Entdeckung der Roten Beete

Entdeckung der Roten Beete
 Vor ein paar Tagen habe ich in irgendeinem Morgenmagazin ein wunderbares Rezept für eine Rote Beete Tarte gesehen. Geschmacklich vollkommendes Neuland für mich, da wir bisher die übliche Rote Beete aus dem Glas verspeist haben. Das ist mit frischer Roter Beete wirklich so gar nicht zu vergleichen. Es fehlt natürlich der klassische Essiggeschmack. Aus diesem Grund ist die Alternative Rote Beete aus dem Glas zu verwenden, für dieser Tarte, eher kontraindikativ ;) der Aufwand, wobei ich finde, dass es gar keiner ist, lohnt sich!
Entdeckung der Roten Beete
 Leider habe ich mir das Rezept nicht notiert bzw. weiß eben auch leider nicht mehr genau, in welchem Sender etc.....kurz gesagt : Improvisation ;)Ich habe einen ganz normalen Mürbeteig vorbereitet und ihn eine halbe Stunde im Kühlschrank ruhen lassen und dann nachdem er geplättet in der Form lag ;) ca. 10min im Backofen bei Umluft 180 Grad vorgebacken.Mir gefällt so ein Teig immer besser wenn das Mehl halb und halb verarbeitet wird, also halb Weizen-,halb Dinkelmehl.
Für den Belag habe ich 4 - 5 Rote Beete Knollen mit Schale gekocht ( sonst blutet die Rote Beete aus und verliert das Aroma)  und anschließend ( mit Gummihandschuhen ;)) geschält und in  0,5cm dicke Stifte geschnitten ,nachdem der Teig vorgebacken ist die Beete darauf verteilen 1 Päckchen Fetakäse zerkrümmeln und gleichmäßig verteilen.1 Becher Creme fraicheetwas Sahne1 Ei Salz, Pfefferfrischen Thymian miteinander verquirlen und auf die Tarte geben.Fertig Das ganze dann in den vorgeheizten Backofen bei Umluft 180 Grad circa 35min backen. Bitte den Stäbchentest durchführen ob die Eisahne gestockt ist ...sonst noch etwas länger drin lassen ;)
Ich könnte mir zum Servieren auch noch ganz gut geröstete Pinienkerne vorstellen oder auch als edlere Variante für Gäste z.B. ;) 
Entdeckung der Roten Beete
Am letzten Wochenende hatten wir hier noch traumhaftes Spätsommerwetter am Niederrhein, sodass ich meine Sammelleidenschaft voll ausleben konnte ;) aber leider braucht man ziemlich viele Beeren um einen ganzen Kranz voll zu bekommen. Wie ihr sehen könnt sind mir die Hagebutten ausgegangen ...dann muss ich wohl oder übel noch eine Seerunde nachlegen ;) Und ich hatte Euch Kürbisrezepte versprochen und an Stelle dessen serviere ich Euch heute Rote Beete ;) habt bitte ein Nachsehen mit mir ;) grins ...mein Muskatkürbis gefällt mir momentan als Dekoration noch so gut, dass ich ihn noch gar nicht anschneiden mag ;) Die Tarte könnte man aber so denke ich , auch mit Kürbis machen ;) oder auch mit jedem anderen Gemüse ;) Ich wünsche Euch einen tollen Start in die neue Woche ....Eure Tani

wallpaper-1019588
Was essen Marienkäfer?
wallpaper-1019588
#1162 [Review] Manga ~ Ballerina Star
wallpaper-1019588
Laptop Lüfter leiser machen
wallpaper-1019588
Rena Rossner – The Sisters of the Winter Wood