Facebook plant eigenen Musikdienst

Facebook plant eigenen Musikdienst mit Spotify.
Facebook möchte seinen Service für Mitglieder erweitern und geht laut Medienberichten eine Kooperation mit dem Streaming-Dienst “Spotify” ein.
Bei dem Dienst “Spotify” handelt es sich um eine Software, die es ermöglicht kostenlose Musik anzuhören. Finanziert wird dieser Dienst durch Werbeeinblendungen während des abspielen eines Songs.
Bisher wird die Software in den Ländern Großbritannien, den Niederlanden und Finnland vertrieben, mit einer Zusammenarbeit mit Facebook könnte das Unternehmen seinen Dienst auf einen Schlag weltweit anbieten. Laut dem Magazin “Forbes” könnte der Service bereits in zwei Wochen bei Facebook starten.
Ob der Dienst bei Facebook wie geplant für alle Ländern angeboten werden kann bleibt zunächst offen, da die Zustimmung der Plattenfirmen in allen Ländern erforderlich ist. Sollte der Dienst demnächst starten, erscheint für Facebook Nutzer ein Spotify-Symbol, dies ermöglicht es allein oder gemeinsam mit Freunden Musik über das Internet zu hören. Mit dem neuen Dienst erhofft sich Facebook ein weiteres Mitgliederwachstum.
Das social Network Facebook wird damit immer mehr zur Unterhaltungsplattform, nach Spielen und einem geplanten Video-Verleih von Warner Brothers könnte Facebook auch zur Musikplattform werden.
Für Webseiten von Musikdiensten könnte das geplante Angebont von Spotify zu einem massiven Besucherrückgang durch Facebook führen.


wallpaper-1019588
A Clan Called Wu – Enter The Marauders (Wu vocals over ATCQ beats) [Mixtape]
wallpaper-1019588
Für kleine Ingenieure: Eichhorn Constructor PISTENRAUPE & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Manga von 13-Jähriger wird veröffentlicht
wallpaper-1019588
Sword Art Online: Hollow Realization erscheint noch dieses Jahr für die Switch
wallpaper-1019588
Le Butcherettes: Nur nicht verstecken
wallpaper-1019588
Rosalía: Zum Jubiläum
wallpaper-1019588
YouTube schließt unwirtschaftliche Kanäle
wallpaper-1019588
Der “nicht alltägliche Wahnsinn” auf Mallorca