Familien-Tweets der Woche (240)

Die DSGVO, so beliebt wie Daten-Leaks und Doxing. Auch diese Woche der Hinweis: Durch die eingebetteten Tweets kann Twitter, irgendetwas herausfinden, was Sie im Internet so machen. Und zwar weil ich die Tweets nicht hinter leserinnenunfreundlichen opt-in-Verfahren versteckt habe. Wenn Sie das nicht möchten, ziehen Sie am besten schnell weiter. Allen anderen viel Spaß beim Lesen.

Wie jeden Freitag, die besten Familien-Tweets der Woche. Auch diesmal ist die Auswahl gekennzeichnet durch Intransparenz, Subjektivität und Inkompetenz.

"Die Ponys fressen aber viel Heu."
"Ja, Mama. Stell dir mal vor, du wirst 5 mal in der Woche geritten."
😳

— Jellchen (@DieJelli) January 6, 2019

K3 hat heute mal wieder einen Ich-pfeife-die-ganze-Zeit-Tag. Alle sind dezent genervt.
K2 irgendwann besänftigend: "Aber bei den Galliern wäre er Pustefix!"

— HummelFamilie (@HummelFamilie) January 9, 2019

Kinder ohne zweiten Vornamen, wie wisst ihr wann eure Eltern wütend auf euch sind?

— Assistenzarzt (@JoStowasser) January 5, 2019

Wenn man ein Stinktier und ein Faultier kreuzt, hat man das Krafttier eines Teenagers.

— Kuerbissuppe (@Kuerbislecker) 8. Januar 2019

K2 (6):„Mama, der Teig soll ruhen, aber K1 lässt ihn nicht!!!“
I feel you, Pizzateig. I feel you.

— FamilienLabor ☢ (@FamilienLabor) January 4, 2019

"Mama, gibst Du mir bitte ein Taschentuch?"
"Nur wenn es dann gleich im Mülleimer landet und nicht wieder auf dem Tisch."
Sie putzt sich die Nase an ihren Ärmel…

— Fl (@mingoberlin) January 6, 2019

"Papa, lass uns Verstecken spielen!"
"Ok, ich zähle."
"Guuut. Ich verstecke mich hinter der Tür."
Der Plan der Tochter hat gewisse Schwächen.

— WinterMarc (@Das_BinIchHier) January 6, 2019

"Mensch, wie siehst du denn aus? Bist du an einen Boxer geraten?"
"Nein, hab im Familienbett geschlafen."

— Der Gasser (@magdasWasser) January 6, 2019

Guten Morgen allerseits! Wie war eure Nacht so? pic.twitter.com/DcqA2G6Ow5

— BEETLEBUM (@beetlebum) January 11, 2019

Die 3-Jährige will sich vor dem Aufräumen drücken und argumentiert mit:
"Ich habe doch keine zwei Hände!"
….war die überrascht!

— ŦЯΛUVΛЛSΛSS (@FrauVanSass) January 8, 2019

Das Kind verbucht es als persönlichen Erfolg, in den letzten Tagen praktisch niemals den Tisch abgeräumt zu haben.
Ein Erfolg sei das deshalb, da es dabei kein schlechtes Gewissen gehabt habe, wie noch im letzten Jahr, wenn es uns beim Abräumen des Tisches zugesehen hat.

— Kommandant Mumm (@dreckschueppe) January 8, 2019

K2: Mama, warum hast du manchmal die hohen Klackerschuhe an?
K1: Damit sie besser ans Keksregal kommt!
Verdammt! Erwischt!

— happyfeet (@12happyfeet12) January 8, 2019

Das kleine Kind wollte dass ich ihm ein Pferd male.
"ich dachte sowas lernt man als Mama, in der Mamaschule oder so. Das sieht aus wie ein Hängebauchschwein."
Den Pferdemalkurs hab ich wohl verpasst als ich im "was Kinder nicht gern essen" – Kurs gewesen bin pic.twitter.com/WmJ5s8bPmp

— Weg ins Leben 2.0 (@Cancer_is_an_ah) January 7, 2019

Neuerdings wäscht sich der Zweijährige immer heimlich, wenn keiner guckt, die Hände.
Freue mich schon darauf, wenn er in der Pubertät rebelliert und aus Protest das Haus putzt.

— Annette Walter (@annetteoderso) January 4, 2019

Kinder helfen total gerne beim Putzen, Backen und Kochen.
Auch etwas, das sich nur für Kinderlose verlockend anhört.

