ESL kämpft gegen Doping

ESL kämpft gegen Doping

Immer wieder wird verlangt, dass der eSport genauso anerkannt wird wie jeder normale Sport auch. Turniere werden von immer mehr Firmen gesponsert und sogar die Preisgelder werden immer grösser. Jedoch gehört zum Sport auch Fairness, Kontrolle und Regelungen wie z.B. der Dopingtest. Der e-Sport Verband ESL greift nun durch!

Nach dem schockierenden Geständnis vom Profi-Gamer Kory „Semphis“ Friesen hat sich der ESL entschieden mit NADA (National Anti-Doping Agency) und WADA (World Anti-Doping Agency) zusammen zu schliessen. Der Spieler hat zugegeben, dass er während dem Turnier ESL One Katowice dieses Jahres Adderall zu sich genommen hat. Adderall ist ein typisches Medikament welches gegen ADHS eingesetzt wird. Die Nebeneffekte beinhalten unter anderem eine enorme Verstärkung der Konzentration, höhere Aufmerksamkeit und ein längeres Durchhaltevermögen. Alles natürlich Kriterien, die einem bei diesen Turnieren (bei denen es meist um Gewinne im Millionen Bereich geht) enorm weiterhelfen.

ESL hat zusammen mit seinen Agenturen versucht ein faires Drogentest-System aufzubauen, welche sie Ende August beim CS:GO Turnier ESL One Cologne in Köln angewendet haben. Die genaue Anzahl der getesteten Spieler sowie die Namen wurden von der ESL nicht bekannt gegeben. Genauso wenig die Art und Weise wie das Ganze getestet wird, da man ansonsten den Test zu einfach umgehen könnte. Das Einzige was wir wissen ist, dass der Test bei allen sauber verlaufen ist und kein Spieler disqualifiziert werden musste. Ob der Dopingversuch nun somit abnimmt ist noch unklar. Jedoch kann man sicher sagen, dass der eSport so langsam gleichauf mit dem Spitzensport ist.

s

Findet ihr die Tests sollten abgeschafft werden, da es stets die persönliche Entscheidung des Spielers bleiben soll, ob er nun Aufpushmittel zu sich nimmt oder nicht? Oder seid ihr eher für ein Dopingfreies eSport? Und was würdet ihr machen, wenn ihr so ein riesen Preisgeld bei einem Turnier gewinnt? Teil mit uns eure Gedanken!




wallpaper-1019588
Selbstgemachtes japanisches Fast Food: Oyakodon
wallpaper-1019588
Gemeinsam ist besser als einsam
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Hubertussee im November
wallpaper-1019588
Knackpunkt Berufserfahrung – wie Sie mit Praktika im Lebenslauf glänzen können
wallpaper-1019588
Bayernwahl 2018: NDR deckt Fake News der Kollegen auf
wallpaper-1019588
Neue Regenfälle stehen bevor
wallpaper-1019588
Dichtung und Wahrheit
wallpaper-1019588
Böses Erwachen mit WACHTTURM und Erwachet!