Er, die und wir

“WIR haben zwar gewonnen, aber DIE haben schlecht gespielt.”

So ist es beim Eishockey wie bei allen anderen Spielen auch: Hätten DIE besser gespielt, hätte ER sie besser auf den Gegner eingestellt, hätten WIR nun drei Punkte und nicht nur zwei.

Der Erfolg hat viele Väter, der Misserfolg ist Einzelkind und lebt bei seiner Mutter.

Ich war gestern wieder einmal bei Dynamo und bekam über diesen Umweg eine leichte Ahnung vom Bayern-München-Syndrom. Fällt ein Sieg schwach aus – wurde sich ein Sieg von der eigenen Mannschaft einfach nur “ergraupelt” – steht jeder Trainer zur Disposition.

WIR haben gestern zwar gewonnen, aber erst nach Verlängerung und erst nach Penalty.

“…weil DER den Gegner unterschätzt hat.”

Ich lerne dazu, was ohne Spiel nie hätte wissen können: Entweder ist der Trainer schuld oder wir haben haushoch gewonnen. 

Mia san mia. Mia san Dynamo.


wallpaper-1019588
Buchscanner Test & Vergleich (05/2022): Die 5 besten Scanner für Bücher
wallpaper-1019588
#1202 [Session-Life] „Picture my Day“ Day #2022 ~ April
wallpaper-1019588
Café Luitpold in München ▶ zum Frühstück mal besucht
wallpaper-1019588
[Comic] Karmen