— Lilli Marlene (@MarleneHellene) January 6, 2019

„Mama! K1 hat mich ausgelächelt als ich ausgerutst bin!“
Auslächeln, die krasse Form der Schadenfreude!

— Kleckerwingeln (@Kleckerwingeln) January 8, 2019

Kind2: „Darf ich Fernsehen gucken?“
„Was möchtest du denn gucken?“
Kind2: „Den Käse im Wasser!“
„????“
Es hat gedauert.
Sehr lange gedauert. pic.twitter.com/v69XO5CjMt

— Der Doppeldaumenmann (@doppeldaumen) January 6, 2019

Kumpel ist zu Besuch und demonstriert sein neues Fitnessarmband:
"… und wenn ich länger als 10 Minuten still sitze, gibt es einen Signalton."
"Sowas Ähnliches hab ich auch."
"Ach, echt? Wie fun… "
"MAAAMAAAA!!!!"

— Lucy in the Sky 💎 (@Lucyversum) January 9, 2019

„Ich kann heute leider nicht in die Kita, Mama. Mein linkes Nasenloch ist verstopft.“
Falls jemand von euch noch eine Ausrede braucht.

— Cinnabrise (@Cinnabrise) January 7, 2019

„Mami, ich kann heute nur Pipi auf dem Klo machen, wenn ich die Blaubeere in der Hand habe.“
Ich freue mich schon drauf, das gleich dem Kindergarten zu erklären.

— Papp Satt (@HeidiLinden) January 10, 2019

Der 5Jährige hat mich heute zum ersten mal als Blöde Kuh beleidigt. Nach 2 Jahren im Kindergarten und mit 2 Teenagern im Haus denke ich, dass wir zurecht damit im Guiness Buch der Rekorde landen werden.

— Hummelfee (@Hummelfee5) January 4, 2019

Manchmal, wenn Tochter2 mich geärgert hat, setze ich mich um kurz nach 8 Uhr vor den Fernseher und denke "HAAHAAA! Du bist im Kindergarten und ich gucke KiKa!"

— Dekofee (@toschcrs) January 8, 2019

„Nicht reden Papi! KÜSSEN!!!“
Ich mache mir keine Sorgen, dass die 4jährige mal im Leben zurechtkommt.

— Padde (@padde_04) January 9, 2019

Söhnlein (5) analysiert:
„Vielleicht wollen Papa und du euch nicht mehr küssen, weil ihr euren Geschmack nicht mögt.
[denkt]
Dann brauch Papa eine neue Frau!“
„Ach? Und wonach sollte die schmecken?“
[denkt]
„Kaffee! Und sie soll Fini heißen!“
😅 Bewerbung per DM! Gern RT

— Miss Teached (@Miss_teached) January 8, 2019

Du bist Mutter, wenn du im Fernsehen ein schlafendes Kind siehst und versuchst, ein Husten zu unterdrücken, um es nicht zu wecken. #mamamoment

— Geekerella (@Geeky_Mami) January 3, 2019

„Mami, wir haben die Erziehung des Baby aufgeteilt. Die grosse Schwester ist für das Anständige da und ich bring ihm allen Scheiss bei.“
Gut, ist das geklärt.

— ƒяαυ η αυѕ є (@FrauN_aus_E) January 10, 2019

„Ich habe mir deine Mütze ausgeliehen.“
Kind:“Hast Du den Spinnenkokon vorher rausgemacht?“
Vielleicht neige ich doch mehr zur Hysterie als gedacht.

— Pfefferine (@Pfefferine) January 6, 2019

Das WIFI ist ausgefallen , die Kinder kamen aus ihren Zimmern , Mein Gott sind die groß geworden 😊

— Hans-Gerd Klingen (@hgk_1952) January 7, 2019

Kids von der Oma wieder zu Hause.
„Mama, dürfen wir Fernsehen und dabei Schokolade essen?“
„Äh, nein. Der Urlaub ist jetzt leider vorbei!“
Der 6jährige fängt an zu weinen.
„Das ist bei der Oma alles irgendwie besser gelaufen!“

— Nana Minze (@frau_minze) January 6, 2019

Kleinkindern nach dem Nudel & Tomatensauce essen, immer erst die Hände und dann das Gesicht abwaschen. Andersrum endet es in einem Teufelskreis.

— Der Adler™ (@AdlerReloaded) January 7, 2019

"Hast du etwa in den kleinen Eimer gepinkelt??"
"Ja, ich hab doch versprochen, ich will Euch ausschlafen lassen!"
Der 6jährige macht mich fertig.

