Ein Wort.

Ein Wort ist nichts. Ein Wort ist so viel. Manchmal zu wenig, manchmal zu stark.

Ein Wort genügt und du musst erst einmal durchatmen, weil es das falsche war. Nicht einmal bewusst das falsche, sondern ganz ungewollt und ohne Hintergedanke. Normalerweise ist es auch nicht falsch. Nur heute ist das anders. Heute empfindest du das Wort anders als an allen anderen Tagen.

Es genügt, wenn statt „verschoben“ „gestrichen“ gesagt wird. Eine Nuance Unterschied und schon bist du in dem Moment einfach richtig angepisst.



wallpaper-1019588
Im Weltraum hört dich niemand stalken
wallpaper-1019588
Spielend Neues Lernen mit der Sprachhexe von Ravensburger und Tipps zur Sprachförderung + VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Tokyo Ghoul:re nun endlich vorbestellbar
wallpaper-1019588
Von unsichtbaren Machtverhältnissen – Culk im WhatsApp-Talk
wallpaper-1019588
Gibt es ihn noch lange?
wallpaper-1019588
Erste Hitzewelle wird diesen Mittwoch eintreffen
wallpaper-1019588
[Werbung] Weleda Granatapfel Regenerations-Öl
wallpaper-1019588
Belinda Bencic verliert den Mallorca-Final