Esel sollen bei Feuerschneisen helfen

Esel sollen bei Feuerschneisen helfen

In einer Pressemitteilung vom gestrigen Sonntag (11.02.2018) wurde von der Landesregierung über eine Zusammenarbeit mit der Stiftung Natura Parc informiert. Daraus geht hervor dass in den kommenden 2 Jahren bis zu 54 Esel zur „Vorbeugung von Waldbränden“ eingesetzt werden.

Mit einer Unterstützungssumme von 150.000.- Euro Jährlich sollen die Tiere auf dem Landgut Galatzó und im Naturpark Llevant dafür sorgen dass durch ihr natürliches Fressverhalten in waldbrandgefährdeten Gebieten natürliche Schneisen entstehen und eine Barriere für Brände entstehen und den Feuerwehrkräften im Fall des Falles ein leichterer Zugang ermöglicht wird.

Die Landesregierung stellt die „Weidegebiete“, Natura Parc steuert die Esel bei.

Esel sollen bei Feuerschneisen helfenDiesen Beitrag / Angebot bewerten

wallpaper-1019588
NEWS: Die Schweiz schickt Luca Hänni zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
Welt ohne Frauen?
wallpaper-1019588
Frühlingsgruß aus Mariazell mit der Frühlingsknotenblume
wallpaper-1019588
Mein fahrradfreundlicher Arbeitgeber Teil 3
wallpaper-1019588
NEWS: Pish kommt im Mai mit Kommode in deutsche Clubs
wallpaper-1019588
Spaß an der Freud…
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Alt, Älter, Antike?
wallpaper-1019588
EXTRA: Das wurde aus den deutschen ESC-Teilnehmern der vergangenen Jahre