Es gibt immer mal wieder neue Gewohnheiten und die lebt man dann

Längst habe ich mich an die offenen Fenster auch bei Minusgraden gewöhnt, glaube inzwischen selbst, kalte Luft zum Schlafen zu brauchen. Und dass sie morgens lieber etwas länger schläft, ist nach einigen Jahre der Ehe eher Vorteil als Nachteil. So kann ich stets nach dem Fünfuhrgassi noch ein bisschen für mich sein.

Heute bin ich in anderer Umgebung, werde durchgeschwitzt wach – Hilfe! Wo bleibt denn der Sauerstoff?! – merke die Abwesenheit eines Hundes, mache die Augen auf und -

- werde auch promt angesprochen.

„Sag mal dies, sag mal jenes…“

Exterritoriales Gebiet – mehr fällt mir im Augenblick nicht ein.

Und ich kann noch nicht einmal darüber nachdenken, woher dieses Wort so plötzlich kommt.


wallpaper-1019588
Wie funktioniert die Rasenpflege nach dem Winter?
wallpaper-1019588
Was Sie über die Haltung und Pflege von Hortensien im Topf wissen sollten
wallpaper-1019588
Großer Zapfenstreich für Angela Merkel
wallpaper-1019588
[Comic] Superman Erde Eins [2]