Erna unterwegs: Abenteuer auf Gran Canaria

So, nun ist der Sommerurlaub zu Ende. Die letzten Wochen waren aufregend, spannend, wunderschön - da war von allem etwas dabei. Nachdem ich auf Gran Canaria im "Lopesan Baobab Resort" den bisher schönsten Urlaub meines Lebens verbracht habe, musste ich vergangene Woche, zurück in Deutschland, erst mal gegen die Wassermassen kämpfen, die unseren Keller überflutet haben. Nun ist aber alles wieder trocken gelegt, wir haben zum Glück keine größeren Schäden zu verzeichnen und so kann ich mich jetzt wieder ganz dem Alltag und meinem Blog widmen.
Heute möchte ich euch ein bisschen von meinem Urlaub erzählen, euch einen kurzen Überblick geben, bevor ich euch unser Hotel in den kommenden Tagen noch ganz genau vorstellen möchte. Es war nämlich wirklich der Wahnsinn. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, weil einfach alles so toll war... Das könnt ihr euch echt nicht vorstellen.
Ihr wisst ja bereits, dass das "Baobab" ein afrikanisches Themenhotel ist, darüber habe ich hier berichtet. Die Vorfreude auf den Urlaub war groß - und die Freude noch größer, als ich die Eingangshalle des Hotels betrat.

Eingang

Im Dunkeln hat's natürlich viel mehr Flair. Und es ist schon cool, über die lange Brücke zu laufen, begleitet von Urwaldgeräuschen, wie brüllenden Affen. Links und rechts der Brücke ging es einige Meter in die Tiefe. Große Palmen ragen empor und unten, im Wasser, hat eine Gruppe von Flamingos ein Zuhause gefunden. Überhaupt habe ich in der riesigen Anlage das ein oder andere Tier vom Nachbarkontinent Afrika angetroffen. Und das war so beeindruckend, dass ich euch meine tierischen Freunde noch mal vorstellen muss - aber nicht jetzt. ;)
Nachdem wir eingecheckt hatten, machten wir uns, bewaffnet mit einem großen Plan, auf die Suche nach unserem Zimmer. Das war gar nicht so einfach, erinnerte mich die Karte ein bisschen an einen Plan eines großen Freizeitparks. Dennoch fanden wir unser Zimmer, im obersten Stockwerk gelegen dann relativ schnell. Und wieder wurde ich positiv überrascht. Denn es sah exakt so aus, wie auf den Fotos im Internet oder im Prospekt des Reiseveranstalters. Der ein oder andere erlebt ja schon mal eine böse Überraschung, wenn das Urlaubshotel so gar nicht der Beschreibung entspricht. Aber in diesem Fall... Ein Traum. Und ihr dürft schon mal einen Blick ins Zimmer werfen:

Bett

Hier seht ihr - nun ja, erklärt sich von selbst. ;) Schaut euch mal das Bild von dem großen Baobab-Baum im Hintergrund an. Das ist kein einfaches Bild, sondern ein Fenster. Und dahinter befindet sich das Bad, mit einer riesigen Badewanne und einer tollen Regendusche. Bevor ich euch das Zimmer aber en detail vorstelle, gibt's erst noch einen Blick vom Balkon. Der ist wirklich groß und ich habe abends gern dort gesessen und den Tag ausklingen lassen. Aber auch morgens war's ein toller Blick, die aufgehende Sonne über den Dünen und dem Meer anzuschauen... Ach ja, das war immer wieder schön...

Balkon

Doch ganz besonders hat mir dann doch der Ausblick am Abend, auf einen der sieben Pools gefallen. Sah aus, wie im Märchen.

Pool

Ein großer blauer Fluss, der sich durch die Anlage schlängelt und in eine riesige Lagune mündet. Ich habe dort Tag für Tag meine Runden gedreht und es mir gutgehen lassen. Ich hatte bei so vielen Pools wirklich wie Qual der Wahl, denn jeder für sich war ganz Besonders und wunderschön. So gab es einen großen Pool mit einem Wasserfall und einer Bar, die sich darunter in einer Höhle befand, einen mit Ausblick auf zwei große Baobab-Bäume und die Samuel Baker Bar, die ihr auch auf meinem Foto aus der Eingangshalle sehen könnt, zwei kleinere, an denen es sehr ruhig und entspannt zuging...

Ihr seht, ich habe ne Menge zu erzählen und muss erst mal alles sortieren. Womit beginne ich? Denn ich habe natürlich nicht nur faul am Pool gelegen, sondern auch die Insel erkundet. Denn Gran Canaria ist so vielfältig und es gibt so viel zu entdecken... Ich bin in Las Palmas fast bis auf's Dach der Kathedrale geklettert und habe einen wunderschönen Ausblick über die Stadt genossen, habe in Puerto de Mogan tolle verwinkelte Gassen erkundet, bin mit dem Schiff unterwegs gewesen, um die Insel mal aus einer anderen Perspektive zu sehen, habe einen traditionellen Markt besucht... Natürlich möchte am Liebsten alles mit euch teilen - und das werde ich auch. So beginne ich damit, euch erst mal das Hotel genauer vorzustellen und zwischendurch gibt's dann immer mal wieder das ein oder andere Abenteuer und Facts und Wissenswertes rund um Gran Canaria.

Jetzt verschwinde ich aber erst mal in der Küche und kümmere mich ums Mittagessen, dann bin ich noch mit einer Bekannten verabredet und dann geht's weiter - mit meinen Urlaubsabenteuern im coolsten Hotel, in dem ich jemals war.

Bis dann!

Eure Erna

Kommentare


wallpaper-1019588
Chaka Khan veröffentlicht neue Single #HelloHappiness (audio stream)
wallpaper-1019588
Zirkus Roncallis zukünftig ohne Tiere und Plastik
wallpaper-1019588
Weihnachten bei den Bayern
wallpaper-1019588
Bild der Woche: „Winterräder“
wallpaper-1019588
Gebackenes Hähnchen mit Quitten
wallpaper-1019588
Mega-Medaille und 30 Grad - Burger King Beach Run Miami
wallpaper-1019588
Classic Album Sundays: Miles Davis – In A Silent Way
wallpaper-1019588
Code Vein für die PlayStation 4 im Review: Dark Souls Abklatsch oder gelungenes Vampir-RPG?