Ein Pasta-Turm mit Hokkaido Kürbis und Bergpfirsichen

Du meine Güte, wenn ich das Wort „Berg­pfir­sich“ nur schreibe, gerate ich schon wie­der ins Schwär­men. Die Din­ger sind schon roh ganz furcht­bar lecker. Noch bes­ser schme­cken sie aus der Pfanne oder in Alu­fo­lie gegrillt. Letz­te­res ist ein her­vor­ra­gen­des Des­sert, Ers­te­res passt ganz wun­der­bar zu herz­haf­ten Gerich­ten. Da sowieso gerade Kür­bis­sai­son ist, habe ich Berg­pfir­si­che und Hok­kaido Kür­bis mit­ein­an­der bekannt gemacht.

Leckere Pasta mit einer Soße aus gebratenen Bergpfirsichen und Hokkaido Kürbis

Und was soll ich sagen, die bei­den haben sich her­vor­ra­gend mit­ein­an­der ver­tra­gen. Wie sollte es auch anders sein, der Kür­bis selbst ist ja schon ein wah­rer Tau­send­sassa. Die Berg­pfir­si­che haben sich, wie es scheint, dar­über gefreut, nach dem Bra­ten nicht einen Salat ver­fei­nern zu müs­sen, son­dern end­lich ein­mal Haupt­speise zu sein. In die­sem Sinne: Mahlzeit!

Zuta­ten für die Pasta mit Kür­bis und Bergpfirsichen

  • 1 Packung Fusilli lunghi bucati, oder irgend eine Pastas­orte eurer Wahl
  • 1 klei­ner Hok­kaido Kürbis
  • 3 Berg­pfir­si­che
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 Zwie­bel
  • 100 ml tro­cke­ner Sherry, tro­cke­ner Weiß­wein geht auch
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Rosmarin
  • ½ TL Chiliflocken
  • 1 TL Zimt
  • Salz, Pfef­fer
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter

Zube­rei­tung Pasta mit Bergpfirsichen

  1. Den Hok­kaido Kür­bis waschen, auf­schnei­den und die Kerne entfernen.
  2. Da man die­sen mit Schale essen kann, lasse ich die auch immer dran. Der Kür­bis wird nun in etwa 3 cm dicke Spal­ten geschnitten.
  3. In Salz­was­ser auf­ko­chen und noch etwa 10 Minu­ten köcheln las­sen. Der Kür­bis ist durch, wenn er noch einen leich­ten Biss hat.
  4. Das Was­ser abgie­ßen und die Kür­bis­spal­ten etwas abküh­len lassen.
  5. Anschlie­ßend wer­den sie in mund­ge­rechte Wür­fel geschnitten.
  6. In der Zwi­schen­zeit kann die Zwie­bel geschält und fein geschnit­ten werden.
  7. Die Berg­pfir­si­che eben­falls waschen und in Schei­ben schneiden.
  8. Die But­ter in einer Pfanne zusam­men mit dem Oli­venöl zerlassen.
  9. Die Zwie­bel wird nun gemein­sam mit dem Thy­mian und dem Ros­ma­rin darin angeschwitzt.
  10. Die Kürbis-Würfel hin­ein­ge­ben und scharf anbraten.
  11. Dann kom­men die Pfir­sich­schei­ben hinzu. Eben­falls etwas anbraten.
  12. Ab und an wenden.
  13. Die Pasta in der Zwi­schen­zeit nach Packungs­an­wei­sung kochen.
  14. Nach etwa 3 Minu­ten mit dem Sherry ablöschen.
  15. Den Knob­lauch schä­len und durch eine Knob­lauch­presse in die Pfanne zerdrücken.
  16. Das Ganze mit Salz, Pfef­fer, Chi­lif­lo­cken und dem Zimt abschmecken.
  17. Den Herd aus­schal­ten und war­ten, bis die Pasta fer­tig ist.

Ser­vie­ren und genießen :-)


wallpaper-1019588
Buchteln
wallpaper-1019588
2 Hundejahre in Menschenjahre
wallpaper-1019588
Floating Village Kampong Phlouk und Pilzfarm bei Siem Reap
wallpaper-1019588
Floating Village Kampong Phlouk und Pilzfarm bei Siem Reap