Erste Straßenbahn

Heute möchte ich einen Rückblick wagen in die Historie der Straßenbahn. Wo kam sie her und seit wann gibt es eigentlich Straßenbahnen in Deutschland? Gehen wir der Frage auf den Grund.

Ich komme aus einem kleinen Ort, bei uns gab es seit jeher keine Straßenbahn, aber in Darmstadt gibt es auch heute noch Straßenbahnen. Meine erste Begegnung war in der Vorschule, damals machten wir einen Ausflug in die Stadt und fuhren mit einer alten Straßenbahn. Ich gebe jedoch zu, sonderlich stark sind meine Erinnerungen hieran nicht.

Später bin ich bis heute genau einmal mit der Straßenbahn gefahren, am Tag meiner bestandenen Prüfung - lange her.

Dennoch begegnen mir diese Gefährte doch öfters, wenn ich in der Stadt unterwegs bin.

Aber seit wann gibt es eigentlich Straßenbahnen?

Erste Straßenbahn

Da müssen wir weit zurück in der Zeit.

Am 26. November 1832 wurde in New York die erste Pferdeeisenbahn eröffnet. Kurz darauf folgte eine Strecke von Budweis über Linz nach Gmunden und damit waren die Vorläufer der Straßenbahnen auch in Mitteleuropa angekommen.

In Deutschland verkehrte die erste Pferdebahn 1865 zwischen Berlin und Charlottenburg.

Es dauerte nicht lange, da wurden die Pferde von Dampfmaschinen ersetzt, bereits 1877 gab es in Cassel eine Dampfstraßenbahn.

Bereits vier Jahre später gab es in Lichterfelde bei Berlin eine Elektrische Straßenbahn. Der Wagen war von Werner von Siemens gebaut worden und hatte 4,3 Meter Länge und erreichte immerhin 20 Km/h an Geschwindigkeit. Die Energiezufuhr kam allerdings nicht über Oberleitungen sondern erfolgte durch Schienen.

Auf der Paris die Exposition d´électricité im Jahr 1881 stellte die Firma Siemens & Halske eine 500 Meter lange Strecke mit einem Doppelstockfahrzeug vor. Bei dieser Bahn handelt es sich um die erste Straßenbahn mit Oberleitung der Welt, sie war allerdings nur während der Messe in Betrieb und wurde danach wieder abgebaut.

Und wann fuhr die erste regelmäßige Straßenbahn in Deutschland?

Seit dem 18. Februar 1884 verband die Frankfurt-Offenbacher Trambahn-Gesellschaft die Strecke Alte Brücke in Frankfurt-Sachsenhausen mit dem Mathildenplatz in Offenbach. Ein kleiner Teil dieser alten Strecke wird auch heute noch vom Streckennetz bedient, allerdings mit völlig anderer Technik.

Seit April 1891 gibt es in der Stadt Halle an der Saale die „erste große innerstädtische elektrische Straßenbahnlinie". Die Straßenbahnwagen fertigte die AEG. Zwischen April und Juni kamen gleich zwei weitere Linien dazu und damit bezeichnet sich Halle als die Stadt mit „dem ersten elektrischen Straßenbahnnetz in Europa".

Das Wort Straßenbahn gibt es damit bereits seit den sechziger Jahren des 19. Jahrhunderts.


wallpaper-1019588
Schübeldonnschtig und Schübligziischtig
wallpaper-1019588
It’s Melt again – Gewinne 1×2 Festivaltickets für die diesjährige Edition des Melt Festivals
wallpaper-1019588
CD-REVIEW: Savoy – See The Beauty In Your Drab Hometown
wallpaper-1019588
Fachbuch – Tägliches Brot: Krank durch Weizen, Gluten und ATI von Detlef Schuppan und Kristin Gisbert-Schuppan
wallpaper-1019588
Das Videospiel Ni no Kuni II wurde weniger verkauft als sein Vorgänger
wallpaper-1019588
Die Videospiele Yakuza 3-5 kommen ebenfalls als Remakes für die PlayStation 4
wallpaper-1019588
Ein Einwanderungsgesetz bedeutet Gewinn für Unternehmen, aber der steuerzahlende Bürger muss die später arbeitslosen Migranten, analog den Asylanten, alimentieren
wallpaper-1019588
Oder auch lecker: Schweinemedaillons mit Spargel an Hollandaise und Salzkartoffeln #foodporn #spargelzeit #saturday – via Instagram