Ein Wisch, große Wirkung - "Tipp Topp"!

Na, wie habt ihr den Tag heute verbracht? Wie ihr auf meiner facebook-Seite ja bereits gesehen habt, war ich heute wieder ganz schön fleißig im Garten - es gibt hier aber auch immer genug zu tun. Hat aber, trotz der vielen Arbeit ne Menge Spaß gemacht, meine Amseln waren quietschvergnügt und haben in ihrem Pool geplanscht, während ich mir eine Pause in der Sonne gegönnt habe, natürlich mit einem leckeren Eis. Und nach einer kalten Dusche und einem schnellen Einkauf im Supermarkt, lasse ich es mir jetzt auf dem Sofa gut gehen und höre gerade... Helene Fischer. Als Einstimmung auf's Finale. ;) Ich bin schon soooo aufgeregt... Aber eigentlich geht's hier heute gar nicht um Fußball, denn ich habe, gemeinsam mit meiner Mutter, wieder mal ein neues Produkt für euch getestet. Mittlerweile sind wir da schon ein ganz gutes Team geworden und es ist immer wieder interessant, auch die Meinung meiner Mutter einzuholen, vor allem, weil sie ja schon ein bisschen älter ist und die Dinge oft nicht so sieht, wie ich. So haben wir dieses Mal in der Küche gestanden - und nicht gekocht, sondern geputzt. Besser gesagt gewischt. Es gibt da nämlich einen praktischen Haushaltshelfer von Sagrotan. "Tipp Topp - Der Wisch mit Wirkung!".

Unbenannt

Ich habe, im Rahmen des Bloggernewsletters von dem ein schönes Testpaket bekommen. Darin enthalten waren zwei Varianten des neuen Reinigers, "citrusfrische" und "himmelsfrische". Bevor meine Mutter ausprobieren durfte, wie mit einem Wisch alles wieder sauber wird, habe ich mir zuerst die Inhaltsstoffe angeschaut.
100 ml des Reinigungsmittels enthalten 1,0 g Wasserstoffperoxid. <5% Bleichmittel auf Sauerstoffbasis, <5% anionische Tenside, <5% nichtionische Tenside. Desinfektionsmittel, Duftstoffe, Linalool.
Somit ist der Reiniger für die Anwendung auf Marmor, Messing, Kupfer, unversiegeltem Holz, Teppichen, Textilien und nicht gewachsten Vinyloberflächen nicht geeignet. Es lohnt sich vor Gebrauch neuer Haushaltsmittelchen also immer ein Blick auf das Etikett, damit es nicht zu bösen Überraschungen kommt. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, was mein Marmorboden davon halten würde...

Und nun kommt endlich der spannende Teil, die Anwendung. Die ist so einfach, das selbst die jüngsten Familienmitglieder mal schnell zur Küchenrolle greifen und mit einem Wisch wieder für Sauberkeit sorgen können, wenn beim Essen mal wieder etwas daneben gegangen ist. Aber bitte nur, wenn auch Erwachsene anwesend sind, Putz- und Reinigungsmittel gehören nicht in Kinderhände!
Ich habe meine Mutter einfach mal fotografiert, während sie die Arbeitsplatte nach der Zubereitung des Abendessens abgewischt hat und lasse die Bilder nun einfach mal für sich sprechen (ist auch wirklich selbsterklärend).

Unbenannt1

Unbenannt2

Unbenannt3

Unbenannt4

Und, verstanden? Einfach ein Küchentuch nehmen, auf den Spender drücken und wischen und schon ist alles wieder "Tipp Topp" und 99,9% der Bakterien sind verschwunden. Meiner Mutter hat das so gut gefallen, dass sie sich die Variante "citrusfrische" direkt mal gesichert und neben die Spüle gestellt hat. Besonders positiv ist ihr auch der Duft aufgefallen, ein leichter Hauch von Zitrone, nicht so penetrant. Muss ja auch echt nicht sein, dass die Küche nach dem Reinigen so sehr nach Putzmittel riecht, dass man erst mal die Fenster aufreißen muss. ;) Auch das Ergebnis konnte uns überzeugen, die Butterreste, die mein Messer auf der Arbeitsfläche hinterlassen hat, nachdem ich es dort abgelegt hatte, waren ebenso verschwunden, wie Krümel und Co., alles wieder perfekt.
Nachwischen oder -spülen musste meine Mutter übrigens auch nicht mehr, wenn man das sonst mit einem nassen Lappen macht, sieht das ja schon ganz anders aus. Doch so genügte einfach nur ein Wisch.

Viel mehr kann ich euch nun gar nicht mehr erzählen, wenn ihr noch Fragen habt, immer her damit. Übrigens ist dieses Produkt von Sagrotan ganz neu auf dem Markt, deswegen kann ich euch zur Verfügbarkeit gar nicht so viel erzählen. Schaut euch einfach mal im Drogeriemarkt eures Vertrauens um (kurz, bei "dm"), dann werdet ihr bestimmt fündig. Ich verabschiede mich nun ins Wochenende, stimme mich mit dem Finale der WM von 1990 schon mal auf den morgigen Abend ein und schaue nachher gemeinsam mit meiner Mutter das Spiel der Brasilianer um Platz 3. Was macht ihr noch Schönes am Wochenende? Und wo verfolgt ihr morgen das Spiel? Mit Freunden und Familie Zuhause, beim Public Viewing, in der Kneipe...

Bis dann!

Eure Erna

Kommentare


wallpaper-1019588
COVID-19 | So impft Frankreich | Es ist vollbracht
wallpaper-1019588
Tipps für die perfekte Holzterrasse
wallpaper-1019588
#1105 [Session-Life] Weekly Watched 2021 #18
wallpaper-1019588
TRP122 #TrailTypen - Kim Cremer, Laufen mit Prothese