Essen aus dem Supermarkt-Mülleimer

Containern, Dumpstern, Mülltauchen. Der Trend besteht nicht ohne Grund, denn das Essen, das wir in Europa wegwerfen, würde zwei Mal reichen, um alle Hungernden der Welt zu ernähren (Quelle Film: Taste The Waste). Doch worum geht es genau? Täglich werden in Supermärkten kiloweise Lebensmittel weggeworfen, die nicht mehr verkauft werden können/dürfen, weil sie entweder nicht mehr perfekt aussehen oder das Verfallsdatum erreicht ist. Und genau das wollen die Mülltaucher nicht akzeptieren. Immer mehr und besonders junge Menschen suchen ihr Essen in den Mülltonnen der Supermärkte. Nicht etwa aus Armut sondern aus Widerstand gegen die Wegwerfgesellschaft und Überproduktion. Das verrückte daran: Sie machen sich strafbar, denn in Deutschland ist die Entnahme von Waren aus fremden Mülltonnen offiziell Diebstahl. In Österreich und Schweiz hingegen ist es nicht verboten, was zur Folge hat, dass sich in Wien zum Beispiel das Gemüse und Obst-Kollektiv nach Straßenzügen und Ortsteilen aufgeteilt hat und regelmäßig in Müllcontainern auf Nahrungssuche ist. Eine sehr bizarre Aktivität mit der man zunächst Armut und Obdachlosigkeit verbindet. Zumindest bei den Dumpstern steht nicht die Not im Vordergrund sondern die Kritik und der Widerstand gegen den verschwenderischen Umgang mit Lebensmitteln. Weitere Details hier: http://www.dumpstern.de

Essen aus dem Supermarkt-Mülleimer

Essen aus dem Supermarkt-Mülleimer Essen aus dem Supermarkt-Mülleimer


wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Moers: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Moers: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Salzgitter: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung Salzgitter: Top 5 Berater:innen