Erster Blogbeitrag

Erster Blogbeitrag

Erster Blogeintrag

Was schreibt man so als Erstes in seinem ersten Blog?

Irgend etwas zum Hauptthema, oder etwas Persönliches?

Gleich volle Kanne loslegen oder sanft rein gleiten in die Materie?

Generell habe ich viel Emotion angehäuft um mich dann zu entschließen einen Blog anzufangen. Ich denke aber, oder besser gesagt habe ich entschieden, mich erst mal vorzustellen, also etwas Persönliches. 

Mein Name ist Stefan,
ich bin (jetzt muss ich glatt wieder überlegen) 51 Jahre alt,
glücklich verheiratet,
Vater eines sehr lieben Sohnes
und wohne im Augenblick größtenteils auf Teneriffa
mit Jutta und unseren 3 Hunden (Attila, Nana und Johnny).

Ich bin seit ca. 3 Jahren vegan und war davor ca. 2 Jahre Vegetarier.

Ich bin es aus ethischen Gründen, der gesundheitliche Aspekt war und ist nebensächlich.

Wegen meiner Lebenseinstellung und als solche sehe ich die vegane Lebensweise, haben sich einigen Menschen von mir distanziert, aber die meisten meiner Freunde sind geblieben, denn ich bin tolerant und vor allen Dingen kein Prediger. Von Jahr zu Jahr verliere ich im Bezug auf meine Lebensweise immer mehr die Toleranz, aber dafür gewinne ich an Lebensfreude, denn ich habe weniger mit Ignoranten, Idioten und lebensverachtenden (außer Ihrem eigenen) Menschen zu tun.

Das Leben auf Teneriffa als Veganer ist ungleich schwerer als in Deutschland, nicht unbedingt wegen der Lebensmittel sondern hauptsächlich wegen der Ignoranz und wegen des Unverständnisses. In Spanien ist ein Tierleben noch weniger wert als in Deutschland (und das will schon was heißen), Tierrechte werden ignoriert oder sind überhaupt nicht präsent.

Teneriffa und vegan wir bestimmt auch öfter ein Thema in diesem Blog sein.

Sicherlich kommt jetzt bei dem einen oder anderen noch die Frage auf, warum haben wir als Veganer Hunde bei uns leben und müssen die auch vegan leben?

Dazu kann ich sagen, dass Attila und Nana schon bei uns waren als wir noch nicht vegan gelebt haben und Johnny zu uns gekommen ist weil er in Rumänien zum Sterben an einen Pflock mitten auf einem Feld angebunden war und wir ihm lieber ein glückliches Zuhause bieten wollten und auch bieten.

Natürlich leben unsere Hunde auch vegan! Was ist denn der Sinn von vegan, wenn Tiere nicht für uns, aber für unsere Hunde getötet werden?

Unsere Hunde bekommen selbstgekochtes Essen und etwas Vegedog pulver bei jeder Mahlzeit dazu. Es ging ihnen nie so gut wie jetzt. Bessere Haut, besseres Fell, fast alle Allergien weg oder weniger ausgeprägt. Unserem Senior geht es wieder richtig gut er wird bald 16. Alle Blutwerte sind gut. Nein wir müssen unseren Schätzchen das Futter nicht einflössen es wird uns „aus den Händen gerissen“

Jutta hat zum Glück viel Freude an der Gartenarbeit und Allem was damit zu tun hat. So haben wir im Garten viele Gemüsesorten und gaaaaaanz viele Kräuter.

Wir kochen fast jeden Tag frisches Essen und stellen auch viele Dinge auf Vorrat für uns her. So haben wir bestimmt schon 40 verschiedene Aufstriche kreiert und auch in anderen Bereichen experimentieren wir so lange herum bis wir immer wieder leckere, für uns neue, vegane Gerichte haben.

Natürlich werde ich hier auch immer wieder übers Essen reden, aber unsere Rezeptsammlung bleibt bei unserer Seite: 365vegan.de.

Ich habe in Planung ab August 2014 regelmäßig alle 14 Tage einen Newsletter zu veröffentlichen. Es wird immer ein aktuelles Rezept geben und 1-2 Themen die mich in dieser Zeit bewegt haben oder noch bewegen. Gerne nehme ich auch Vorschläge für Themen oder Rezepte entgegen.

Ich werde Die Kommentarfunktion freigeben, allerdings muss man sich anmelden um kommentieren zu können. Ich gebe meine Meinung persönlich kund und lasse daher auch nur Kommentare zu von Menschen die ich mit Ihrem richtigen Namen ansprechen kann, wobei öffentlich nur der Nick zu lesen ist. Zensur gibt es nicht, aber natürlich gelten auch hier die „üblichen Regeln“ unter Kommentarregeln nachzulesen.

So, das war’s fürs Erste.

Viel Spaß hier!

Liebe, sonnige, vegane Grüße

Stefan

Copyright ©/℗ freevegan.de  Teneriffa/2014.08.10


wallpaper-1019588
#1172 [Review] brandnooz Box Oktober 2021
wallpaper-1019588
Kann man ein Wespennest selbst entfernen?
wallpaper-1019588
Regenwasser sammeln und im Garten sinnvoll nutzen
wallpaper-1019588
Bittersalz – Wirkung und Anwendung als Unkrautvernichter