Elizabeth Crotty – Concertina music from West Clare

Aus meinem CD-Regal [8]

Elizabeth Crotty – Concertina music from West Clare

Das Unterfangen ist sicher lobenswert: Mitarbeiter der irischen Radio-Station RTÉ haben durch Aufnahmen vor Ort die Kunst der Concertina-Spielerin Elizabeth Crotty (1885 – 1960) aus dem County West Clare festgehalten und damit einen wichtigen Beitrag zur Archivierung und Bewahrung traditioneller irischer Musik geleistet.

„Concertina music from West Clare“ enthält 31 von RTÉ publizierte Tracks, meist Jigs und Reels, vielfach solo von Elizabeth Crotty gespielt, manchmal wird sie auch von anderen Musikern begleitet. Ich mag ja Concertinas und Concertina-Musik, aber diese geballte Ladung an „echten“ traditionellen irischen Melodien empfinde ich mit zunehmender Spieldauer doch als recht anstrengend. Die CD ist eher etwas für ausgemachte Puristen und Spezialisten, die den dokumentarischen Wert des Albums zu schätzen wissen. So richtig glücklich bin ich damit nicht geworden, und es ist kein Zufall, dass die CD schon sehr bald nach dem Kauf im Regal verschwunden und mehr oder weniger in Vergessenheit geraten ist.

Noch mal zum dokumentarischen Wert: RTÉ hat vorbildliche Arbeit geleistet und der CD ein sehr informatives Booklet beigefügt. Darin findet man neben einem ausführlichen Porträt von Elizabeth Crotty auch Erläuterungen zu jedem Track.


 


wallpaper-1019588
Publisher KAZÉ sichert sich Movies zu „Code Geass: Lelouch of the Rebellion“
wallpaper-1019588
12 Sims-Spieler kämpfen in einer Spielshow um 100.000 US-Dollar
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 11.07.2020 – 24.07.2020
wallpaper-1019588
Sony Xperia 1 II bietet Benachrichtigungs-LED