Kirsch-Rhabarberschnecken mit Zuckerguss

Das Wetter scheint uns momentan keine wirklich große Freude machen zu wollen. Ich hab ja schon einmal erzählt, dass ich gegen ein paar Regentage wirklich nichts habe, aber das ganze dann zwei Wochen lang?! Ne, da hört es dann auch bei mir auf.
Gestern war Sommeranfang, aber Pustekuchen. Es scheint aber nicht uns so zu gehen. Die Schweden feierten gestern Midsommar - das zweitwichtigste schwedische Ereignis im Kalender nach Weihnachten. Im Skansen, in öffentlichen Parks, Gärten, Sommerhäusern, eigentlich ist jeder Ort in Schweden recht, solange Sie sich im Freien aufhalten. Aber bei Temperaturen um die 15°C werden sie wahrscheinlich auch lieber im Haus geblieben sein. Wie ich auf die Schweden komme? Momentan lese ich ein ganz großartiges Buch. "Beim ersten Schärenlicht" ist ein Krimi, der mittlerweile fünfte Fall für Thomas Andreasson, in dem es zu einem Mordfall an - wie soll es anders sein - Mittsommer kommt. Ehrlich gesagt kenne ich die anderen vier Fälle auch gar nicht, aber ich fand das Cover von dem Buch einfach so hübsch. Ich hatte zwar auch den ersten Teil in der Hand, aber gekauft wurde dann doch einfach der andere. Da sich das Buch aber so gut lesen lässt, habe ich mir schon vorgenommen mir auch Fall eins bis vier zuzulegen. Leider stehen mometan noch einige andere Bücher in meinem Regal, die gelesen werden müssen. Sorry Herr Andreasson, die anderen Tötungsdelikte müssen noch ein wenig auf mich warten. 
Jetzt freu ich mich aber erst einmal darüber, an diesem mal wieder trüben Tag, mich in meine Kissen zu kuscheln und die letzten Seiten zu verschlingen. Und was gibt es Feines dazu? Eine von diesen leckeren Kirsch-Rhabarberschnecken mit Zuckerguss!
Kirsch-Rhabarberschnecken mit Zuckerguss
Kirsch-Rhabarberschnecken mit Zuckerguss (für ca. 16 Stück):
300ml Milch½ Würfel Hefe (21g)500g Mehl50g Zucker1 Ei (Größe M)75g weiche Butter1 Glas (340g) Kirsch-Rhabarber-Konfitüre (z.B. von Schwartau)100g Puderzucker1 EL ZitronensaftSalzZunächst die Milch lauwarm erwärmen, die Hefe hineinbröckeln und darin auflösen. Mehl, Zucker, 1 Prise Salz, das Ei und die Butter in eine Schüssel geben und die Hefemilch dazugeben. Alles mit den Knethaken eines Rührgeräts zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30min gehen lassen.Die Konfitüre erwärmen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.Den sehr weichen Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche nochmals gut durchkneten und rechteckig (ca. 20x50cm) ausrollen. Die Konfitüre gleichmäßig daraufstreichen, dabei einen  ca. 1cm breiten Rand lassen. Den Teig von der Längsseite her aufrollen und in ca. 16 Scheiben schneiden. Die Schnecken auf die Backbleche legen, etwas flach drücken und die Teigenden andrücken. Nochmals 15min gehen lassen.Den Backofen auf 175°C (Umluft) vorheizen.Die Schnecken im heißen Ofen 10-12min backen. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen.Für den Guss Puderzucker, Zitronensaft und 1-2 EL Wasser verrühren. Auf die lauwarmen Schnecken streichen und trocknen lassen.Quelle:  „Mein Lecker Kochbuch“, App
Kirsch-Rhabarberschnecken mit Zuckerguss
Euch wünsch ich einen schönen, gemütlichen SonntagAlina

wallpaper-1019588
Richtig lüften und Energie sparen: Tipps und Tricks
wallpaper-1019588
[Comic] Stumptown [1]
wallpaper-1019588
Vor der Bürotür macht der Feiertagsstress nicht halt – Wie Sie helfen können
wallpaper-1019588
Outdoor-Smartphone Gigaset GX4 feiert Premiere