energydrink aus der eigenen küche

Ein Getränk das entgiftet, den Stoffwechsel anregt, die Darmflora harmonisiert, eine tolle Haut macht und auch noch schmeckt – gibts nicht? Gibts doch! Kombucha ist ein echtes Supergetränk und die gesundheitsfördernden Wirkungen sind noch lang nicht alle erforscht.

Kombucha-Eric-Childs-Jessica-Childs.17470 Meine erste Begegnung mit einem Kombucha-Teepilz verlief ziemlich dramatisch: mangels Erfahrung hielt ich die weiße Substanz auf der Teeoberfläche für Schimmel und schüttete Ansatz und Pilz enttäuscht und erschrocken weg. 20 Jahre lang glaubte ich, einfach kein Talent fürs Kombucha-Brauen zu haben. Dann wagte ich einen neuen Versuch und fülle seit wenigen Monaten begeistert Flasche um Flasche mit selbst hergestelltem Kombucha. Heute weiß ich: das Weiße war ein neuer Kombuchapilz!

Ein weiterer Motivationskick ist das neue Buch von Eric und Jessica Childs: in “Kombucha! Der natürliche Energydrink der vitalisiert, heilt und entgiftet” erklären die beiden Kombucha-Profis aus Brooklyn im Plauderton, was man braucht, um das schmackhafte Getränk zu brauen – mit einem Kombuchapilz, Tee, Zucker und einem Gärgefäß kann man schon loslegen.

Die Autoren wissen auch, welche wertvollen Inhaltsstoffe durch den Gärprozess entstehen. Das sind vor allem Säuren wie die Bernsteinsäure zur Regeneration des Nervensystems, Milch- und Essigsäure, Aminosäuren, Enzyme, Polyphenole als Antioxidantien, B-Vitamine sowie Angst und Entzündung hemmendes Niacinamid.

Dieses pralle Angebot an Nährstoffen hilft beispielsweise bei Arthrose, Diabetes, Depressionen, Erschöpfung, Kopfschmerzen, Sodbrennen und wer sich eh schon bester Gesundheit erfreut, erfährt durch regelmäßiges Kombucha-Trinken einen wahren Energyschub.

Viele gute Gründe also, um mit dem Kombucha-Brauen anzufangen und willkommen in den Bucha-Camps von Eric und Jessica Childs: Camp I vermittelt alles rund ums Brauen, in Camp II lernen Bucha-Jünger die Feinheiten der Abfüllung und des zweiten Gärprozesses kennen und Camp III entführt schließlich in den Bucha-Olymp der Teemischungen und möglicher Aromatisierungen mit Früchten, Ingwer, Honig und Gewürzen.

Und weil sich Kombucha-Pilze gerne fortpflanzen – ja, die Pilze kann man auch essen – runden 50 Rezepte die begeisternde Kombucha-Fibel ab. Die Geschmackspalette reicht von süß-fruchtigem Kombucha-Applepie über schnelles Bucha-Essig-Heidelbeer-Chutney bis Bucha-Quinoa-Pilaw, Kombu-Salsa oder scharfer Bucha-Senf.

Der absolute Clou sind Kombucha-Kocktails wie Kombucha-Minz-Julep, Kombucha-Kirschblüte und Glüh-Kombucha mit Brandy und nicht zuletzt Kosmetik und Kombeauty-Anwendungen wie die Kombucha-Heilerde-Maske oder das Kombucha-Haartonikum. Dieses Buch öffnet wahrhaftig eine so einfache wie faszinierende Kombuchawelt mit spannenden Experimenten und neuen Möglichkeiten.

Die Kombucha-Begeisterung der Childs, die einfache Handhabung und nicht zuletzt die knalligen Illustrationen des Buches stecken einfach an und ich bin schon gespannt, welches Rezept wohl meine neue Lieblings-Kreation wird. Ein Buch das man am liebsten sofort mitsamt einem – übrigens gar nicht teuren – Kombucha-Pilz an gute Freunde verschenken möchte.

Eric und Jessica Childs “Kombucha! Der Energydrink, der vitalisiert, heilt und entgiftet”, mit einem Vorwort von Brendan Brazier, 216 Seiten, Integralband, 19 Euro 80, Narayana Verlag



wallpaper-1019588
Ich weiß nicht was ich will.
wallpaper-1019588
Galaktische Sexualkunde im Auftrag des Königs
wallpaper-1019588
Hausmannskost: Kalb, Kartoffel und Lauch
wallpaper-1019588
World Happiness Report der UN
wallpaper-1019588
Snowy vs. Jason Williamson: All fucked up
wallpaper-1019588
Tindersticks: Vertrauter Nucleus
wallpaper-1019588
Nick Cave: Unermüdlich
wallpaper-1019588
Die Hitlerpartei NSDAP lässt grüßen!