Falsche Fehler beim System File Check in Windows 10

Falsche Fehler beim System File Check in Windows 10Microsoft hat gerade ein neues Problem bestätigt, das aktuell in allen Versionen von Windows 10 auftritt: Der Befehl zum System File Check „sfc/scannow“, der normalerweise beschädigte Windows-Systemdateien reparieren soll, funktioniert nicht mehr in der Kommandozeile.

Ursache dafür ist ausgerechnet Microsofts Virenschutz Windows Defender – der Systemdatei-Checker hat nämlich die Windows Defender PowerShell-Module fälschlicherweise als korrumpiert gekennzeichnet. Der Bug wurde gerade erst entdeckt und tritt bei allen Windows-10-Version von 1607 bis hin zum Windows 10 1903 auf.

Verschiedene Zertifikate führen zu falschem Vergleich

Inzwischen hat Microsoft eine offizielle Erklärung abgegeben, nach der die Windows Defender PowerShell-Module in System32\WindowsPowerShell\v1.0\Modules\Defender als Teil des Windows Images ausgeliefert werden und deren Dateien damit Catalog-signiert sind.

Der Windows Defender besitzt allerdings einen separaten Update-Kanal, weshalb die ursprünglichen Dateien durch neuere Versionen ersetzt werden und dann von einem Microsoft-Zertifikat signiert werden, welches das Betriebssystem kennt. Dummerweise markiert SFC allerdings die Dateien mit der Fehlermeldung, dass die Hash-Werte für die einzelnen Dateien nicht mit denen der Datei aus dem Windows Image übereinstimmen.

Microsoft hat schon bekannt gegeben, dass man an einer Lösung für das Problem arbeitet. Die Benutzer sollen in der Zwischenzeit schlichtweg die falschen sfc-Meldungen ignorieren, bis die Probleme dann dauerhaft durch einen Patch über Windows Update behoben wurde.


wallpaper-1019588
YouTube bald noch mehr Werbeanzeigen bei kostenlosen Nutzern
wallpaper-1019588
Modern Warfare 2 geschlossene Beta auf Steam mit mehr als 110K gleichzeitigen Spielern
wallpaper-1019588
The Department of Truth – Band 1
wallpaper-1019588
Modern Warfare 2 Beta – Infinity Ward will „Live“ gegen Hacker vorgehen