— boese_zunge (@soulfulrebel83) January 4, 2019

Gerade ein zerlöchertes Geschirrhandtuch weggeworfen.
Höre laut in meinem Kopf meine Mutter:
"AHA! Sind wir jetzt eine feine reiche Dame geworden?"
Werde wahrscheinlich von ihr träumen.

— Tomster (@namenlos4) January 9, 2019

Die Vierjährige übernachtet heute das erste Mal woanders und die Tatsache, dass ich immer noch wach bin, zeigt, dass ich DAMIT SEHR PROFESSIONELL UMGEHEN KANN!!
*liegt wimmernd im Kinderbett und schnüffelt an schmuddeligen Socken

— Mirameter (@Mirameter_) January 5, 2019

"Ja gleich"
Standardantwort eines 12jährigen.
Wenn die Kinder aus dem Haus sind, haben sich alle "gleich"s zu einem parallel-Leben summiert, welches ich wild und frei von Wäschebergen, Hausaufgaben und Ladezeiten führen werde.

— mutterseelesonnig (@Mutterseele99) January 9, 2019

In der Hölle ist jeden Tag Kindergeburtstag im Indoor-Spielplatz.

— Charlotte Gnändiger (@DaCharlieGShow) January 6, 2019

Die Frau hat gestern Abend Schoko-Kekse gegessen und die leere Schachtel liegen lassen.
Die Kinder stellen jetzt sehr unangenehme Frage. Eben ist das Wort Meuterei gefallen.

— Child of Life (@wousel) January 6, 2019

Das Telefon klingelt, die 8-jährige geht ran:
"Mama, gut das Du anrufst. Der Papa hat mir gerade so doll die Haare gefönt, dass ich dachte sie brennen & das Badezimmer gleich mit!"
Ich soll jetzt rangehen… Tschüss, war schön mit Euch

— WiViElMa (@WiViElMa) January 10, 2019

"Ich hasse Schule!"
"Ist ja gut, Mama."

— Helena (@SchlimmeHelena) January 7, 2019

Erster Schultag. Die Kinder stehen von allein auf, ziehen sich ohne zu murren an und sind eine halbe Stunde zu früh fertig.
Wenn ich jetzt schon in einem Paralelluniversum lebe, hätte sich da der Weihnachtsspeck nicht auch gleich in Luft auflösen können?

— Mutter_im_Einsatz (@FlavorZQueen) January 7, 2019

Fund unter dem Kopfkissen des 6jährigen.
Ich denke, wir sind hier safe. pic.twitter.com/tg1vs9QiMe

— Teresa van de Kowski (@KleineHyaene) January 10, 2019

Fahre mit den Kindern zum Konzert. Wir sind laut im Zug. Wie früher, mit meinen Heavy-Metal-Kumpels. Nur mit Apfelschnitzen statt Bierdosen.

— Gebbi Gibson (@GebbiGibson) January 6, 2019

„Weißt du, wer meine Lieblingslehrerinnen sind?“
„Nein. Sag mal.“
„Frau Ni***, Frau Ba** und Frau Schu*** und weißt du was komisch ist?“
„Na?“
„Die fangen vorne alle mit Frau an!“
Hach. Ich mag meinen Job.

— Sassi (@liniertkariert) January 11, 2019

Draußen ist es kalt und es nieselt.
Der Vierjährige: „Wir fahren mit dem Fahrrad in den Kindergarten o/!“
Frage: Wie lange würdet ihr winken, wenn ihr das Kind das erste Mal mit dem Rad alleine losschickt?

⭐Sternchen⭐ (@BeiAnja) January 11, 2019

wallpaper-1019588
epos Werbelehrgang – eine kleine Galerie
wallpaper-1019588
Biomarkt Alnatura schafft Plastiktüten ab
wallpaper-1019588
Heimische Kräuter – nicht nur lecker, sondern auch gesund
wallpaper-1019588
Gerste, Kohlrabi, Senf und Forelle
wallpaper-1019588
Angerichtet und aufgetischt - Die neue Anthologie der LitOff zum 30-jährigen Jubiläum
wallpaper-1019588
Frühlingsanfang, Jahrestag, Bugs, Mastering, Tools, Investitionen und der Weltglückstag
wallpaper-1019588
Businessfotografie – diese Details sind wichtig
wallpaper-1019588
Du für Dich am Donnerstag #43