Europa und die Wurst

wurst

... und um die geht es heute irgendwie überall. Ich habe den ESC nicht gesehen, und ich werde den Teufel tun und mir den Sonntag damit ruinieren, da reinzuhören. Aber festhalten müssen wir das doch, um genau zu sein, den Spaß, den man heute haben kann, wenn man in Deutschlands Kommentarspalten wühlt: Der Schock der Menschenhasser sitzt tief.

Und natürlich sieht auch jede Zeitung den tiefen Symbolcharakter dieser Wahl, den sie aber eben nicht haben sollte. Es ging ja eigentlich um Musik. Aber in der Berichterstattung geht es nur darum, dass ein Lied im Fummel vorgetragen wurde, und das ist eben kein Zeichen von Toleranz. Auf einem wahrhaft toleranten Kontinent würden die Medien nicht auch schon seit Wochen über eben diesem Fummel rotieren.

Und es war eben auch keine Wahl. Wie Europa wählt, das sehen wir in 14 Tagen, und nein, ich glaube nicht, dass Toleranz da 12 Punkte bekommt. Vor allem nicht aus Österreich.

Kommentare


wallpaper-1019588
Snackbar Conquista will auch deutsche Kunden erobern
wallpaper-1019588
Hypothalamus aktivieren
wallpaper-1019588
Blumenkohl-Pfanne
wallpaper-1019588
Kinderbuch-Tipp: Von Freundschaft, Liebe & Loslassen: " Der Junge und die kleine Blume"
wallpaper-1019588
Deko fur valentinstag
wallpaper-1019588
Gluckwunsche zum geburtstag 77 jahre
wallpaper-1019588
Geburtstagbpruche 23
wallpaper-1019588
Storytrailer zu „Captain Tsubasa: Rise of New Champions“ öffentlich