Ein Kindel der dritten Generation – Phal15.2

Vor einiger Zeit habe ich über meine Phalaenopsis Phal.13a berichtet (zum Beitrag)

Nach der Blüte habe ich einen Blütentrieb bis auf die 3 Knospe zurück geschnitten. Nach fast 4 Monaten Ruhe habe ich etwas entdeckt

Ein Kindel der dritten Generation – Phal15.2 Ein Kindel der dritten Generation – Phal15.2

Es ist tatsächlich eine Mini-Orchidee ! Das bedeutet nun, dass auf der Orchidee, die selbst vor zwei Jahren ein kleiner Kindel auf der Mutter-Orchidee war, nun selbst ein Kindchen entwickelt. Die Mutter-Orchidee wird nun zu “Oma” :-)

Hier sind ein Paar Bilder:

Ein Kindel der dritten Generation – Phal15.2 Ein Kindel der dritten Generation – Phal15.2 Ein Kindel der dritten Generation – Phal15.2

Das wird nun Orchidee Nr. 5, die bei mir heran wächst. Es ist immer wieder fasziniert, wie schnell so ein Pflänzchen wächst. Nach nur zwei Monaten haben sich drei Blätter und zwei Wurzeln entwickelt.

Kindel

02.08.2015

 UPDATE 15. AUGUST 2015

Ein Monat später zähle ich 4 Wurzeln und es entwickelt sich ein neues Blatt aus dem Herz. Ich muss sagen, dass diese Kleine sich sehr schnell entwickelt. Nach insgesamt fünf Monaten Entwicklung ist sie bereit abgetrennt zu werden. Meine Phal15 hat viel länger gebraucht.

Ich lasse sie erstmal noch an der Mama weiter wachsen.

Die Abnabelung Nr. 2 in diesem Jahr

Nach genau 6 Monaten Wachstum und Entwicklung war es endlich soweit. Gestern (18.09.2015) habe ich das Kindel von der Phal13a abgetrennt und in eigenes Töpfchen eingepflanzt.

P1000447

05.09.2015

abgetrennter Kindel

Kindel abgetrennt

Das Kindel hat nun 4 lange Wurzeln und 2 kleine sind schon in der Entwicklung.

Da die Wurzeln über 10 cm lang sind, habe ich mich entschieden das Kindel von der Mutter abzutrennen. Die Phalaenopsis-Wurzeln sind kaum elastisch und können beim Einpflanzen einknicken und brechen. Deshalb wollte ich nicht mehr lange warten. Sogar jetzt hatte ich Probleme die Pflanze heil in den Topf zu platzieren.

Ich wollte das Pflänzchen gerade in den Topf setzen. Die Wurzeln sind aber zur Seite gewachsen. Es war eine kleine Herausforderung. Das abgetrennte Kindel habe ich erstmal ins Wasser gelegt, damit die Wurzeln sich mit Wasser voll saugen und etwas elastisch werden.

Die Wurzeln habe ich vorsichtig nach unten gebogen, damit die Pflanze gerade sitzt, und mit dem Substrat aufgefüllt.

IMG_5076

Als Substrat habe ich eine Mischung aus mittelgroben Rindenstückchen, kleine Flocken Sphagnum Moos und kleine Blähtonkugeln. Diese Mischung hat sich bei mir bewährt. Das Substrat ist luftdurchlässig, kann gut abtroknen und bietet der Pflanze einen guten Halt.

Im Topf habe ich mehrere kleine Löcher gebohrt – für mehr Luftzirkulation.

Und hier ist nun das Ergebnis:

das Kindel Nr. 5 aus meiner eigener Vermehrung heißt jetzt “Phal15.2”

Ich habe nicht gedacht, dass dieser Kindel so schnell heran wächst. Der sehr heißer Sommer hat wahrscheinlich dabei geholfen, dass nach 6 Monaten eine komplett neue Orchidee entstanden ist (18.04.-18.09.2015)

IMG_5077

Phal15.2

Jetzt bin ich gespannt, wie sich die zwei Kindchen Phal15 und Phal15.2 entwickeln….

weitere Bilder folgen…


Einsortiert unter:- Orchideen-Kindergarten, ORCHIDEEN-TAGEBUCH

wallpaper-1019588
Iberico, gebeizt mit Spargel, Brunnenkresse, Bärlauch
wallpaper-1019588
Sind wir alle überlastet ohne es zu merken?
wallpaper-1019588
Bundeswehr in Syrien: Rechtsanwalt erstattet Strafanzeige gegen Bundesregierung und Juristen in Deutschland
wallpaper-1019588
Getestet: Blinkist
wallpaper-1019588
Real in Anime: Attack on Titan mit Shrek als Gegner!
wallpaper-1019588
[Rezension] Redwood Love, Bd.2: Es beginnt mit einem Kuss - Kelly Moran
wallpaper-1019588
Google Assistant kommt für NVIDIA Shield TV
wallpaper-1019588
Die “beste” Villa Europas befindet sich auf Ibiza