Eurovision Song Contest 2014 – die Proben!!!

Hier ein Vorgeschmack auf die Semifinals!

Hersi “One Night Anger” schneidet bei den Wetten schlecht ab, aber mir gefällt’s!

Die ersten Proben der Russen und Aserbaischaner ersparen wir unseren verwöhnten Gehörgängen lieber. Hoffen wir auf stimmliche Besserung. Auch die Ukraine klang noch etwas schwach. Georgien sparen wir ganz aus. Ist Letzter bei den Wetten und hier kommt einfach kein Song ins Ohr… dies hier ist ein Song (!) Contest!

Mein persönliches Lieblingslied aus Armenien ist noch ein etwas schwacher Abklatsch der Videoversion. Aram MP3 muss noch Livequalitäten entwickeln…

Die schärftste Konkurrentin (was denkt Ihr immer gleich an Wortspiele!) kommt aus Schweden und überzeugt mit dem Update Ihres Songs “Undo”:

Dritter im Bunde ist (trotz fallender Wettquoten) für mich der “Poet im Körper eines LKW-Fahrers”, Ex-Türsteher aus Norwegen. Richtig professionell kling das schon!

Der einzige deutsche Sänger in diesem Wettbewerb könnte für eine Überraschung sorgen. Die erste Probe klingt sympathisch.

Die erste Probe von Estland musste leider ausfallen, da die Sängerin kurzfristig für RTL Letsdance trainieren wollte…

Auch eingeschränkt durch Letsdance-Proben ist offensichtlich der von mir hochgeschätzte Künstler aus Ungarn:

Ich mag die polnischen frechen Mädels. Warum nicht mal rappen!

Die Maltesen wollen den perfekten Song der 80er auf die Bühne bringen. Kann sogar für’s Finale reichen…

Israel darf ebenfalls auf die Finalrunde hoffen. Daumen hoch!

Und schlussendlich Ba-Ba-Ba-Banküberfall mit meinen Comedy-Lieblingen aus Island: