Erdbeer-Makronen-Kuchen vom Blech

Kürzlich erst haben wir in der Firma beschlossen, dass wir unbedingt eine gemeinsame Fahrradtour machen müssen. Meine Mutter und meine Tante führen ein relativ großes Fahrradgeschäft und da war ein gemeinsamer Trip doch wirklich einmal fällig. Kart fahren, Bowlen und Essen gehen - das hatten wir alles schon, aber auf's Rad hatte uns noch keiner gebracht.
Gesagt getan. Mountainbike, Trekkingrad und E-Bike - wir waren eine ganz gemischte Truppe. Wir haben keine sportliche Höchstleistung an diesem Tag vollbracht, aber einen tollen Trip mit anschließendem Grillen gehabt. Und zum süßen Abschluss gab es dann diesen leckeren Erdbeer-Makronen-Kuchen vom Blech.
Erdbeer-Makronen-Kuchen vom BlechEs war allerdings nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen! Den Punkt "tiefes Backblech" habe ich einfach mal ganz geschickt überflogen und wurde leider, als der Kuchen dann im Ofen war, direkt dafür bestraft. Aber ey, halb flüssiger und halb gebackener Kuchen, der vom Blech überquillt und dann auf dem Backofenboden landet, den man dann ganz schnell abkratzt und diesen dann mit der kleinen Schwester ganz genüsslich ist - geht auch! Das passierte dann auch nicht nur einmal.... Zum Glück war er ziemlich lecker, hihi. 
Nach dem Ende der Backzeit kam der Kuchen dann zackig aus dem Ofen, durfte etwas abkühlen und dann kam leider auch schon die nächste Katastrophe. Naja, Katasptrophe kann man es nicht ganz nennen, eher eine nicht so schöne Sache. Den Kuchen schnitt ich dann also in passende Stücke und wollte diese dann auf eine große Platte setzen, damit man nicht so aus dem Blech essen muss, nur leider war der Transport der Stücke vom Backblech auf die Servierplatte etwas problematisch und ich hatte alle Mühe die Stücke heile von A nach B zu bringen. Es hat sich aber gelohnt! Zum Glück! Sonst hätte ich wohl alles in die Ecke geworfen. Aber es war ein wirklich schöner, fluffiger Teig mit Obst und Kokosschmand. Super!
Erdbeer-Makronen-Kuchen vom Blech
Erdbeer-Makronen-Kuchen vom Blech (für ca. 30 Stücke):
1kg Erdbeeren1kg Rhabarber400g weiche Butter500g Mehl200g Kokosraspeln575g Zucker500g Schmand1 Pck. Vanillezucker8 Eier (Größe M)1 Pck. Backpulver150g ErdbeerkonfitüreSalzZunächst die Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. Den Rhabarber putzen, waschen und in Stücke schneiden. Eine Fettpfanne (tiefes Backblech; ca. 32x39cm) fetten und mit etwas Mehl ausstäuben. Die Kokosraspeln und 175g Zucker mischen und mit dem Schmand verrühren.Den Backofen auf 150°C (Umluft) vorheizen.Butter, 400g Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen eines Handrührgeräts schaumig rühren. Die Eier nacheinander unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und kurz unterrühren.Den Teig in die Fettpfanne geben und glatt streichen. Die Konfitüre glatt rühren und mit den Früchten mischen. Gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Den Kokosschmandguss in Klecksen darauf verteilen. Den Kuchen im heißen Ofen auf der unteren Schiene ca. 1 Stunde backen. Herausnehmen und auskühlen lassen. Quelle: „Lecker“, Ausgabe No. 6, Juni 2014
Erdbeer-Makronen-Kuchen vom Blech
Liebe GrüßeAlina

wallpaper-1019588
Golf bei den European Championships Berlin/Glasgow
wallpaper-1019588
Exklusive Premiere: ELIS NOA veröffentlicht das expressive Video zu “For Her”
wallpaper-1019588
Huawei Mate 20 Pro: Vermeintlicher Dummy zeigt gebogene Seiten
wallpaper-1019588
Berghasen Produkt-Lieblinge: Herbst- & Winter-Special!
wallpaper-1019588
Intensive Wandlung – Wir dehnen und weiten uns aus
wallpaper-1019588
Das Allgäu mit 5 Sinnen erleben
wallpaper-1019588
Domus Vivendi beginnt mit Arbeiten am Büroobjekt THE CIRCLE auf Mallorca
wallpaper-1019588
Tokyo Ghoul-Schöpfer Sui Ishida wirkt bei brandneuem Switch-Spiel mit