 10-Jährige fragt, was das ist.
Antwort der 7-Jährigen: „Das ist der, der sich von Ast zu Ast schwingt.“
Satan. Der Herr des Urwalds.
Wäre das auch geklärt.

— Katja (@Grummelmama) February 19, 2020

Und dann sagte der Sohn:
„Mama, du bist schön, lieb und kannst kochen. Das hab‘ ich Emmas Papa auch erzählt. Ich hab‘ ihn zu unserer Übernachtungsparty eingeladen.“
Ihr mit eurem Tinder. Hier wird alles im Kindergarten geregelt.

— Ruhrpottlady (@mitPunkimHerzen) February 17, 2020

Schamlose Eigenwerbung (Affiliate-Link)

Familien-Tweets der Woche (298)

„Mama, darf man ‚Popo‘ sagen?“
„Klar.“
„Du Popo-Mama!“
Das war klar 🙄

— Marlene K. aus R. (@et_halve_hahn) February 17, 2020

Antwort der Fünftklässlerin, als ich mit ihr für das Diktat morgen üben will: "Damit müssen wir uns nicht den Sonntag versauen. Ich habe das erst in der fünften Stunde und kann da locker in der Pause noch mal reinschauen."
Sie ist bereit fürs Abi, oder?

— Biblio-Thea (@herzundbuch) February 16, 2020

Wir wollten dem Kind beibringen, dass das Schwein in seinem Bauernhof-Buch grunzt, mit dem Ergebnis, dass es jetzt immer Grunz-Geräusche macht, wenn es ein Buch in der Hand hat.

— Krieg und Freitag (@kriegundfreitag) February 16, 2020

Die Kinder spielen alle drei friedlich im Wohnzimmer.
Ich schleiche lautlos aufs Klo. Schließe nahezu ohne einen Lufthauch die Tür hinter mir….
….. K1: MAMAAAAAAAA! Mir tut was weh!
K2: Mama? Mamaaaa! MAMAAAAAA!! WO BIST DU?!
Baby: *brüllt*
Warum?! 😭

— Dr. Influenza (@DrInfluenza) February 15, 2020

Kind 2 "Wäre ein VW Bus ökologisch besser?"
Kind 1 "Wir könnten sagen, dass wir immer mit dem Bus fahren"
Kind 1 bereitet sich auf die Kanzler Kandidatur vor.

— Denkding (@Gehirnkram) February 10, 2020

„Mama, warum hast du mich in den Kindergarten geschickt??? Ich wollte gar nicht in den Kindergarten gehen!!!!“
Sie ist 7, seit über einem Jahr in der Schule und nachtragend.

— FamilienLabor ☢ (@FamilienLabor) February 13, 2020

Die 9jährige will "Mädelstag" mit mir machen.
"Aaalso…zuerst wären wir unterwegs…"
Ich.
"Cool. Schwimmen? Klettern? Shoppen?"
"Äh nee. Bei Penny in der Chipsabteilung."
"Warum??"
"Weil wir Chips brauchen für die 3 Barbiefilme, die ich gucken will!"
Ach so.
Ich Dummerle.

— Teresa van de Kowski (@KleineHyaene) February 19, 2020

„Kind, was möchtest du morgen unternehmen?“
„Ich möchte mal den ganzen Tag Zuhause im Schlafanzug bleiben.“
Erziehung abgeschlossen.

⭐Sternchen⭐ (@BeiAnja) February 15, 2020

"Mamaaa!?"
"Moment, ich telefoniere mit der Arbeit!"
"Mamaaa?!"
"Spatz…wenn der Kuchen spricht, haben die Krümel Sendepause!"
"Es gibt Kuchen????"
"Äh, Moment…"
"Juhuuuu, heute gibt's Kuchen!!!!"
Ich wieder… wie so ein blutiger Anfänger 🙄😭

— happyfeet (@12happyfeet12) February 19, 2020

Habe K5 heute morgen mit einer Erdbeerhaarklammer markiert, um unter den ganzen Elsas die Richtige rauszufischen.
Betet für mich, dass sie noch in den Haaren ist👆😁

— Zoo.opening.soon (@gaiss965) February 20, 2020

"Mama, ich lieb dich. Und auch deine anderen Kinder hab ich ein bisschen lieb."
– Mit meinen 'anderen Kindern' meinst aber schon deine Geschwister, ja?
"Mir ist meine Formulierung lieber."
🙄

— jadekompendium (@jadekompendium) February 20, 2020

„Ich hasse Sonntagnacht, Papa, weil ich dann immer noch denke: ‚Es ist noch nicht Montag! Es ist noch nicht Montag!‘ Aber dann mach ich kurz die Augen zu – und dann ist schon Montag.“
Die Kleine ist bereits eine von uns!

— Tim & struppig (@MKLtxt) February 16, 2020

In Horrorfilmen gibt es doch immer den Moment wo man denkt: Geschafft, der Typ ist hinüber! Aber dann bäumt er sich plötzlich noch ein letztes Mal auf, taumelt… und kippt endgültig um. Dann: Stille, Frieden. Naja. Keine Ahnung, wie ich da jetzt drauf komme.
PS: Kind schläft.

— Baby Blues & Rock‘n‘Roll (@TheDoerler) February 20, 2020
Familien-Tweets der Woche (298)

Der virtuelle Spendenhut

" data-orig-size="1024,512" sizes="(max-width: 592px) 100vw, 592px" aperture="aperture" />

wallpaper-1019588
[Rezension] Die Lady - Verliebt in einen Vampir 2
wallpaper-1019588
PPP – Teil 6
wallpaper-1019588
Nur 13 % der Deutschen erwägen, im Ausland Urlaub zu machen
wallpaper-1019588
Geld made in Innerrhoden