Ein Klassiker aus der Küche: Apfelkuchen

Seit langem wollte ich mal wieder einen richtigen Kuchen backen, habe es aber gleichzeitig vor mir hergeschoben. Eines Sonntags überwindete ich mich also und bewegte mich laaangsam in die Küche. Was soll man sonntags auch sonst machen?! Der Liebste saß auf der Couch und spielte Call of Duty und ich wußte nicht so recht was ich mit mir anfangen sollte. Zum häkeln hatte ich keine Lust, am PC wollte ich auch nicht sitzen und Backen ist da ja ein ganz guter Zeitvertreib. :)
Der Kuchen war sehr saftig und schmeckt warm am besten. Eiskrem wäre eine super Ergänzung für den Kuchen (wir hatten leider keines da). Für das nächste Mal muss ich mir allerdings merken die erste Schicht des Bodens etwas dicker zu machen, da sie recht dünn war und die obere Schicht dafür umso dicker. Man lernt ja nie aus. :)
Ein Klassiker aus der Küche: Apfelkuchen
Zutaten:
225 g Mehl
2 TL Backpulver
40 g gemahlene Mandeln
210 g Zucker
170 g geschmolzene Butter
geriebene Zitronenschale
3 Eier
1 1/2 TL Milch
400 g Braeburn Äpfel, geschält und entkernt, jeweils in 8 Stücke geschnitten
etwas Zitronensaft
  • Ofen auf 180ºC vorheizen. 
  • Den Boden einer Springform fetten und mit Backpapier auslegen.
  • Die geschälten und zerkleinerten Äpfel in Zitronensaft einlegen.
  • In eine große Schüssel das Mehl, Backpulver, Mandeln, Zucker und Butter geben und mit dem Mixer verrühren.
  • Nach und nach die Eier und Milch hinzugeben.
  • Die Hälfte des Teiges in die Springform geben und die Äpfel darauf verteilen.
  • Den Rest des Teiges hinzugeben und gleichmässig verteilen.
  • Für eine Stunde backen.
  • Den Kuchen in der Springform abkühlen lassen.

Ein Klassiker aus der Küche: Apfelkuchen
Am Samstag erwartet euch dann der Monatsrückblick des Healthy You Projekts. :)

wallpaper-1019588
Hund hat Lebkuchen gefressen
wallpaper-1019588
Streamingdienst Paramount Plus in Deutschland gestartet
wallpaper-1019588
Menstruieren ohne Scham
wallpaper-1019588
Jobs