Ein Makro, neue Abenteuer und der Wochenstart

Heute habe ich mich ein bisschen in ein Makro für Excel-Tabellen eingearbeitet, was ich mal für bestimmte Auswertungen für die Tabellen geschrieben habe.
Mir fehlt da noch eine Auswertungsfunktion, die ich schon lange einbauen wollte.
Es ist gar nicht so einfach, sich nach so langer Zeit wieder da zurechtzufinden.
.....
Später habe ich nochmal in das Spiel reingeguckt.
Eigentlich wollte ich nur etwas in meinem Lager weitermachen, noch ein paar Screen­shots mit dem Hund machen und ein Zelt für das Lager kaufen.
Und da stellte sich heraus, dass sich dieses Spiel wirklich von allen anderen unter­schei­det, die ich schon einmal gespielt hatte.
Denn denkste, mit 'Weitermachen' war nichts...
Als das Spiel startete, war das Lager futsch. Mein Freund, der mein Lager für mich hü­tet, hatte inzwischen das Lager abgebaut und irgendwoanders wieder aufgebaut, wie es in einer Meldung hieß.
Mein Hund, der ja zur Lagerbewachung mit dem Lagerstandort verbunden ist, war da­mit auch futsch.
Und auch mein Pferd!
Gut, dass ich gestern den Screenshot mit dem Huind gemacht habe.
Jetzt konnte ich mich erstmal zu Fuß zu dem Ort begeben, wo ich losgezogen war, in der Hoffnung, dort etwas zu erfahren.
Na, ich kürze das jetzt mal ab. (Soweit das überhaupt möglich ist.^^)
Ich habe den Brief von meinem Freund mit Infos zum Lagerstandort, den ich aber erst einsehen kann, wenn ich diverse Aufgaben erledigt habe.
Mein Pferd habe ich in dem Ort, den ich schließlich erreichte, auch im Stall gefunden, aus dem ich es überlassen bekommen hatte.
Mit dem Pferd bin ich dann zu den ersten Aufgaben losgezogen, habe auf dem Weg eine hilflose Frau zu einem anderen Ort gebracht und damit Geld verdient.
Ich bin vom Pferd geschossen worden, musste in der Wildnis ausgesetzt wieder zu dem Ort zurückpilgern.
Zwischendurch habe ich ein anderes Pferd geklaut, was irgendwo angebunden war.
            Im magischen Mondlicht auf dem geklauten Gaul...
Das war, soviel ich mich erinnere, auf dem Weg zurück auf dem geklauten Pferd.
Die Beleuchtung im Licht des Vollmondes war einfach magisch.
Auf dem Weg habe ich danach einen Koyoten gehäutet und mitgenommen.
Dann bin ich nach dem Versuch, beim Schlachter was loszuwerden, wieder hinterrücks erschossen worden.
Gleiches Spielchen wieder, zu Fuß zurück.
Noch so ein paar Episoden, die ich ausprobiert habe, um etwas über die Funktionen herauszufinden.
Hm,- ich glaube, insgesamt bin ich sogar dreimal erschossen worden.
Nun bin ich wieder in der Wildnis gelandet.
Kurz und gut, jetzt ist in zwei Orten ein Kopfgeld auf mich ausgesetzt, was ich los­werden muss.^^
Ich habe schon gar keinen Überblick mehr, was mein nächstes Ziel sein sollte. :D
Jedenfalls das übergeordnete Hauptziel.
Die direkten Ziele werden sein, mich in den einen Ort zu schleichen, beim Postmeister das Kopfgeld zu bezahlen, um es loszuwerden, dann mein Pferd wiederzuholen und zu dem anderen Ort zum Postmeister zu reiten, um auch dort das Kopfgeld beim Post­meister zu zahlen.
Und dann muss ich weitersehen.
Jedenfalls ein irres Spiel, was, wie es auch beschrieben wird, sehr nahe an der Realität angesiedelt ist. Nichts ist wägbar. Es kann immer etwas dazwischenkommen. Also gilt es, immer mit Überlegung auf der Hut zu sein.
.....
Ich wünsche allen einen guten Wochenstart. :)
Morgen ist aber erst einmal wieder Alltag angesagt."A blog a day keeps the blogger to stay." ^^ (Tamaro)

wallpaper-1019588
Cybermobbing macht krank
wallpaper-1019588
Roomtour: Hashtag AWESOME
wallpaper-1019588
BAG: Verrechenbarkeit von Sozialplanabfindung und Nachteilsausgleich ist zulässig.
wallpaper-1019588
"Mid90s" [USA 2018]
wallpaper-1019588
AUFGEDECKT! ▷ OrthoPlus Erfahrungen von Kunden zeigen …
wallpaper-1019588
Agroturismo Fincahotel Son Pou
wallpaper-1019588
Star Wars Jedi: Fallen Order im Test – Ein Nerd wird zum Jedi
wallpaper-1019588
Khruangbin und Leon Bridges veröffentlicht Kollabo-EP im Februar 2020